Search Results

Search results 1-20 of 22.

  • Verstehe ich das richtig, das selbst die Feder die man als „Tuning Zubehör“ kaufen kann nicht das sind was auf der Packung steht? Wollte auch etwas „weicher“ den Sherpa „federn“ lassen.Grüße Steffen
  • Wollte auch was bestellen für den Sherpa, dann werd ich mit den Federn noch warten. 😁Hatte das gesehen:
  • (Quote from Sherpa3.4)Oha, 1:8 Sherpa? Bei amewi gibt es auch den rcx10x als rcx8x Variante. neminiZur Zeit bin ich auf der Suche nach den Differentialbowdenzügen, da mir ja die Servo abgeraucht ist und ich eine von amewi eingebaut habe surrt diese. Leider sind die Madenschrauben 3x3 von Werk überdreht, sodass ich das nich aufbekomme. Daher der Ersatz des Bowdenzuges.
  • neminiDie Servo hatte ich bereits getauscht. Hier habe ich die „Amewi“ Variante gewählt. Da diese mehr Kraft hat als die im Absima Sherpa verbaute. Jedoch musste das Kabel verlängert werden. Beim Einbau musste ja nicht die Bowdenzug Konstruktion zerlegt werden.Jedoch nach Einbau brummt die Servo, also begrenzt der Bowdenzug die Servo Bewegung. Hier wollte ich die Madenschrauben öffnen, egal ob am Diff oder der Servo Seite, beide Madenschrauben konnte der Schraubendreher nicht fassen, also ist d…
  • GeoBorisWie vermutlich die Gewichte auch 😁
  • neminiTop aufgeführte Arbeit. Fast schon ein (Dämpfer-)Diplom.„Bewegungsenergie der Feder und Flüssigkeitsreibung als Widerstand.“ etakubikurz zusammengefasst, so wie ich es verstanden habe:1) Feder und Kolben initiieren die De-Kompression. Zb. Rad bzw. Achse drückt Kolben in den Zylinder.a) Feder wird zusammengepresst -> Stoßdämpfer arbeitet auf Druck. -> Öl wird komprimiertb) Feder entspannt sich -> Stoßdämpfer arbeitet auf Zug. -> Öl wird dekomprimiert2) Löcher der Platte (Ventildurchgänge) …
  • Die Desert lizard gibt es doch in verschiedenen Größen 80, 90, 100, 110 und 120 mm. Ähnliche Modelle gibt es ja auch von anderen Anbietern.Mich interessiert die Zusammenarbeit der „gestapelten“ Federn.Mein Gedanke:Die weichere würde beim Hindernis als erste nachgeben, ehe die härtere arbeitet.Beim „ausfedern“ wäre das Bild andersrum.Um Bodenhaftung zu behalten müsste die härtere Richtung Rad(unten) oder Aufhängung des Chassis? 🤔
  • Da kommt man echt in Zugzwang, wenn man sieht was man aus dem CR3.4 rausholen kann. Danke für das teilen der Erfahrungen.👍
  • neminiDu hast ja die Yeah Racing Desert Lizard mit einer Spring verbaut?Da hier es scheinbar gerade kaum welche lieferbar sind, habe ich einmal geschaut was der Markt noch an „Internal Spring Shocks“ zu bieten hat.RC4WD Ultimate ShockRC4WD Superlift SuperideRC4WD Old ManRC4WD Bilstein SZRC4WD RanchoDiese scheinen nach erstem Blick auf einer Spring zu basieren.2 Spring:Yeah Racing Desert LizardHoffe die Aufstellung hilft ggf. der Auswahl für Leute die gern „Internal Spring Shocks“ einbauen möcht…
  • Klasse nemini. Sehr schöner Bericht.Bezüglich der Reifen/Felgen Kombis spielt bestimmt noch die Stoßdämpfer eine Rolle.Wenn ich mich recht erinnere auf den Sherpa hast Du vorn 90mm hinten 100mm?
  • Hier im Forum hat ghossa über seinen RCX10 Umbau geschrieben. Er hatte die Fender vom Sherpa genommen.Amewi AMX Rock RCX 10P kleines Upgrade
  • RE 800Ist doch gut geworden.
  • Zur Vervollständigung ein Hinweis:Für die Einfuhrabgabe ab 1.Juli2021 fällt die Freigrenze von 22€ Weg.
  • Ich hatte das so auf der Zollseite verstanden:Die Servicepauschale ist vom „Beförderer“. Da die für „Dich“ die „Sache“ neben dem befördern der Ware mit dem Zoll abwickeln.Zoll zieht sich die Einfuhrumsatzsteuer ab dem ersten Cent. 19%/7% vom Sachwert + ggf. den Zollsatz ab 150€ Sachwert.
  • Lochblech. Auch nette Idee. Wo hast du die am Chassis befestigt?
  • nemini & RE 800Kann es sein, das die hintere Achse des RCX10 eine andere ist als beim Sherpa?Glaube in der Bedienungsanleitung gesehen zu haben, das beim RCX10 die Hinterachse = Vorderachse ist oder habe ich hier eine Sinnestäuschung?Beim Sherpa ist die hintere Achse anders als die vordere.
  • Danke.Hat ja den Charme, das man ggf. bei Bedarf eine Lenkung hinten einbauen könnte. 🤔
  • rockhopper45Das Zittern könnte von einer defekten Servo kommen. Hatte hier im Forum über meine Defekte geschrieben.Thread Sherpa defekte ServosFehleranalyse:A) Die Diffservos einzeln einmal abklemmen.B) Oder die Lenkservo einmal zur Probe austauschen.C) Oder als erstes Rückbau auf den 1060 Orginal BEC.Bezüglich der Thematik der Bremsung hatte hier jemand etwas im Forum geschrieben, auch Sherpa Besitzer.*edit*Glaube ab hier geht es los:Thread
  • Ich denke auch bzw. glaube es gelesen zu haben, das der Motor auch eine Rolle spielt.
  • neminiDas Zittern des Servos verschwand bei mir nachdem ich den Servo gegen einen stärkeren getauscht hatte. Der Saver (LenkungsDämpfer) ist noch verbaut.Meine Bestellungen (Unterfahrschutz und Portalgewicht für vorne) sind auch eingetroffen. Diese werde ich im Zug mit dem Tausch der Vorderachse einbauen. (Hier ist eine Schraube überdreht und lockert sich immer wieder mal, sodass mir einmal fast das linke Vorderrad querstand).Frage: bei dem Unterfahrschutz waren keine Schrauben dabei, passen hi…