Search Results

Search results 1-16 of 16.

  • 2300 KV? ist der nicht viel zu schnell? ich fahre die 1800er Fusion Version und ein kleineres Motorritzel und damit ist er immer noch zu schnell, besser wäre wohl die 1200er Version gewesen...
  • viel geht nicht beim Motorritzel, da man mit dem Motor nicht viel näher ans Hauptzahnrad kommt, glaube 2, oder 3 Zähne weniger, aber wie gesagt reicht das mit meinem 1800er Set auch noch nicht aus, das Teil ist immer noch schneller als alle anderen Fahrzeuge in der Gruppe.Evtl. könnte man ein größeres Hauptzahnrad verwenden, sofern der Platz dafür ausreicht und man was passendes findet.
  • Also ist wohl der 1200er Fusion die richtige Wahl wenn man auf Brushless wechseln will...
  • der Sherpa lässt sich mit der 1800er Version auch super langsam fahren! darum geht es ja gar nicht, sondern um die viel zu hohe Endgeschwindigkeit.Klar kann man dann halt einfach weniger Gas geben, aber der Motor läuft dabei sicher nicht mit optimalem Wirkungsgrad...
  • (Quote from Frog)wenn dir die original Übersetzung vom TRX4 für deinen benötigten Wheelspin reicht, dann würde er natürlich auch beim Sherpa mit 1200er reichen, denn durch die lange Übersetzung dürfte das dann kein großer Unterschied mehr sein, denn mit dem original Motor passt es ja auch und wenn dir eine Fusion Combo nicht feinfühlig genug regelt und/oder du ständig extrem hohen Wheelspin benötigst, dann ist das wohl nicht das geeignete Terrain für dich... solange keine kürzere Übersetzung mög…
  • ihr gebt euch alle selbst die Antworten darauf aber ändern will keiner daran etwas, es wird nur abgewunken, alles kein Problem...Wir haben momentan Temperaturen im einstelligen Bereich teilweise nahe Null Grad aber lasst es mal wieder Sommer werden, die Temperaturen liegen dann schon mal 30° C höher als aktuell...Aber mir ist es egal, baut euch ruhig ein 3300er Set in euren Sherpa rein, man kann ja auch mit 1/4 Gas fahren, denn den max. Speed hat man ja im Finger...Ich bin dann hier mal raus.
  • Hallo Tom,hab dir eine Nachricht geschrieben...
  • 14er hab ich verbaut, das passt, ohne Nacharbeit sollte auch noch ein 13er gehen, mit Nacharbeit geht ein 12er gerade noch so...
  • (Quote from Frog)das mit dem 13er Ritzel habe ich von QGelSchreiBaer aus dem anderen Sherpa ThreadZitat:Kleiner als 13 geht nicht ohne Änderungen am Motorhalter. Der Motor kommt nicht nahgenug an das Getriebezahnrad Ran.Jedenfals bei mir ...Selbst habe ich ein 13er nicht getestet, sondern nur ein 14er...
  • (Quote from Kr1tzel)mit dem original Motor ist der Sherpa ja auch nicht so schnell, da dieser Motor offensichtlich ein Langsamläufer ist und das Getriebe entsprechend abgestimmt ist.Baut man dann aber einen schneller drehenden Motor ein und passt das Getriebe nicht entsprechend an, ist der Sherpa auch mit 2S zu lang übersetzt.
  • ich fahre ausschließlich 2S aber auch damit ist der Sherpa noch viel zu schnell, im Vergleich mit meinem TRX4 könnte er tatsächlich doppelt so schnell sein...Ich kann es jedoch nicht messen, da ich im Sherpa einen 1800er Fusion mit 14er Ritzel fahre und im TRX4 einen 2300er Xerun.Meiner Meinung nach ist daher der 1200er die bessere Wahl wenn man einen Fusion in Betracht zieht.
  • Also selbst die 1800er Combo mit 2S hat im Sherpa mehr als genug Drehmoment und dreht ohne Gummibandeffekt hoch, auch im 2. Gang, auch lässt sie sich extrem langsam fahren, da kommt kein Wunsch nach 3S auf, das mag bei Bürstenmotoren sinnvoll sein, aber bei den aktuellen Hobbywing Brushless Set's halte ich das im Sherpa nicht für nötig und da sich die Übersetzung auch nicht so ohne weiteres ändern lässt, macht hier ein 3S Akku noch weniger Sinn...
  • Nein, nicht ohne Nacharbeit, da die Motoraufnahme nicht mehr zulässt...
  • Mit anderer Verzahnung ist das möglich aber nicht mit dem Serien Modul
  • (Quote from Jagger)stimmt, hätte ich mir sparen können, genauso wie du dir deinen...
  • (Quote from webline)klar kann man ihn auch mit der ori Motor/Regler Kombi langsam fahren, was Guden meint ist das du mit einer Gasstellung an die Steigung herangefahren bist, aber dann ist er nicht mit der selben Gasstellung weitergefahren, sondern du musstest mehr Gas geben damit er die Steigung erklimmt und durch die lange Übersetzung zusammen mit dem Motor mit schwachen Magnetfeld hat er so gut wie keine Bremswirkung am Berg (mit einem passenden Motor und angepasster Übersetzung kann das der …