Search Results

Search results 1-6 of 6.

  • Das Einstellen der Slipperkupplung empfinde ich als recht problematisch. Beim Zusammenbau des Freemen-Kits steht unter Punkt 24 der Anleitung, daß beim Verschrauben der Antriebswelle das Maß von 1,2mm exakt eingehalten werden muß. Ich habe zwar eine Schiebelehre, aber da gibt es doch sicherlich Fertigungstoleranzen? Gibt es eine Möglichkeit, dies in der Praxis zu testen, ohne Gefahr der Zerstörung?
  • Vielen Dank für die prompte Antwort?. Ich bin noch ganz neu im Crawler-Bereich. Beim 1:8 Basher gibt es diese Problematik, wegen Mitteldiff. , nicht. Sicherlich wird dies die Praxis letztendlich zeigen, aber ich bin mir da nie richtig sicher. Vielleicht sehe ich das auch zu „eng“??Bernd
  • Das Getriebe mußt Du leider wieder öffnen. In der Anleitung zum Freemen-Kit ist die Reihenfolge der Teile auf der Hauptantriebswelle falsch dargestellt worden. Ich habe mal ein Bild angefügt. Die Pfeile zeigen den Fehler. Ist mir anfangs auch passiert?
  • Ja, ich war vor ca. 10 Tagen auch schon am Verzweifeln. Irgendwo wird dies hier im Forum mal kurz erwähnt. In der FacebookGruppe wurde mir auch deswegen geholfen. Na dann, viel Spaß noch heute Nacht?Gruß Bernd
  • Wenn es keinem stört, warum nicht?Gruß Bernd
  • Die gut dosierte Geschwindigkeitsregelung wird eher durch einen guten Regler erfolgt. Hier im Forum wird überwiegend der Qickrun 1080 von Hobbywing empfohlen. Ich bin noch ein Neuling im Crawler-Bereich. Aber ich muss sagen, ich bin der Empfehlung gefolgt und kann es mir ohne diesem gar nicht mehr vorstellen. Ist wirklich sehr fein zu regeln. Du kannst damit feindosiert sanft krieschen und auch schnell fahren.übrigens, Hut ab vor der selbstgedruckten Ural-Karosserie.! Das finde ich großartig??