Search Results

Search results 1-20 of 70.

  • An die FreeMen RTR Kenner.Es geht um die beigepackte Karo, die ich nicht verwenden möchte:- ist die mitgelieferte Karo bereits werksseitig mit dem Chassis "verbunden" (mit angeschlossenen Kabeln bzw. Steckern) ?- wenn JA: falls man die Karo dann abnehmen und ggf. "entsorgen" möchte, sind die Verbindungskabel angelötet?- wenn Karo separat beiliegt: befinden sich in der separaten Karo bereits angesteckte oder angelötete Kabel, die man abtrennen und "für andere Verwendung sichern muss" , falls man …
  • Bevor ich den jetzt kaufe, noch ein paar Fragen zum FreeMen, der soll ja eine andere, selbst gedruckte Mercedes G Karo bekommen:- die gedruckte Karo wiegt ja wesentlich mehr als so ne Lexan: ob der FreeMen da "stabil genug" ist oder an Dynamik verliert?- Front-und Heckstoßstange sowie Seitentrittbretter sind für mein Vorhaben überflüssig: kann man die problemlos abschrauben ?- die LEDs mit angelöteten Kabeln stecken ja in der Stoßstange : ob man die wohl "rausfriemeln" kann um in der neuen Karo …
  • Das ging aber fix mit den Antworten. Vielen Dank. Dann werde ich das Projekt mal angehen, soll ein Weihnachtsgeschenk für den Enkel werden (und heimlich auch für mich ...). Muss jetzt nur noch überlegen ob ich den langen oder den kurzen G drucke, für den kurzen habe ich bereits die Druckdateien, für den langen müsste ich die Designzeichnung noch druckfähig machen, im CAD. Passen würden beide, entsprechend skaliert.Das "Anproben" der Karo aufs Chassis habe ich mit dem Dummy bereits im CAD am Bild…
  • (Quote from caessy)"Frontmotor" hört sich interessant an. Wie würdest du das realisieren, wo genau "einbauen"? Wo gibt es den Motor?
  • Ja, BigMac danke für den Hinweis: mit den härteren Federn bei schwerer Karo, das leuchtet mir ein!Obwohl ich den FreeMen ("Freier Mensch" oder "befreie den Menschen") noch nicht habe, bin ich schon am rumpraktizieren was noch möglich ist.Als mittelfristige Variante überlege ich, nen "Trailer" zu zeichnen und anzudocken, mit zusätzlicher dritter Achse. Habe das schon mal mit nem kleinen WPL Chassis gemacht.Allerdings lief da die dritte Achse ohne Getriebeverbindung nur so mit.Hat jemand schon mal…
  • So, der FreeMen RTR ist bestellt; könnte ihn bei Conrad mal in die Hand nehmen, sieht und fühlt sich wertig an - aber die hatten nur das Ausstellungsteil und den teuren "Pro". Also kommt der jetzt per DHL.Die werksseitige LexanKaro ist zwar stabil, aber doch etwas labberig finde ich (wie viele Lexans). Egal, der kriegt ja ne gedruckte.Hat jemand schon mal ne gedruckte oder ne andere Karo auf dem Chassis verwendet?
  • (Quote from Sasuke85)Hallo, du sagst "Radstand ändern"...Wie hast du das gemacht und welche Zubehörteile verwendet bzw. wo hast du die her?Hast du ein Foto von dem geänderten Chassis?
  • hat jemand schon mal den Fahrtregler umkonfiguriert? Welchen Akkutyp bevorzugt ihr und warum?
  • Hat jemand diese FreeMen-Variante bzw. kann dazu was sagen, ausser dass der Preis in US $ ist?(Auch wenn in dem Link "Free Man" steht, auf dem Produkt selbst, Karo, steht "Free Men" - diesen Buchstabenverdreher findet man auch gelegentlich in anderen Free Men Man Threads und Postings).https://m.banggood.com/FREE-MA…01209IA&custlinkid=439093
  • Bei Conrad u. a. gibt's den Free Men auch als teurere Pro Variante, vielleicht technisch wie der von Banggood? Der Pro hat ein anderes Lenkservo, Reifengewichte und eine "Control Unit(?)" sowie ein paar Aufbauten.Die techn. Details sind bei Banggod nicht so leicht einsehbar.Hier:https://www.conrad.de/de/p/ree…AL!222!3!386280857972!!!g!!
  • (Quote from Turnschuuh)Ja, zumal mein FreeMen sowieso ne andere gedruckte Karo bekommt...werde mal den Cura-Vasenmodus probieren, da kriegt man "ganz dünne" Wände und spart Gewicht. Ein paar skalierbare Bodys habe ich "in der Schublade". Falls Vasenmodus nicht geht, kann man in Sketchup mit JointPushPull die Wände auch "dünnen" (geht nicht immer).Der FreeMen ist halt ne gute preisgünstige Basis zum ausprobieren.
  • Den Free Men/Man gibt's in der Bay auch unter anderen Labels (u.a. XTC, als RTR mit Lipo, auf der Karo steht "Free Men") oder auch als Netto-Chassis (mit Motor, ohne Karo, als SCX kompatibel)...nur mal so zur Info:
  • Der vordere linke Stossdämpfer unseres FreeMen hakt, federt nicht zurück, kann man das selbst reparieren oder besser reklamieren?
  • Drachenschorsch LeoniespapaVielen Dank für die netten Angebote. Habe inzwischen ein Ticket bei Conrad aufgemacht und habe auch selbst noch Conrad-Gutscheine.Je nach Verlauf komme ich aber gerne drauf zurück. DrachenschorschJörg, hast du schon mal überlegt, deinen "berühmten" Shaun-Landy druckparat für den FreeMen zu machen?
  • Drachenschorsch@ALLHallo Jörg und andere Interessierte:Falls jemand dem FreeMen eine selbstgedruckte Karo spendieren möchte, wäre ein Dummy-Chassis zum "Anprobieren am Bildschirm im CAD" hilfreich. Dann kann man seine eigene Karo entsprechend "anpassen" evtl. umskalieren.Ich habe ein Dummy-Chassis entworfen und lade es hier als STL- und als SKP-Datei hoch (ohne Bumper), als ZIP zum Entpacken (nicht vollkommen naturgetreu, aber mit den wichtigsten Eckpunkten).Das STL-Chassis kann in jedem CAD ve…
  • Die Frage ist ja, ob man Bodys fertig kauft oder selber druckt. Bereits vorhandene Druckdateien müssen oft an das Chassis angepasst oder umskaliert werden, manchmal auch die Proportionen verändert...dazu nehme ich dann zum "Anprobieren" fürs CAD ein Dummy-Chassis, wenn's da passt müsste es auch auf dem Original Chassis passen.Wenn die STLs ursprünglich für ein kleineres Chassis gezeichnet wurden, werden beim Hochskalieren die Wände evtl. zu dick (Karo zu schwer), dann muss man die Wände im CAD "…
  • (Quote from benowe)Welche Karo (eine spezielle die du schon hast?) soll denn auf den geänderten Radstand? Manchmal reicht die Radstand-Änderung nicht, weil dann die anderen Karo-Proportionen nicht mehr stimmen, z.B. die Breite.Falls es Druckdateien sind, könntest du ja auch den Radstand und die Abmessungen der Karo (der STLs) umskalieren und könntest den FreeMen mit 313 mm belassen wie er ist.
  • benoweDie Coyote Karo besteht ja im Grunde aus 2 Teilen. Den Vorderbau lässt du unverändert, trennst ihn vom Hinterbau. Den Hinterbau (die Pritsche) ausmessen und im CAD neu zeichnen , 33 mm länger, dann kommst du insgesamt auf Radstand 313mm und musst das FreeMen Chassis nicht verändern. Aus der CAD Zeichnung eine STL machen und drucken (lassen).Das einzige Problemchen könnte sein, dass die Karo für das FreeMen Chassis etwas schmal ist, halt mal ausmessen
  • An die Modsgenau genommen würde dieser Free Men Thread doch gut in das spezielle (Reely)- Free Men Unterforum passen?
  • Wie unlängst bereits gepostet, plane ich für den FreeMen eine gedruckte Ural-Karo (eine spezielle Patroullen-Variante).Wer Lust hat meinen Baubericht zu lesen, wo ich auch die STL-Druckdateien freigebe, hier ist der Link (STLs dort in Posting #9) :Reely FreeMen Chassis mit gedruckter Ural-Karo - Langfrist Projekt mit Varianten