Search Results

Search results 1-20 of 56.

  • Also Shafty ist halt letztendlich nur 2.Wahl,der kommt von der Performance nie an einen Pro ran und wahrscheinlich auch der Grund warum viele darauf eher weniger Bock haben,mich eingeschlossen...Aber rein vom Lenkeinschlag geben die Axial-Wellen schon einiges her wenn man sie noch zusätzlich etwas anschleift,vermutlich das Beste was am Markt erhältlich ist soweit ich weiß.Sehen geschliffen in etwa so aus: Rein vom Lenkeinschlag kann mein Shafty um Längen mehr als der Bully,aber durch das DIG is…
  • Der Arvid aus Norwegen fährt eine Rutschkupplung in seinem Shafty,und das auch ziemlich erfolgreich.Also in manchen Situationen mag das bestimmt hilfreich sein! Würd ich ruhig mal so ausprobieren
  • Hamburger oder Cheeseburger sind klein und laufen scheinbar butterweich.Hatte selbst noch keines aber was man so hört sind die richtig gut!
  • Das hier meinte der Klaus. Findet man aber wenn man nicht weiß das sich der Typ "Classicutcustoms" nennt wahrlich schwer,unter CCC tut sich Google auch schwer....Das hab ich in meinem Shafty,funktioniert gut macht aber Schleifgeräusche,das große Zahnrad an der Gearbox denk ich mal.Bin da aber wahrscheinlich eine Ausnahme,das Problem hab ich jedenfalls von anderen noch nicht gehört
  • Naja,200 der Dual Mini sind ja "nur" 20 bis 30€ mehr als sonstwo,also geradezu ein Schnäppchen Wenn du mal die Hubspacer vergleichst: 4 Stück und für einen Zwickel mehr dann 30 Stück in verschiedenen Breiten Beim Shafty reicht aber ja ein Regler,und ein Sidewinder oder Holmes gibts bei Dravtech o. Fantatic-rc so um die 70-80€.Die haben sich absolut bewährt,spar lieber wo anders das Geld ein aber nicht beim Regler!
  • Das ist halt die Frage.... ich habs genauso wie du am Shafty und würde das auch beim Pro so machen aber dort gehts nicht,sonst kommen sich Links u. Dämpfer in die Quere.Die meisten fahrens zwar anders,also Dämpfer außen,Links innen aber ich denke mal es kommt der Stabilität zugute wenn die Links weit außen sitzen
  • (Quote from msc-rocks)Du "darfst" schon,gibt dafür halt 5 Pünktchen
  • Ja ich bin da haargenau der gleichen Meinung wie der Rene.Dort unten hängt sich die Stange ständig irgendwo fest,macht wenig Sinn.Ich hab sie auch hinter der Achse über den Dämpfern bzw. Kardanausgang,ist zwar eng aber geht trotzdem recht gut.Wegen dem Spiel an den Rodends: das ist (leider) normal,bei neuen noch kaum zu spüren aber je älter sie sind umso mehr wirds halt.Durch tiefes reindrehen der Links kann man das Spiel zwar etwas verringern,aber letztendlich spürt man das am Fels nicht,also e…
  • OK,dann rudere ich gleich mal zurück.... wenn der Dr.Rock das auch so hat und funktioniert dann wird da was dran sein! Ich hab das so nie probiert.Wichtig wird aber wohl sein das der "Spalt" zwischen Lenkstange und Achse möglichst klein ist damit man da nicht hängen bleibt.Dem kann man halt komplett entkommen wenn man die Stange (in meinem Fall auch komplett gerade aus 3mm Titan) oben verlegt.Aber vielleicht schätzt man das auch falsch ein,probieren geht übers studieren,kein Thema
  • Um das zu testen kannst du dir einfach eine dicke Beilagscheibe aus dem Baumarkt innen über die Hexhubs ziehen und mit Senkkopfschrauben sichern,hält wunderbar: Dann fahren und testen ob und wie du den Unterschied merkst.... wenn das zu deinem Shafty und deinem Fahrstil passt (das ist nämlich am wichtigsten!!) dann kannst dir einfach ein Stück Alu bohren und zurechtfeilen,seitlich Madenschrauben rein zum sichern und dann unten Gewichte dran hängen:
  • Gibt das ganze natürlich auch in schön,wie vom Pat zum Beispiel: Rein zum testen und was die Funktion betrifft reicht aber auch jede selbstgebaute Ausführung,fürs Regal macht sich natürlich ein 3D-Druckteil besser
  • Ja sieht gut aus Wenn die Dinger Spitzen dazu hätten dann wären es so Resonanz Absorber,nehmen niederfrequentes brummen von den Boxen.Aber sind als Knuckleweights mindestens genauso gut aufgehoben Denk aber daran das sich die Balance mit Gewichten hinten meist deutlich nach hinten verschiebt (speziell bei 60:40 Verteilung) also entweder vorne auch genügend Gewichte drin haben,oder hinten nur "dezent" was reinmachen.Damit er beim aufsetzen nicht nach hinten kippt
  • Der Jake Wright fährt auch Flachdach,ohne zu erkennende Probleme Nein es stimmt natürlich schon,zum aufschaukeln wird das schwieriger sein,spielt aber überhaupt keine Rolle solange du keine Comp fährst.Also lieber einen Crawler fahren der einem auch gefällt und Lust aufs fahren macht und wenn man dabei bleibt und Comps mitfährt kann man immer noch umswitchen
  • Hast du die Regler schon neu angelernt?
  • Mit neu anlernen meinte ich nur die Regler neu kalibrieren,also mit Vollgas anstecken,dann voll rückwärts,dann neutral nach dem jeweiligen gepiepse...
  • Stimmt da hat der Dr.Rock recht: beide Regler müssen entweder auf forward oder auf reverse sein, keine unterschiedlichen Einstellungen! Und am Schluss beim anlernen, also in Neutralstellung,länger warten denn da piept es dann noch ein zweites Mal nach kurzer Zeit
  • Ah sorry ... war auf MOA
  • (Quote from msc-rocks)Versteh ich das richtig,die 2mm Gewichtshalter aus Edelstahl waren zu schwer? Die Betonung liegt auf "GEWICHTShalter".... Das beißt sich irgendwie,entweder ich will Gewicht oder nicht Obwohl,in dem Fall passts, 45g sind ja praktisch nix Mit dem Eigenbau stimm ich dir zu,hab auch genügend Teile hier liegen die nicht schön sind aber ihre Funktion erfüllen,nur darum gehts und schont auch den Geldbeutel!Wünsche dann mal guten Rutsch,auch allen anderen Crawler-Verrückten,auf ei…
  • (Quote from msc-rocks)Der hat die großen Gewichte vom Dlux vorne drin,sind pro Seite Minimum 180g! Werde das heuer auch mal umrüsten,leider nur mit Spezialfelgen möglich
  • Lass ruhig wie er ist und teste erstmal so! Viele bevorzugen ja das agile,handliche Fahrgefühl. Als Richtwert würd ich ihm da einfach soviel reinpacken das er an Kanten nicht nach hinten hängt