Posts by caessy

    Von dem Chassis hatten wir es schon mal vor ein paar Monaten, ich glaube von BG oder Ali war es da im Angebot.

    Auch da im Text keine Erwähnung, ob Diffsperren schaltbar sind.

    Aber auf den Bildern deutlich Servos für Schaltsperren sichtbar waren.

    Bei Ali wars.....


    Eine weiterführende Artikelnummer zum Clone wäre sehr hilfreich.

    155171168754


    auf den Bildern gehen Bowdenzüge zu den Achsen.

    im Text steht nur was von einem Microservo für 2-Gang Getriebe.

    Tja, umbauen auf Blattgefedert, da komme ich nicht drum rum, am Rahmen löcher zu bohren hmm

    Wie mach ich das am besten ?

    Hab mal ein Blattfederpaket an Achse und am Rahmen gehalten.

    Da kommt die Frage auf, wo Löcher für die Halter der Blattfedern bohren, das auch der Radstand stimmt.

    Oder ?

    Das Chassis Blattgefedert von Haus aus hat RC4WD nicht mehr, nur 314 mm Version.

    Das es mal ein blattgefedertes Chassis länger gab, ist sicher. sowas hatte ich mal, da war ein D110 drauf.

    Den Bosch hab ich im Einsatz. Drehmoment lässt sich für M3 in Kunststoff einstellen. Ich finde ihn aber auch etwas unhandlich zu halten. Wenn ich ehrlich bin, gefällt mir da ein kleiner IXO besser. Wenn man den etwas lockerer hält, dann hat man auch keine Probleme mit rundgedrehten Schraubenlöchern.

    Dem stimm ich zu.

    Ich hatte den Bosch go V2. Unhandlich.

    Habe inzwischen den zweiten IXO, diesen mit Drehmoment-Schraubkopf.


    Aus Spass, weil dieser extrem günstig war, hab ich mir diesen Schrauber vor 4 Monaten gekauft:

    TOPSHAK TS-ESD2 4V 1500mAh Akku-Elektroschrauber für die Reparatur von Elektrorollern und anderen Werkzeugsätzen
    Only US$42.54, buy best topshak ts-esd2 4v 1500mah cordless electric screwdriver for repair electric scooter and other tool set sale online store at wholesale…
    www.banggood.com


    Jetzt nicht mehr so günstig, wie einst....Hat aber Kraft, Drehmomentkopf und man kann ihn Grad stellen.

    Aber nicht so wertig von der Haptik, wie ein IXO. Und wie lange der Akku hält ?

    Wichtig bei der Funke, das Du die Schaltwege, bzw den Weg, den das Servohorn macht, einstellen kannst.

    Dann brennt auch kein Schaltservo durch.

    Ist das nicht möglich, kann auch kurze Servohörner helfen.

    Evtl. ein Wackelkontakt am Signalkabel des Reglers? Wenn das Lenkservo funktioniert, arbeitet zumindestens das BEC im Regler, oder der Empfänger hat auf dem Kanal ein Problem. Einfach mal den Regler und das Servo die Empfängerkanäle tauschen, wenn dann das Servo funktioniert, hat der Regler wirklich einen Schuss.

    Auch das hab ich gemacht, Empfänger ist okay.


    Wenn da beim Einschalten null Reaktionen kommen, sieht es schlecht aus für den Regler ...

    Nunja, BEC tut es. Aber eben Kanal zwei null Reaktion

    Hatte vorhin probehalber einen neuen WP1080 ausgepackt und angeschlossen.

    Der funktioniert einwandfrei.


    In der BA steht unter Trabbelschuting, das in diesem Fall der Ein-/Ausschalter zu überprüfen ist und ansonsten defekt.

    Hatte ich noch nicht gemacht, da eben das Lenkservo angesprochen wird. Werd ich aber noch mal testen.

    Funktioniert das Kalibrieren ?

    Der Regler eagiert nicht da drauf.

    Auch wenns eigentlich keinen Sinn macht, der Kanal 2 steht schon auf REV, oder?

    Standarteinstellung wie vorgesehen. Ebenso den versuch auf Werkseinstellung zu setzten. Weil, der dieser wahrscheinlich defekte Regler in einem gebrauchten Modell verbaut war und ich nicht weiß, mit welcher Einstellung und Funke damit benutzt wurde.

    Da die LED bei keinem Versuch danach aufleuchtet, ist mein Verdacht, das Teil hat einen Schuss wech.

    Ich hänge mich mal dran....


    Ein WP 1080 von mir reagiert nicht auf Gas Befehle.

    Lenkservo geht.

    LED leuchtet auch nicht.

    Parameter an der Funke sind alle neutral.

    Auf Programmbox keine Reaktion.

    Stinkt nicht und sichtbarer Elko ohne Blähungen.


    Defekt ??

    Schau mal.... Die Felgen hatte ich genommen, weil diese zu dem Modell noch optisch am besten aussehen.

    Das ist aber natürlich Geschmackssache.



    Sind 2.2" Felgen von Austar.


    Die Reifen hatte ich noch in meinen Fundus gehabt, da weiß ich nur, das diese 120 mm außen hatten.

    Das Schweineschnäutzchen ist ebbes zu schnell. Der Antrieb mags lieber flach ;)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Evtl. ist der Akku zu verbaut und man kommt nicht so leicht dran. Siehe Boote: die machen das weil der Deckel zugeklebt wird wegen Dichtigkeit.

    Im Auto muss man erst die Karo abfummeln, dann die Sitze rausnehmen, dann die Beleuchtung abstecken und dann kommt man endlich an den Akku.

    Jens hat es erfasst.

    Wo ist das für einige ein Problem ? Warum die die Idee eines Unterbrechungskontakt in Frage stellen, anstelle konstruktiv inhaltlich Ideen oder möglichkeiten aufzuzeigen ?


    Ich hab wenige Modelle, die sind nunmal recht kompakt verbaut. Der Akku ist so positioniert, das ich mit dem Balancerkabel den Akku im eingebauten Zustand laden kann. Und das natürlich nur mit maximal 1 Ampere.

    Den Akku wechseln ist mit größeren aufwand und teilweise Demontage des Modell verbunden, was ich mir ersparen will.

    Sonst übliche Akkupflege über Balancerkabel wird regelmäßig gemacht gemacht.


    Und bisher war es immer extrem fummelig, den Akku vom Stecker des Regler zu trennen. Darum meine Frage und die des Themestarter nach einer gescheiten Lösung !


    Das zu kritisieren und in Frage zu stellen ist wohl ....

    ..... schon eine sehr "deutsche" Diskussion hier

    Evtl. ist der Akku zu verbaut und man kommt nicht so leicht dran. Siehe Boote: die machen das weil der Deckel zugeklebt wird wegen Dichtigkeit.

    Im Auto muss man erst die Karo abfummeln, dann die Sitze rausnehmen, dann die Beleuchtung abstecken und dann kommt man endlich an den Akku.

    Kann man machen wenn man Feierabend macht, aber um nur mal eben nen Kaffee zu trinken ist das zu kompliziert und langwierig.

    Von daher kann ich die Motivation schon verstehen.

    :pray: :pray: :pray:

    Der Carson ist zwar günstig und die Karosserie sieht nicht schlecht aus, aber die Elektronik ist eher in Richtung Spielzeug und Ersatzteilversorgung, naja.

    Ist das Chassis nicht mit Mountain Warrior Teile erweiterbar/umbaubar ?

    Das Mountain 1:10 Chassis ist ja schon ein paar Jahre am Markt.

    Beim Carson Mercedes tät ich Regler (45 €) ändern, ein 25 KG Lenkservo (25 €) erst mal ändern.

    Andere Funke muss dann auch sein, oder gibt es für den mitgelieferten Sender passende Empfänger zu kaufen ?

    Dann andere Reifen und Felgen und massive Lenkstangen mit Rodends.

    Achja und der Carson Mercedes hat nur Messing Lager !

    Da kommt man schon locker auf 250 - 300 € Gesamtkosten.

    Ich hab ein neuen noch verpackt da liegen, ist aber zum verschenken an Kids gedacht.



    Der Free Men ist die bessere Wahl, weil es da Teile und Tuning massig und relativ preiswert gibt, wie schon erwähnt.

    Und da es den FM derzeit nur als Kit gibt, muss man da an Elektronic auch noch gute 100 € bis 150 € rum investiert werden.