Posts by Lifthrasir

    Danke für die zustimmenden Beiträge! Ich muss nur am Ende sehen wie sich die Reifeneinlagen machen, wenn das wie Plattfüße aussieht muss ich da natürlich nochmal ran, aber Schrauben ist da doch besser als Kleben, auch wenn es viele Schrauben sind...


    Schnee-Regen - brrrr, zum Glück wird es bei uns nicht sooo kalt, aber dafür habt ihr Heizung in der Hütte (hat Esteban eigentlich eine Heizung in den Garagen?). Heizungen haben wir nicht, wenn es draußen +8°C sind, dann sind drinnen auch überall +8°C - das wird ungemütlich. Als ich das erste Mal Daunenjacken in den Geschäften sah, dachte ich so bei mir wofür die Südchinesen so etwas brauchen - heute weiß ich warum.


    Viele Grüße in die närrische Heimat, Detlef

    Vielen Dank für die positive Resonanz, da scheine ich Bedarf getroffen zu haben. :bier: Das motiviert natürlich zum Weitermachen. Deshalb hier die nächste Erweiterung.


    Sound Module / Klangerzeuger: https://scalerparts.net/sound-module-klangerzeuger

    WAHNSINN! Was für eine Arbeit! :thumbsup: Geballte Informationen - Hans Rosenthal wäre jetzt in die Luft gesprungen und hätte dabei gerufen: "Das ist SPIZTZE!"...


    ...dem kann ich mich nur anschließen :bier: Danke für Deine hervorragende Arbeit!


    Herzliche Grüße, Detlef

    Moins Zusammen! hi


    Gestern ist mein Blei angekommen, da die Felgen eine Nut von 7,5mm Breite und 12mm Tiefe haben, wollte ich diese Nut mit Blei ausfüllen. Dazu habe ich auf TaoBao aus dem Anglerbereich Anbieter gefunden, die Bleistreifen in verschiedenen Stärken von 0,4-1mm und verschiedenen Breiten von 5-21mm anbieten. Ich habe 7x0,6mm bestellt, da jeder Streifen etwa 19cm lang ist und ich eine errechnete Länge von 225cm aufbringen kann, habe ich natürlich jede Menge Bleistreifen bestellt.


    Das MST hat sich gleich über die Röllchen hergemacht, auspacken, ausrollen, glätten und richten. Tim ist ein fauler Sack, er sitzt immer nur rum und ist am kommandieren. Nick probiert derweilen ob die Bleistreifen in die Nut der Felgen passen - keine Sorge, messen kann ich noch...



    Klar, auseinander gerollt sind die Streifen krumm und buckelig wie eine alte Seegurke, doch zum Glück ist Blei weich und kann schnell gerichtet werden. Letztendlich passten 150cm Bleiband satt in die Nut, wir haben die einzelnen Streifen auf ein Tesafilm geklebt und so 150cm am laufenden Band bekommen.
    .o0(Rudi hätte jetzt gesagt: "Und das wäre ihr Preis gewesen...")0o.
    Ich hatte nachfragen lassen ob das Blei auch als Meterware zu bekommen sei - nein, es gab nur die gestückelten Versionen pardon , so haben wir dann eben zum Tesafilm gegriffen.



    Fertig sieht das ganze dann so aus...



    ...mit dehnbarem Isolierband gesichert sind die Felgen fertig zur Reifenmontage. Ich habe alle Felgen gleich schwer gemacht, da ich denke das zu einem die Gewichtsverteilung des Fahrzeug zum Verhältnis der Achsbelastung vorne und hinten durch so viele andere Faktoren beeinflusst werden kann (z.B, sind die Achsen selber schon unterschiedlich schwer), das ich auf unterschiedliche Gewichte bei den Felgen verzichten kann. Außerdem kann ich so jedes Rad an jeden Platz montieren ;) . 180g bringt ein Rad auf die Waage, das sollte genug sein. Wenn ich das Reserverad mit den unverbleiten 118g dagegen in die Hand nehme, fühlt sich das schon ganz anders an.



    Alle Räder sind fertig montiert - das Verschrauben der Beadlook Felgen ist schon eine geile Sache - V2A Schrauben und Alu-Felgen --- das ist besser wie im richtigen Leben. Es macht einfach nur Spaß! Gut das Ihr mich angesteckt habt... :thumbup:



    Herzliche Grüße vom MST und VEM Detlef

    Hallo Ralf!


    :respekt: Was Du hier so im Detail schaffst - 8o alter Falter, das ist der helle Wahnsinn!!! Nein, bloß nicht aufgeben und nicht frustrieren lassen, besonders da Du doch schon so viel Arbeit, Herzschmerz und Gedankenschmalz hinzugefügt hast...


    ...mach Dir zeitlich keinen Stress, mach was wenn Du Freude daran hast, denn dann wird es etwas. Wenn ich sehe was Du bis jetzt auf die Beine - ähhh Räder gestellt hast --- och man Ralf, das ist doch allererste Sahne! Kritisiere Dich selbst nicht zu viel, schau Dir doch mal ganz unverbindlich an was Du bis jetzt schon geleistet hast, wie geil die Räder zur Karo passen, die vielen kleinen detailgetreuen Veränderungen der Karo und alles andere - ich kann nur Bauklötze staunen!
    So wie Du das Schaltservo positioniert hast, könntest Du neben einem mit drehenden Lenkrad auch noch einen mit führenden Schalthebel einsetzen - ich glaube so was hat noch keiner - oder? :)


    Mach weiter mit Spaß und Freude, egal wie lange es dauert --- ich bleibe auch hier sitzen :popcorn: und schaue Dir gerne zu! :thumbup:

    Guten Morgen Pedro!

    Ich bin begeistert von Deiner und Estebans Arbeit! :thumbsup: Es passt bei Dir alles so harmonisch zusammen und sieht so "einfach" aus - mit "einfach" meine ich nicht jenes einfach das jeder kann, sondern ein einfach das so etwas wie "fein" beschreibt, verstehst Du mich? --- Manchmal ist es schwer die passenden Worte für die schönen Bilder und Gefühle zu finden, was Du uns hier gezeigt hast, ob Auto, Geduld, Geschichte oder Garagen - es ist einfach fein!


    Die Bauzeit selber war ja gar nicht so lange, was gedauert hat war die Zusammenfügung der passenden Momente bis die letzten Bilder "gemalt" sind, die für sich sprechen und keiner Worte benötigen. Danke das Du uns daran hast teilnehmen lassen!


    Bestaunende Grüße von Detlef in die Heimat, ob nun real oder Forum... hi

    So mein erster Versuch einer Werkbank , so ganz grade bekomme ich das mit dem Holz nie richtig hin , , muss da noch etwas mehr üben . Muss noch einwenig geschliffen und vielleicht noch lackiert werden .


    Dann noch einen kleinen Abstelltisch gebastelt. Hier habe ich versucht den mal einwenig gebraucht aussehen zu lassen .

    Seiht doch toll aus - und es soll doch ne Werkstatt werden und kein Verkaufsraum - oder?

    Moin und Hellblau Zusammen modo


    Gestern ist das Verteilergetriebe angekommen, Untersetzung 2:1. Ich habe mich für das VTG entschieden, weil ich damit genügend Variationsmöglichkeiten habe, denn es ist so schmal gebaut das ich es im Rahmen nach links und rechts bewegen kann. Die eingehende Welle (zum Motor hin) kann ich ebenfalls vertauschen, so dass die abgehenden Kardanwellen entweder mehr rechts oder mehr links sind. Ich denke so kann ich das Zusammenspiel der Links und der Kardanwellen beim Einfedern gut aufeinander abstimmen.
    Das VTG war spärlich gefettet, die abgehende Welle für die beiden Kardanwellen ist trotzdem es eine durchgehende Welle ist, auf jeder Seite mit zwei Kugellagern gelagert. Innen ist ein MR115-ZZ 5x11x4 (die bleiben) und nach außen sind MR105-ZZ 5x10x4, die durch 2RS Lager ersetzt werden.




    Hier ist links schön der Durchbruch im Gehäuse zu sehen, so dass die eingehende Welle (zum Motor) verdreht werden kann.



    Meine Bestellliste für die RS Lager ist somit komplett und kann rausgehen. Wenn die Lager (hoffentlich) nächste Woche geliefert werden, kann ich die Achsen und das VTG zusammen setzen, bei dem 2-Gang Getriebe muss ich auf die Schaltklaue von Adam warten. Ich hatte auch schon daran gedacht eine Schaltklaue selber zu drehen, aber vor dem inneren Sechskant habe ich Manschetten, so was ist absolutes Neuland für mich.


    So, das war's erst mal. Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und treibt es nicht zu dolle. Karneval ist nicht so ganz mein Ding, etwas was ich nicht vermisse. Gemeinsames befohlenes Fröhlichsein mit Pappnase - und reinschütten bis die Pappnase nicht mehr nötig ist? Nicht wirklich...


    ...trotzdem ein Allaf und Helau an alle Narren und auch Nicht-Narren, ich hoffe das Wetter spielt mit bei den Umzügen am Rosenmontag oder Veilchendienstag!


    Grüße aus Foshan, Detlef

    Was im technischen Model Bau alles machbar ist, ist schon der helle Wahnsinn! Und dann noch gewürzt mit den detailreichen Leckereien wirkt ein Model wie aus dem richtigen Leben!
    Vor Jahren (zu meiner aktiven Zeit der Glattbahner) habe ich von einem Typen gelesen, der in 1:10 eine MAN Zugmaschine plus Auflieger gebaut hat, mit Schaltgetriebe, Luftdruckbremse und Federung - und was sonst noch so alles. MAN hat ihm darauf einen Job in der Konstruktionsabteilung gegeben --- es müssen nicht immer jung Studierte sein.


    Aber lasst uns bitte nicht zu OT werden, damit es den am Projekt Interessierten nicht zu langweilig wird. Für Rainer, das Achsgehäuse der Hinterachse ist 175mm lang, auf die Spurbreite musst Du Dich bis nächste Woche gedulden, wenn die RS Lager da sind und ich die Achsen wieder zusammen setzen kann.


    Ich habe mir mal verschiedene Fettsorten bestellt, Silicon Fett und Graphit Fett, es wurde wärmstens für Getriebe empfohlen, die dadurch leiser und leichter laufen sollen. Hat jemand mit so etwas Erfahrung?



    Schraubensicherungslack habe ich Loctite 242 "mittelfest", den möchte ich für Verschraubungen nehmen die ich nicht so schnell wieder lösen muss, wie z.B Rahmen und Links etc.



    Für öfters zu lösende Verschraubungen (Wartungszwecke wie Getriebe) möchte ich noch Loctite 221 "leicht lösbar" besorgen. Machen diese beiden Sicherungslacke Sinn?


    Herzliche Grüße und ein gutes Überstehen der 5. Jahreszeit (zum Glück gibt es so etwas nicht in China) modo ! Detlef

    Hallo Serge,


    Danke für Deine Worte, das Teilen Deiner Erfahrungen und das Brechen der Stille :thumbsup: !


    Die Technik finde ich gerade so interessant! Manuell sperrbare Differentiale, 2-Gang Getriebe zusammen mit so schönem Zubehör...


    ...das ist es schon wert kombiniert zu werden. Das 2-Gang Getriebe habe ich schon, ich warte jetzt auf die verbesserte Schaltklaue auf die mich MaddyDaddy aufmerksam gemacht hat und mir auch die Bezugsquelle gegeben hat - Danke Klaus! Adam hat zwar im Moment keine auf Lager, aber ich habe meine Order bei ihm angemeldet. Ich habe heute auch alle Lager der mechanischen Komponenten, wie Achsen, Getriebe und Verteilergetriebe, die außen liegen als 2RS Lager geordert. Wenn die da sind, kann ich mit dem Überarbeiten und Zusammensetzen der Achsen und des Verteiler Getriebes beginnen, dazu aber später mehr.


    Wie hast Du die Axial Achsen mit Diff-Sperre nachgerüstet? Hast Du dazu einen Bericht hier im Forum verfasst? Wenn nicht könntest Du das vielleicht nachholen! Das würde mich echt interessieren. Schweigen soll Gold sein, aber hier im Forum ist sich mitteilen eine Freude und mehr wert wie Gold vain


    Herzliche Grüße aus China, quer durchs Forum nach Frankreich! Detlef

    Hallo Fredde,

    Du brauchst dafür eine Erweiterung, die du dir in Sketchup herunterladen kannst.
    Unter Fenster > Extension Warehouse. Gib da mal .stl ein.


    Lg FreddeO

    Danke! Arbeitest Du auch mit SketchUp? Ich hatte die Datei sketchup-stl-2.1.7.rbz schon herunter geladen und über das Erweiterungsfenster installiert. Unter "Dateien" kann ich auch die Option "Exportiere in STL" anwählen. Doch dann geht es los. Das Fenster "STL-Export-Optionen" ist schon mal so das sich manche Angaben überschneiden und Englisch, sowie Deutsch gemischt sind. Wähle ich die zu "Exporiere Einheit" in mm aus, das "File format" ASCII exportiere ich eine "Zertifikatsvertrauensliste", aber keine STL Datei.


    Ich habe nach mehreren erfolglosen Versuchen die Datei "skb_to_dxf.rbz" herunter geladen und installiert, mit der ich die Optionen habe in .stl oder .dxf Format zu exportieren. Aber auch da exportiere ich lediglich eine "untiteld" Text Datei. Während des Export Vorganges kann ich auch kein Dateientyp auswählen.


    Das ist schon etwas komisch für mich ?( - ich habe SketchUp Pro.


    Gruß, Detlef

    Hallo Detlef,


    danke, klasse gemacht! :thumbsup:

    Schankedön!
    War gerade dabei mit SketchUp Maulschlüssel zu zeichnen, ich will mal versuchen wie das aussieht Werkzeuge mit dem 3D Drucker zu fertigen. Wenn's klappt könnte den metrischen Schlüsseln ein Satz Zollwerkzeuge folgen :D , daher die Liste.
    Aber zurzeit stehe ich auf Kriegsfuß mit SketchUp, ich bekomme die Dateien nicht im .stl Format exportiert --- grrrr :tischkante:

    Hy Bagheera,

    Coole wheels. Aber Dialoge mit Minions.. da steig ich aus :P

    ...dem einen gefällt es, dem anderen nicht --- ich mag fantasievolle Storries genauso wie das scalige Zubehör für dieses Hobby. Der Informationsgehalt unterm Strich ist mit oder ohne MST gleich...


    aber wenn Du es nicht magst steht es Dir frei abzuschalten. Tschüss - Du bist aber jederzeit willkommen.

    Moin Klaus!

    Nee, irre mach ich mich nicht! :rolleyes: Eigentlich möchte ich nur hin und wieder meine Überlegungen und Gedanken auch in den Baubericht mit einfließen lassen um Mitlesern vielleicht einen anderen Blickwinkel zu geben, warum diese oder warum jenes nicht - so in etwa. Verrückt machen lasse ich mich nicht, selbst wenn Tom auf die Reifen pinkeln will... pleasantry


    Ich habe mich auf TaoBao schon umgesehen, dort gibt es im Angelbereich flaches und langes Bleiblech/band in verschiedenen Breiten und stärken als Meterware - ich denke das ist bestens geeignet. Mit den verschiedenen Stärken kann ich das Gewicht anpassen und das Ganze gleich in der passenden Breite bestellen. :)


    Danke für den Rat!

    Psst...


    ...Reifen und Felgen sind heute angekommen und ich muss die Mittagspause doch mal für eine erste Anprobe nutzen. Außerdem halten die Nervzwerge gerade Siesta...


    ...also mal leise auspacken. Booaahhh! Sieht doch geil aus! Beadlock Felgen aus Alu :thumbup: *sabber* Eine Felge wiegt 66,2g



    --- sch.... jetzt ist das MST doch wach geworden! Na ja, was soll's, dazu sind sie ja da - oder? So, ein wenig zur Montage, die Reifen werden nicht geklebt, dieses Rumgesaue kenne ich von früher mit dem Sekundenkleber der mehr an den Fingern hängt, die Reifen auch - und die schönen Plaste-Felgen waren trotzdem versaut. Nee, hier wird geschraubt. Langsam eine kleine Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger so wie ich...


    Die Reifen haben eine Wulst, so wie Nick Euch das zeigt (wenn es zur Sache geht ist er gar nicht mehr so schüchtern)


    Diese Wulst sollte möglichst in die Nut der Felgen. Genau in diese, die Sunny euch zeigt.


    Damit die Wulst einfacher in die Nut geht, könnt Ihr Flutschi verwenden. 8| ahh - mit "Flutschi" meine ich nicht Minions-Pipi - aus Tom, nicht auf den Reifen pissen!


    Als Flutschi ist besser Spülmittel, wenn das abtrocknet ist es nicht mehr flutschig und stinkt nicht nach Minions - kann auch unter Aufklebern verwendet werden, die können so noch schön hin und her geschoben werden und sitzen nach dem Abtrocknen doch bombenfest... ?( ... wo sind denn plötzlich alle hin? Nun denne, dann eben weiter ohne die gelbe Pest - äh Ver-Pisser - 'tschuldigung --- ohne das MS Team.


    Spülschaum drauf, alles schön eindrücken...


    abwischen und den hinteren Ring verschrauben.


    Ich denke es ist besser hinten anzufangen, wenn irgend etwas nicht richtig sitzen sollte, habe ich nur 6 Schrauben zu lösen ;)
    Weiter geht's mit der vorderen Seite. Beim Verschrauben wie im richtigen Leben, zuerst über Kreuz anziehen damit sich alles gleichmäßig setzt.
    Ich drehe alle Schrauben ein, ziehe aber erst nur 4 fest - das sind sie ja wieder, wie es scheint mögen Minions keinen Seifenschaum - zu sauber?


    Dann drehe ich weiter 4 Schrauben über Kreuz an... (Tim meint das wäre okay so - schön das wenigstens einer mir zustimmt)


    ...und zum Schluss können dann die anderen Schrauben der Reihe nach fest gedreht werden.


    Voila, fertig - und ohne Rumgesaue, keine verklebten Finger, eine scalige Arbeit und einfach wieder zu lösen!
    Sunny gefallen die Felgen auch und er möchte sie gerne auf sein Skatboard montieren rofl dafür ist das Skatboard zu klein und die Felgen zu groß.


    Die Karo ist nach den Abmessungen nicht im Maßstab 1:10, sondern eher 1:8,6, ich denke das sie mit einem Radstand von 280mm angefertigt wird um auf die gängigen Chassis zu passen. Wenn ich jedoch den Maßstab 1:8,6 anwende, dann würden 1.9 Zoll Felgen nicht den Serienmäßigen 18 Zoll Felgen für den JK entsprechen, sondern ehr eine Nummer kleiner sein. Aber 17 Zoll geht ja auch noch. 2.2er Felgen wären zu groß, das würde dann in etwa einer 20 Zoll Felge entsprechen, das wäre vielleicht nicht weiter tragisch, aber nach meinem Empfinden werden dann die dafür passend angebotenen Reifen einfach zuuuu groß.


    Mir gefällt die Optik der Felgen und sie sind mit 5 Schrauben wie das Original befestigt, die meisten 1:10 Beadlock Felgen sind mit 6 Schrauben befestigt, deswegen ist die Auswahl nicht ganz so groß. TFL und DC haben auch noch Felgen im Angebot die passen würden. Später vielleicht, zuerst gibt es diese Pantoffeln für den Wrangler - zum Ausprobieren waren sie auch günstiger als die Brüder von TFL oder DC :) .
    Die Reifen entsprechen mit 28mm Breite den originalen 255er und mit dem Durchmesser von 96mm sind das im Original 255/70/R17 - ein bissl kleiner als die 255/70/R18 Serienschluffen, ich denke das passt schon...


    ...ach ja, die gesamte Felge plus Reifen wiegt 118,2g - würdet Ihr da noch Blei rein machen? Wenn ja wie viel?


    Grüße vom MS-Team und VME Detlef!


    P.S. Was stinkt nach Minions ist aber unsichtbar? Ein Minions Furtz... :lol2::lol2::lol2:

    Passt scho' - Spaß sollte auch sein und humorvoll ist, wer trotzdem lacht rofl ------- wenn ich es bierernst :tischkante: nehmen wollte, würde ich nicht hier rumlungern :bier: ...



    ...wie das Kasperle Theater im Altersheim: "Hallo ich bin der Kaspar, seid ihr auch alle da?" --- "Ja" --- "Aber nicht mehr lange..." :aetsch: