Posts by liquiddsl

    Hat das überhaupt scho mal einer probiert bei Vollgas und unter Volllast in den 2. Gang


    zu schalten.

    Ja ich. :)

    Und zwar als ich nen BRX01 probe gefahren bin. Der Besitzer sagte extra das ich doch mal unter Last schalten sollte. Tja.... das Getriebe vom BRX01 kann es einwandfrei. :jaja:

    Ist glaube ich aber auch das einzigste Getriebe wo das problemlos funzt.

    Nuja. Mit einem Tekin Handwound und 1080 Regler ist man bei knappen 100€ . Und da bleiben eigentlich keine Wünsche mehr offen.

    Oder?!

    Ich bin wunschlos glücklich damit ;)

    Ich wollte nur mal aufzeigen das Brushed und Brushless auch gleich viel kosten kann. Ich denke aber das der Holmes Magnum und auch der Team Brood Axlebuster zb, nochmal ne komplett andere Liga sind als die Tekin Pro.

    Ich war drauf und dran in mein neues Auto Nen Axlebuster mit nem 1080 zu bauen. Preislich gleich wie die AXE Combo. Ich habe dann in dem Fall mich für die AXE entschieden. Warum tat ich das?! Ganz einfach... Die AXE funzt super feinfühlig (wie nen guter Brushed) und wird denke ich noch weniger Strom fressen. Der ausschlaggebende Punkt war aber... Die AXE Combo is Wsserdicht und quasi Wartungsfrei. Beim Brushed in der Liga muss ich nach jedem Wasserbesuch den Motor kontrollieren und ggf reinigen etc. Zudem hassen die weichen Kohlen ja Wasser. Die sind dann flotter Futsch als man gucken kann.

    Brushless preislich teurer ist auch relativ. Beispiel... Hobbywing AXE Combo liegt bei ca € 189,- . Diese Combo soll ja wirklich gut sein, berichten mir jedenfalls viele. So nun mal ne Brushed Combo in sehr gut. Da kost der Holmes Hobbies Crawlmaster Magnum um die € 135,-. Dazu noch nen 1080 gekauft in good old Germany für ca € 45,- und schon ist man beim Preis der ACE Combo angelangt :)

    Wie oben gechrieben ist ausser die Wicklung alles identisch. Handgewickelt geht ordentlicher als mit ner Maschine. Drum kannst bei gleicher Turnzahl dickeren Draht nehmen. Somit mehr Kraft. Was mich eben wunderte ist der echt extreme Unterschied.

    Es kommt hier auf so viele Faktoren an wie Drahtstärke, Qualität der Magneten,........

    Und ob es Handgewickelt ist, ist nen ganz großer Punkt.

    Kleines Beispiel...

    540er Holmes Crawlmaster Expert und Pro als 13T. Diese Motoren unterscheiden sich einzig und allein dadurch das der Expert maschinengewickelt und der Pro Handgewickelt ist. Der Rest is alles identisch sonst. Anker gleich, Gehäuse gleich, gleiche Magnete drin usw. Alles gleich halt.

    Der Pro hat ca 160Nmm und der Expert hat ca 100Nmm Drehmoment. Ich habe jeden Motor 6 mal getestet, weil ich es selbst nicht glauben konnte. :jaja: Es kamen aber immer die gleichen Werte bei rum.

    Haben die wie die Traxxas Motoren ne vorgegebene Laufrichtung? Hats da nen Pfeil druff in welche Richtung er laufen sollte?

    Das haben die 550er TRX Motoren nämlich. Laufen falsch rum (Clockwise) und haben anders rum (counter clockwise welches ja eigentlich die richtige Richtung ware) locker nen drittel weniger Bumms. Habe so nen Ding aufm Tester gehabt. Ich muss mal die ganzen Ergebnisse unbedingt in meinen Leistungsdaten Thread einpflegen. Dieser ist sehr eingestaubt. Habe aber mittlerweile schon wieder einiges getestet.

    Sind identische Motoren. Nur anders gelabelt. Ja, und Austar habe ich in meiner groben Auflistung vergessen. Die Dinger gibts in China auch komplett ohne Label. Dann kost so nen Ding iwas um die 8 Euro^^. Aber die Teile sind richtig gut. Machen genau das was sie sollen und haben ausreichend Kraft. Und man könnte sie sogar revisieren. Aber das lohnt kaum bei den paar Euronen für so nen Ding.

    Allerdings ist dieser Motor nur für eine Betriebsspannung von 7,2 bis 7,4V ausgelegt. Mal sehen was sich da noch so finden lässt.

    Kannst ohne weiteres mit 3S befeuern so nen Ding. Die 540/550er Baugrösse kann i.d.R. immer 12V ab. Schliesse mich da dem Axel voll und ganz an.

    Ja über das entschärfen könnte man drüber nachdenken. Sehen schon recht spitz aus die Dinger.

    Fakt ist das auf eine Spitze iwas aufgespiesstes muss. Nen Tier, eine Hand inkl Arm oder iwie sowas^^


    Ja die obergeile Sahne baut ja der liebe Andy. Wie oben schon erwähnt hatte ich nur gaaanz grobe Vorgaben. Was da also noch so kommt.... Ich weiß es nicht :scratch::jaja::headbang:

    Das Drehmoment bekommt er durch den fünfpoligen Anker.

    Das ist so nicht ganz richtig. Der 5 Slot Anker macht die Sache feinfühliger. Das Drehmoment (was gar nicht soooo extrem hoch ist bei diesem Motor) kommt dann doch eher von den vielen Wicklungen.


    Welcher Motor macht nun bei 3s etwa diese Drehzahl. Ich fürchte, das werde ich ohne Daten nicht herausfinden

    da würdest mit nem normalen 55T wohl gut bedient sein dann.


    Aber wie Axel schon sagte...

    Hau nen 3S rein und bau nen kleineres Ritzel ein (sofern das passt). Volt up, Gear down ist hier das Zauberwort.