Posts by Bernie-74

    Hallo,

    Kuckst Du hier für Proportionen:


    Mercedes LPL 2219 mittelschwere kubische Klasse 1965-1976 Bauwettbewerb brady111, Big Block und Mud Driver

    Danke, den Thread hatte ich mir bereits angesehen und er hat maßgeblich dazu beigetragen, mich erstmal für den LP zu entscheiden.:D Ihr habt da wirklich tolle Modelle auf die Reifen gestellt. Es ist gut möglich, dass ich beim Bau Fragen habe und noch von Euren Erfahrungen profitieren kann.:thumbup:

    auch wenn die Reifen echt fett sind.

    Findest Du? Die Radausschnitte sind auch riesig oder meinst Du nur die Breite? Die brauche ich voraussichtlich auch, weil die Achsen sonst zu schmal sind. Mal abwarten, bis sie da sind.

    Hoffe du bist da etwas schneller und ich kann noch was abschauen...

    Ich befürchte, dass dieses Projekt auch noch einige Zeit in Anspruch nehmen wird. Erstmal auf die Teile warten und dann verliere ich bei Projekten auch gerne mal zwischendurch die Lust, wenn ich nicht weiterkomme. ;)


    Gruß

    Andreas

    Moin,


    iIch habe gestern den China-Sale mal für eine Einkaufstour genutzt. Da es nun wahrhaftig kein Scale-Modell wird, sondern aufgrund der unzerstörbaren Kabine eher was fürs Grobe, möchte ich die Kosten gering halten.


    Als Reifen habe ich diese geordert, da der Preis inkl. Metall-Beadlockfelgen unschlagbar war: https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.2a724c4dlwBbuJ


    Daneben dann noch ein paar Achsen, Dämpfer, ein Kegelrad und Kleinkram. Da ich das Reifenset zweimal geordert habe, könnte ich ja auch einen 8x8 bauen ... 8ovain Dafür fehlt mir allerdings eine Achse. X/ Aber zwei Ersatzräder kann man auch immer brauchen. ;)


    Gruß

    Andreas

    Hallo Harri,


    versuch mal die unteren Links vorne möglichst weit innen anzuschlagen (z.B. mit langer Schraube und Abstandsbolzen oder so). Also an der Achse möglichst weit außen und am Rahmen innen. Bei den oberen Links machst Du es umgekehrt, so dass in der Draufsicht ein XX entsteht. Und dann sollten beide links in der Seitenansicht möglichst parallel und eingefedert halbwegs parallel zum Rahmen sein.


    Gruß

    Andreas

    Stimmt, aber ich muss ja auch mit den Achsen auf die gewünschte Breit kommen. Die SCX10-Achsen sind von Außenkante zu Außenkante ja nur 21,5 cm breit.


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    danke für Eure Tipps und Euer Interesse. Ich habe mich dazu entschieden, erstmal den Mercedes umzubauen. Er bekommt ein 6x6 Fahrgestell mit SCX10 Achsen und Getriebe. Als Aufbau könnte er eine Kipppritsche bekommen (schreibt man das mit drei P?). Ich werde aber noch weiter Fotos studieren.


    Klebetechnisch habe ich eben mal die Kombination Loctite 406 und Primer 770 getestet, damit bekomme ich Lexan und PS halbwegs befestigt. Das sollte reichen, bei mehr Belastung muss halt geschraubt werden.


    Und dann habe ich mal das Reifenlager durchforstet. In Betracht kommen die Axial Maxxis 2.2 mit ca. 140 mm Durchmesser




    Sie füllen die eh schon großen Radkästen völlig aus. Damit würde es ein richtig brachiales Fahrzeug, sie wirken aber schon etwas überdimensioniert.


    Oder China-SuperSwamper in 2.2 mit ca. 120 mm Durchmesser:




    Sie wirken hingegen ein wenig verloren im Radkasten. Die Größe hätte allerdings den Vorteil, dass sie auch zum MAN passen würden, der Original ca. 115 mm Räder hat und ich dadurch die Möglichkeit hätte die Fahrerkabine zu wechseln.


    Was meint Ihr?


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    heute hat der MAN einen Kumpel bekommen, einen Mercedes LP von Lena oder zumindest das Fahrerhaus. :thumbup: Der gefällt mir auch sehr gut, so dass ich nun gar nicht weiß, welchen ich (zuerst) bauen soll.


    Da ich Deinen Thread nicht mit meinen Fahrzeug zuspamen möchte, habe ich mal einen eigenen eröffnet:

    Sandkastenkipper


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    angefixt durch das LKW-Treffen der CSB vor ein paar Wochen und einigen schönen Bauberichten zu LKWs in 1:10, habe ich kürzlich zwei Spielzeug-Sandkastenkipper erworben.


    Einen MAN F90 von BIG




    Und einen Mercedes LP von Lena bzw. nur das Fahrerhaus ;)




    Beide sind ziemlich genau 25 cm breit, also von der Breite her schon mal in 1:10. Es handelt sich natürlich nicht um echte Scale-Modelle. Beim Vergleich mit den Originalen entdeckt man schon einige Fehler in den Proportionen.



    Aber das stört mich nicht sonderlich. Da war mir der Massstab im Verhältnis zu meinen anderen Fahrzeugen wichtiger.



    Jetzt werde ich mal überlegen, welches der beiden ich verbaue, in welche Richtung es gehen soll, wieviele Achsen und welche Komponenten verbaut werden sollen. Da beide Fahrerhäuer aus einem zähen Kunststoff, vermutlich PE gebaut sind, wird es sicherlich nicht leicht sie zu kleben und zu lackieren. Und ums Verkleben wird man schon bei den noch fehlenden Scheiben nicht herumkommen.


    Das wird bestimmt ein schönes Winterprojekt. :thumbup:


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    die Stoßstange 8o stimmt, die ist wirklich falsch herum, das muss ich mir heute abend mal genauer ansehen. Danke für den Hinweis.:thumbup:


    10 € waren es nicht gerade, sondern inkl. Versand etwa das doppelte.


    Ich tendiere schon zum 6x6, 4x4 finde ich zu kurz. Voraussichtlich auf SCX10 Achsen, davon habe ich noch zwei (?). Ich werde am Wochenende mal die Ersatzteilkiste nach Teilen durchforsten. Reifen sollen voraussichtlich diese werden, da ich davon noch nen Satz hier liegen habe, sind ca. 120 hoch und 48 breit:

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.6d794c4dfeFs4w


    Felgen muss ich noch ordern, Dämpfer auch. Oder ich verbaue hinten eine Pendelei mit Blattfedern und verzichte auf die Dämpfer. Ob ich einen eigenen Baubericht anfange, weiß ich noch nicht. Vielleicht stelle ich das Projekt kurz vor und schaue mal, ob sich aus den Reaktionen ein richtiger Bericht ergibt. So Projekte liegen bei mir auch gerne mal Monate auf Eis bis ich wieder Spaß dran habe.


    Gruß

    Andreas

    Guten MOrgen,


    den habe ich aus der "kleinen Bucht" gefischt und die Fotos täuschen nicht, er ist in einem Superzustand. Fast schon zu schade zum Schlachten, eher was für Sammler.;)


    Vielen Dank für das Angebot mit den gedruckten Teilen, Ich verfolge den Thread mal weiter, mache mir Gedanken, was ich benötige und würde dann auf Dich zukommen. Die Leuchten sehen schon mal klasse aus :thumbup:


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    vielen Dank für Deinen Baubericht. Da ich seit heute auch einen MAN Kipper habe, verfolge ich alle Fortschritte sehr genau. Mangels Drucker werde ich aber wohl 2.2.er Singlebereifung wählen und hinsichtlich der Achsen habe ich mich auch noch nicht festgelegt. Ich bin aber sicher, dass ich mir noch einiges bei Dir abschauen kann.


    Ist schon ein ganz schöner Brocken, passt mit 25 cm Breite aber gut zu den anderen Modellen in 1:10.




    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    ein schönes Projekt. Die MAN Kipper sind mittlerweile echt selten geworden und Deiner scheint in gutem Zustand zu sein. Da hast Du richtig Glück gehabt. Ich bin gespannt, was Du draus machst.


    Gruß

    Andreas

    Hallo,


    eine schöne Idee. Die Lena-Karosserien sehen echt gut aus. Als 8x8 wird das aber mal ein richtiger Brocken.:thumbup: Ich kenne den HG P402 nicht - hat er Durchtriebsachsen?


    Gruß

    Andreas

    Hallo Daniel,


    herzlich willkommen und viel Spaß mit Deinem Huina. Wie ich sehe hast Du ihn schon schön gealtert und eine Rundumleuchte verpasst. Hier im Forum findest Du auch noch viele Tipps, was Du technisch verändern kannst. Und wenn Du nicht weiter weißt, einfach fragen.


    Gruß

    Andreas

    Hallo Ralf,


    ein tolles Projekt hast Du da begonnen. Ich habe zwar keine Ahnung von Schiffen und Kranen, aber groß und schwer finde ich generell klasse. :thumbup: Also bleibe ich mal dabei.


    Bei der Suche nach Vorbildfotos bin ich auf diese Seite gestoßen:


    http://www.hansebube.de/eins/autoklave_2/start.html


    Diese Verladung könntest Du sogar nachstellen, da es den MAX Goll Schwertransporter von Siku in 1:50 gibt:


    https://automodelle-hoeing.de/…rr-raupenbagger-rot-l16nm


    OK, es ist eine TGA und keine TGX und der Tieflader passt auch nicht, aber dafür bekommt man direkt eine Vorstellung von der Größe des ENAK.


    Gruß

    Andreas

    Hallo Peter,


    ein echt geieles Teil, das Du Dir da zusammendruckst. Damit beschreitest Du völlig neue Wege im Chassisbau. Ich bin echt gespant, ob alles funktioniert und dabei auch der Belastung im Gelände gewachsen ist ... Du schonst Deine Fahrzeuge ja auch nicht gerade ;)


    Guß

    Andreas

    Moin,


    eine super Interpretation des KingKong ZIL. Einen Zil sollte jeder haben ;) Super finde ich auch die mit Federn zu arretierende Klappe für das Ersatzrad. Aber sind die Federn nicht auf der falschen Seite der Stäbe? Vermutlich kann ich die genaue Konstruktion auf den Fotos nicht gut genug erkennen. Muss ich mir mal im Origianl ansehen. In jedem Fall eine clevere Lösung.


    Gruß

    Andreas