Posts by Iron Man

    Hallo Christian.

    1 was ist das für eine tolle Figur

    Das ist eine HM Armed Forces-Figur aus England. Die passt gut zum Masstab 1:8 und sitzt in meinem Willys. Ich habe die damals gebraucht in der englischen Bucht ersteigert.


    2 kann ich bei dir so ne Waffe beziehen

    Grundsätzlich eigentlich eher nicht.

    Sau geile Kiste.

    ... nur noch beigeschliffen und verspachtelt ...

    Wie ich das liebe .... diese klitzekleinen Untertreibungen.8) Und das waren DEINE Worte.

    Habt Ihr Interesse an einer Kostenzusammenstellung?

    Na klar. Vielleicht noch mit Stundenlohn ? X/

    Mehr als das würde mich allerdings der zeitliche Aufwand am Ende interessieren. Der wird nämlich genauso gerne unterschätzt, und ich finde, das hier geht zur Zeit ganz gut vorwärts.

    So eine Karo gehört von außen lackiert. Sonst sieht das aus wie mit Speckschwarte abgerieben, und das passt nicht zu Oliv.

    nato oliv für lexan in Dosen

    Das braucht's auch nicht unbedingt Lexanfarbe für.


    Ich und viele andere haben das schon gemacht: Vorgrundieren mit Lexan-Klarlack, dann mit flexiblem Militärllack mehrfach drübernebeln. Funzt.


    :guckstdu: Hier bei meinem Sawback ab Eintrag 24.


    Hotchkiss M201 oder doch lieber WILLYS MB Egal, Hauptsache Sawback

    Wie dem auch sei mit SDI.


    Die sehen schon filigran aus, andereseits sind eigentlich alle, die die fahren, damit zufrieden.


    Somit sind beide Meinungen zumindest nachvollziehbar.

    Ziel ist die EST 2020 im April

    Was ist denn jetzt das Ziel ?


    Kann Dir gar nicht sagen wie gespannt ich auf das Ergebnis bin. Also, dann gib' mal Gas.

    Moin Sven.


    Gefällt mir, das Käst'le. :thumbup:

    Der Anfang ist gemacht, und das ist doch oft schon das schwierigste.

    Jetzt noch ordentlich Detailarbeit und der wird super.


    Mal 'ne Frage: Welches Material und Wandstärke verbaust Du da hauptsächlich ?

    Mir spukt da der Begriff "Kopflastigkeit", gepaart mit schmaler Spur, im Hirn rum, speziell wenn noch Innenausbau rein soll.


    Die Idee mit dem Blattfederfahrwerk finde ich auch gut.

    Auffällig ist, dass die hinteren Stoßdämpfer anders herum eingebaut sind. Warum konnte ich noch nicht erkennen.

    Manche Dämpfer zeigen leichte bis schwere Undichtigkeiten, und auf die Art kann man das Siffen etwas vermindern.

    Es gibt aber durchaus auch 1:1 Dämpfer, die in dieser Art eingebaut werden, somit spricht auch nichts dagegen das grundsätzlich so zu machen.

    Geringere ungedämpfte Massen spielen bei unseren Fahrzeugen ja auch eher keine Rolle.

    Nabend.

    Der Künstler schafft sogar an Weihnachten.

    Künstler ?! Na ja. Soweit würde ich jetzt nicht gehen wollen.


    Ist denn schon wieder Weihnachten. Das kam aber auch wieder plötzlich. ^^



    Die Schweller sind lackiert.



    Und fast könnte man sie übersehen.



    Das Rack bekommt noch etwas Feinarbeit.



    Und die Rücklichter sollen für Brems- und Rückfahrscheinwerfer auch zwei Kammern bekommen. Das wird aber ganz schön knapp mit dem Platz. hmm



    Mit der derzeitigen Kälte im Keller macht es da nicht ganz so viel Spass.

    Bin ich froh, dass ich den Wettbewerb nicht auf dem Plan hatte, so kann ich auch mal kürzer treten. Wäre sonst ja nicht drin.


    ....

    Eure Werkstatt 8o ist ja mal sowas von :thumbup:.


    Damit und -drin kann man arbeiten. <3 Bei mir liegt genauso viel Zeug, auf einem 1/6 der Fläche, das kann ja auch nicht gut gehen. :huh:


    Diese 3D-Druck-Oberflächen :S, das sieht immer so nach Arbeit aus.

    Ich weis schon, warum ich das nicht mag.

    In diesem Sinne von mir ein



    an die werte Leserschaft.


    Die Dinge wiederholen sich. Beim Bildersammeln kamen mir auch diverse verschiedene Modelle für die Überbauung der Ladefläche unter, die nennt man wohl adventure racks.

    Da war u.a. auch dieses dabei.

    Das sieht machbar aus, und das ist später auch universell nutzbar.



    Weil ich ja so gerne mit Plastekram rumbastel, versuche ich das auch hier gar nicht erst aus Metall zu bauen.

    Nach längerem Hin- Und Herüberlegen geht's los mit ein paar Rechteckprofilen.




    Etwas Präzision hier und da kann sicher nicht schaden.



    In den Ecken wurde das Profil innen aufgefüllt.



    Bogen Nummer 1.



    Weiter geht's mit Nummer 2.

    Es schadet dabei kein Bischen, wenn die identisch sind.




    Dann die Längsstreben.




    Und das Grundgerüst steht schon mal.



    Angepasst wurde das an die Platzverhältnisse der kurzen Pritsche, entspricht von den Proportionen also nicht ganz dem Vorbild. pardon



    ......

    Bei dir ist die Großbaustelle zum Glück in den besten Händen und man kann ziemlich sicher sein, dass das am Ende super wird.

    Es macht jedenfalls Spaß hier zuzuschauen.


    Was die gekauften Bausätze angeht. Bin mir nicht sicher, ob die wirklich so toll sind, dass die hier mithalten könnten. Außer man kauft vielleicht bei scaleart, mit den bekannten Nebenwirkungen.


    Ich lehn' mich dann mal wieder zurück und genieße die Aussicht.

    Nabend.

    Das mit der Haube hast du gut gemacht. Mir war die zu nackig, mit den schwarzen Lufteinlässen ist das jetzt ein prima Kontrast :thumbup:

    Danke. :knuddel:

    Hast recht. Im Normalzustand sah das etwas langweilig aus. 1:1 Vorbilder habe ich mir diesmal gar nicht extra angeschaut, sonst wäre da bestimmt noch mehr gegangen.

    Wenn ich jetzt die hinteren Scharniere sehe, dann .....:S naja man muss auch noch Reserven für's nächste Mal haben.


    Mit dem Unterboden halte ich mich nicht lange auf.


    Kurz Mass nehmen und etwas Blech zuschneiden ..



    biegen, bohren. Da kommt dann noch der Akkuhalter drauf, der auch noch Steifigkeit bringt.



    Zum Thema "slider"

    Diese hier habe ich beim Bilder surfen gefunden und mir gedacht:

    Sehen ganz schick aus und die könnte man mal bauen.



    Für einen Nachbau in Metall hat mir die Anfangsidee für das Profil gefehlt. Sollte sich das nochmal ändern, dann werde ich diese Teile irgendwann neu bauen.

    Schnitzen kann ich die aber aus ein paar Profilen und ein paar Zuschnitten. ^^






    Das Blech lasse ich an der Unterkante extra etwas überlappen. Das gibt dann weniger direkten Kontakt mit dem Untergrund.



    ......

    Moin Mark.


    Wenn da über einen Manta in anscheinend 1:1 nachgedacht wurde, dann ist das Budget warscheinlich nicht das allein entscheidende Thema.


    Da geht auf jeden was. :thumbup:


    Zum Thema "Benz" fällt mir man ganz spontan das hier ein::guckstdu:Dem Kris sein Benz.


    Bin mir sicher, dass im Bericht auch die Bezugsquellen zu finden sind.


    Wenn man da Bock drauf hat kann sowas auch komplett selbst bauen:


    :guckstdu: Mein Bericht. Grenaugenommen gibt es da sogar 2 Stck. zu sehen.



    Hier gibt es noch einen mir näher bekannten:

    :guckstdu: Ein Mercedes G-Modell - für den Sohnemann

    Nabend.


    Beim Anschauen der fertigen Haube hatte ich noch eine Idee.

    Wenn schon diese Öffnungen vorhanden sind, dann ...



    kann man die doch auch etwas farblich absetzen.



    So, jetzt aber. 8o



    Für untenrum habe ich noch etwas massives Edelstahlblech verbogen.



    Das gibt einen schön glatten Unterboden.

    Mit den seitlichen Überständen sollte es auch einen flächigen Übergang zum Rest der Unterbodenverkleidung geben. Hier hätte ich auch gerne komplett ebene Flächen.



    .........

    Nabend.


    Jetzt heißt es Daumen drücken, dass das nicht wieder marmoriert wird!

    Eine berechtigte Sorge, nach den Erfahrungen in der Vergangenheit.

    Ich hatte aber mit Kleinteilen vorher etwas rumprobiert und bis jetzt gab es keine Probleme.



    Etwas Licht soll auf jeden Fall ans Gerät montiert werden.

    Eine passende Lightbar habe ich dafür noch, aber es sind keine passenden Halterungen dabei.


    Da baue ich doch am besten mal schnell welche:


    Etwas Alublech biegen, feilen, bohren.

    Tadaa.




    Bei der Höhe werde ich mal schauen wie es wirkt, wenn die Konstruktion nicht allzu hoch über dem oberen Dachrahmen steht.




    Die Haube ist auch neu gelackt.



    .....

    Moin Markus.


    Interessante Sache von Dir mit dem Disco.

    Ganz so oft werden die ja nicht gebaut, machst Du da auch einen Bericht dazu ?

    Hast Du den Radüberstand gelöst?

    Wie man's nimmt. Ein "Muss" im eigentlichen Sinn gibt es bei mir aber nicht mehr.

    Hauptsächtlich weil die ursprünglichen Mud Trasher für ein aderes Projekt verplant wurden habe ich für den Regal-Goxer hier einfach etwas aus dem Fundus genommen.

    Die Kit Reifen mit ganz weichen Einlagen und Plastefelgen, weiß lackiert.

    Optisch finde ich das nicht soo schlecht, die Größe ist ziemlich passend.



    Mit dem Überstand sieht das dann so aus: Hinten zu 100% gut, Vorne zu 97,8 % ;)