Posts by Sasuke85

    Und schon geht's los:kotz:



    MadMan_6424 laut dem offiziellen Reglement müssen die Befestigungen vorne und hinten erhalten bleiben. Steht gleich am Anfang des Regelwerks was auf der ersten Seite verlinkt ist.


    Nebenbei, ich selbst bin jetzt raus!

    Kastriere nicht meinen CC-01 bzw Bau einen nur für diese Veranstaltung. Denn so wie ich das hier im Moment sehe bin ich wohl der einzige der eventuell einen Lexanbomber bauen würde.

    Bringt auch kaum was, das Problem ist die Gewichtsverteilung. Der Bock ist vorn zu schwer, schon damals bei den CS Driftchassis war es problematisch bei Frontmotoren, man müsste den Akku quer vor die Hinterachse setzten um das Heck schwerer zu machen. Bei meinem TA-03F Pro habe ich z.b. des Akkufach auf den hinteren Löchern befestigt und die restliche Elektronik davor.


    Wie erwähnt, ich habe selbst einen XV-01 als LDS gehabt und bin am Setup verzweifelt. Bei meinem war's zum Ende so daß er erst böse untersteuert um dann schlagartig des Heck rauszuwerfen. Man musste komplett anders fahren als man es mit dem TT oder Yokomo MR4 gewohnt ist.

    Bist im falschen Bereich gelandet, hier geht's um Neuheiten.


    Absima mit schaltbaren Differenzialen hört sich interessant an.


    Schnickschnack, hab es selbst schon erlebt das z.b. ein Traxxas TRX mit den Sperren kaum weiter gekommen ist als ein normales Chassis mit 100% Sperre. Zumal des wiederum eine Schwachstelle ist, elektronisch wie mechanisch.


    Hab selbst mittlerweile einige Chassis durch und bin mit zwei sehr zufrieden, zum einen der HPI Venture SBK mit Frontmotor und Akku hinten (leider ist da die Ersatzt und Tuningteilversorgung sehr schlecht) und zum anderen der Element RC Enduro Builders Kit, ähnlich dem SCX10 2 aufgebaut aber mit Overdrive, beim Baukasten sind 0%, 6% und 12% Overdrive möglich zudem liegen noch zusätzliche Links bei um auf drei verschiedene Radstände zu bauen.

    Meinen hab ich zum Trailrunner gebaut, also vorn Starrachse raus und des IFS Conversionkit rein.



    Beide Chassis sind reine Bausätze ohne Karo, Elektronik, Stoßstangen und Räder. Das muss man sich alles noch zukaufen.


    Ich persönlich würde dir deshalb den Element RC Enduro Builders Kit empfehlen, kostet zwar etwas mehr als der SCX10 2 als Bausatz, geht dafür aber auch besser im Gelände.

    Aber ich will dieses furchtbare Rollen weg kriegen.

    Wirst du nie wirklich loswerden, dafür ist der Schwerpunkt einfach zu hoch. Des war einer der Gründe weshalb ich vom XV-01 weg bin, der TT-02 SR liegt schon deutlich besser auf den WP's aber jetzt mit dem Yokomo MR4 Rally ist noch ne Ecke besser. Werde demnächst mal meinen TT-02 SR in Sachen Dämpferposition an den Yokomo anlehen, mal schauen ob man damit mehr Grip und ein ruhigeres Heck bekommt. Das was ebenfalls ein Manko beim XV-01, in Sachen Dämpferposition war man da ziemlich eingeschränkt.

    More Pics coming soon in einem anderen Thread

    Da der Ford Ranger immer noch nicht in Europa erhältlich ist kam die originale Trailrunner Karopardon. Mein erstes dickes SUV was ins Gelände kann:cheers:.


    Mittlerweile fast fertig für die GOX, selbst eine Winde ist schon drin. Fehlen nur noch die LB'S (werden bei shapeways geordert), Licht, des Proline Late Model Interieur wird gegen das Proline T Interieur getauscht, später kommt noch der Demello Trail Runner Rear Oberland Bumper mit Ersatzrad und Reservekanisterhalter.

    Jetzt erstmal Bilder.





    Dachgarten wird noch etwas umgestaltet, aber erst wenn des andere Interieur da ist da einige Sachen eine Etage tiefer gehen.:jaja:

    Danke:thumbup:


    Im Moment streiten sich zwei in meinen Kopf:ang_dev:, den eigentlich.......

    Nebenbei, ich selbst werde keinen Bauwettbewerb mehr starten

    andererseits habe ich die letzten Tage ein wenig von den älteren UA's angeschaut und es schwirrt da einiges im Kopfe rum ob nicht doch einen Bauwettbewerb zu starten wo die Modelle im Style der UA Fahrzeuge gebaut werden.


    Ich werde demnächst mal ein Reglement niederschreiben (aber nur auf Papier), vielleicht kommt was zu einem späteren Zeitpunkt oder auch nichtpardonmiffy

    Nun, jetzt muss ich ebenfalls ein bisschen meckern.


    Eigentlich wollte ich ja einen Lexanbomber machen, eigentlich.


    Zuletzt aber Ultimate Adventur gekuck (glaube 2017 UAhmm) , dann zeigt noch ein Modellbaukollege bei FB einen auf Performance getrimmten Mu. Um ehrlich zu sein (zumal ich zwei Isuzu Mu liegen habe) kam der Plan auf diesen zu bauen.


    Und nun verstehe ich auch cee's Einwände.


    Hardbody, da darf ich nicht viel am Chassis machen und die Karo muss an denn Radkästen Serie bleiben, 💩. Für die Performance-Klasse passt es wieder bis auf's Material, 💩 zum zweiten.


    Um ehrlich zu sein, wäre dafür das Scale und Performance an den Chassisumbauten und nicht an der Karosserie festgelegt werden sollte.