Posts by Crawlman

    Danke für eure Hinweise bzgl. der Silkondichtungen. Daher habe ich die Sperrung der Differentiale bist jetzt sein lassen. Zufällig habe ich ein Video gefunden zum Wltoys. Im neuen Racer werden vermutlich die Dichtungen von denen ihr geschriebt habt zusätzlich verbaut. Das mag dann logisch erscheinen, dass hinterher das Öl nicht mehr entweicht und schützt vor der erwähnten "Sauerei" :kotz:


    Schaut es euch mal an:


    Ihr meintet auch diese Dichtungen oder? ;)

    Ich habe den gebogenen Panhard Stab von kayhobbies.at bestellt und werde nach Erhalt und Einbau berichten. Mit den originalen Dämpfern ist es aktuell schlecht, da stößt nach minimaler Einfederung der originale Panhard an das Differential. Daher habe ich die Verschraubung zur Einstellung der Federvorspannung fast maximal runtergedreht bzw. die Spannung erhöht :( Der Free Men befindet sich nahezu im Originalzustand, also ohne Sondergewichte.

    Sind die Original-Federn möglicherweise auch zu weich oder sollte ich zusätzlich die Originaldämpfer 90mm gegen 100/110mm tauschen? :)

    huiiii Habe ich nirgendwo <neu> gesehen, gibt es schon zu lange und die Nachfolger sind schon länger draußen. Wie jemand hier sagte, ist der Ur-Wraith :-)


    Die Teile zusammenkaufen ist machbar und könntest Du mal grob überschlagen was es kosten würde. Würdest Du dafür wie Lifthrasir in seinem Sceleton Bericht einen Gebraucht-Wraith (oder zwei) als Basis verwenden?


    Ich halte persönlich den RR10 Bomber als die erste Option, den Wraith Spawn (kriegst du noch neu) und Wraith 2.2 (gebraucht) als Alternative für mich offen. Auch den Capra habe ich mir nochmal angeschaut. Krass finde ich die Größenunterschiede zwischen dem Capra und dem Bomber, siehe die Bilder.


    Auch den Element RC Gatekeeper habe ich kurz gecheckt (https://www.associatedelectric…/Enduro/Gatekeeper_Buggy/), der ist allerdings möglicherweise qualitativ und fahrtechnisch etwas schlechter als der Bomber.


    Ich habe es nicht eilig und kann mir daher Zeit lassen :-)


    Viele Grüße

    BigMac Zum jetzigen Zeitpunkt ist das lediglich mein Eindruck und die Tech Specs auf der Axial Seite sagen auch kürzerer Radstand und geringere Spur. Wie gesagt, grundsätzlich glaube ich ist der Capra ein tolles Gefährt nur entsprechend meiner Einsatzzwecke nicht ideal. Mein Fokus ist von Beginn an eher Richtung Wraith, Bomber, Ryft also die "Racer/Bouncer" mit potentiellen Klettereigenschaften gegangen. Auf kurz oder lang werde ich eher in Richtung Wraith oder Bomber glücklich. Ich finde den Capra für seine erstaunlichen Klettereigenschafter aber genial!

    Capra nicht schnell oder brutal kann

    Schnell können geht bestimmt mit jedem. Die Frage ist wie oft und gut er aus dieser Situation rauskommt. Ich habe jetzt nicht gezählt wie oft sich die Capras in den beiden Videos auf den Rücken gelegt haben. Ich möchte damit sagen, dass gefühlt ein Bomber oder Wraith aus einer Schnell- oder Brutalsituation besser rausgekommen wäre aufgrund Radstand und Spurbreite. Der Capra ist grundsätzlich ein toller Crawler und technischer Kletterer :-) Nur meine Meinung. Gruß

    Seither dachte ich genau umgekehrt, das der 2.2 Wraith der Neuere ist. Ich halte 1.9 eher ein kleiner Rückschritt. Die Karos der 1.9 gefallen mir aktuell weniger.


    Der Capra finde ich nicht schlecht, ist mir aktuell leider zu viel auf das reine Crawlen ausgelegt. Dann finde ich aktuell den Bomber RR10 am interessantesten. Möchte aber nochmal nach dem Wraith schauen. Bin aktuell noch unterwegs...

    Der Spawn war in dem Zusammenhang auch die Entfeinerung

    Daher würde ich jetzt auch den normalen Wraith zur Liste hinzufügen, es muss jetzt nicht mehr der Spawn sein. Zumal der normale Wraith laut Axial Website auch etwas mehr technik-Features zu bieten hat und dann von der Erscheinung doch scaliger wirkt.


    Wie ist Produkt-Bezeichnung entsprechend dem Erscheinungstermin auf der Axial Website zu verstehen? Sind die Produkt-Veröffentlichungen chronologisch zu sehen auf der Website http://www.axialracing.com/t/vehicles/wraith ? Also der AX90018 Wraith ist das neuere Produkt nach dem AX90045 Wraith Spawn?

    Also der Bomber hat wohl schon eine Vorrüstung für ein optionales 2-Gang Getriebe. Außerdem sind die Zahnräder aus Metal. Sevo müsste man sich noch dazu bestellen. Wie Sinnhaft wirklich das 2-Gang im Bomber in der Praxis ist, kann vielleicht jemand von hier mitteilen. Ansonsten sehe ich das aktuell als Nice-to-have und Spielerei.

    Beim Wraith Spawn dagegen gibt es dann wohl nur 1-Gang und Kunststoffzahnräder.


    BigMac Der Wraith Spawn scheint mir tiefer zu sitzen, daher tieferer Schwerpunkt was deutlich besser bei extrem-seitlichen Fahrten ist. Außerdem scheinen die Achsen bzw. Räder weiter außen zu sein, beim Capra hingehen eher weniger daher kippt er etwas schneller zur Seite weg. Ist nur mein Eindruck. Wahrscheinlich sollte man da auch mal ins Datenblatt reinschauen.


    Wie ich sehe hat der Capra eine große Fangemeinde. Welche Besonderheit hat der Capra gegenüber dem Spawn?


    Um den Antriebsstrang zu schützen ist es schon notwendig das er mit offenen Differentialen ausgestattet ist

    Inwiefern schützt ein offenes Differential den Antriebsstrang? Sind die Differentiale 100% offen oder doch nur teilweise?

    Oh, das finde ich gerade auch hoch spannend und setze mich mal dazu. So ganz klar sind mir Detailunterschiede auch noch nicht. Der Capra hat ja auch eine ähnliche Optik, ist aber eher ein reiner Crawler?


    Beim Bomber habe ich aus zahlreichen Videos mitgenommen, dass eine Sway Bar praktisch Pflicht ist, um Torque Twist in den Griff zu bekommen. Kann außerdem mit 2-Gang ausgestattet werden, oder kommt der RTR schon so?

    Der Capra ist auch nett, aber mein Eindruck auch eher ein Crawler und mit hohen Gewichtsschwerpunkt, weshalb auch dem Wraith etwas unterlegen.


    Die Sway Bar wird auch beim Ryft empfohlen. Fast vergessen hatte ich, wie Bambelbi mitteilt, dass das Diff beim Ryft nicht gesperrt ist. Würde für meine Zwecke eigentlich dann auch entfallen. Ich möchte doch auch eher crawlen und hin und wieder auch Mal flotter unterwegs sein. Das ist wohl mit dem Wraith gut möglich.


    Die zwei Gänge würden mich jetzt auch interessieren. Ich lese es morgen noch Mal nach und schreibe es hier. Wobei beim Free Men fehlt mir im Vergleich zu anderen Crawlern auch nicht unbedingt ein zweiter Gang, ich kann den fast genauso gefühlvoll crawlen als auch bei Bedarf Hochbeschleuniger wie andere im zweiten Gang.

    Hallo zusammen,


    ich schaue mir zur Zeit Beiträge und Videos zum Axial Wraith/Spawn (kein Capra), Bomber und Ryft an, vergleiche und sammle Vor- und Nachteile zu den Modellen. Mich reizt spaßhalber, optisch und performance-seitig ein Axial Wraith Spawn. Den Bomber (RR10) und den Ryft habe ich zuletzt zur Liste hinzugefügt. Der Ryft spricht mich optisch etwas weniger an bleibt aber auf der Liste. Ich möchte mit dem Beitrag eure Erfahrungen heraushören, möglicherweise auch irgendwann als Kaufentscheidung für einen der 3 Modelle nutzen :D Eventuell bin ich aber auch nur zu sehr fasziniert und es vergeht wieder ;)


    Alle 3 Modelle kenne ich natürlich entsprechend der Beschreibung auf der Axial-Website.


    Mein jetziges Verständnis und Eindruck:

    - Wraith/Spawn preislich am Günstigsten ca. 390€, in Videos oft bessere Crawling-Performance als der Bomber, gute Ersatzteilversorgung, am Länsgten auf dem Markt.

    - Bomber preislich ca. 470€ im Mittelfeld, hat möglicherweise eine wertigere Verarbeitung?

    - Ryft als Rockbouncer mit 550€ am Teuersten, Crawling Performance eher weniger gut, dafür aber drehmomentstark und hohe Fahrdynamik, aufgrund Torque Twist allerdings unruhige Fahreigentschaften


    Im Fokus habe ich am Ehesten den Spawn, vielleicht einfach preislich und die Optik als Buggy ist einfach cool. Bei Kleinanzeigen gibt es Viele vdavon, meistens alle extrem verbaut und verbastelt. Als Grund nennen seltsamerweise alle die unterdimensionierten Komponenten und billigen Plastikteile mit den ich wohl mit RTR keinen Spaß haben würde. Beim Bomber und Ryft hatte ich noch keinen Austausch gehabt, es gibt allerdings nicht so viele von den, da natürlich Neuer.


    Prinzipiell habe ich mich noch auf Keinen zu 100% festgelegt, würde aber bei besserer Performance, Qualität oder Features zum Teureren greifen wenn es sein muss.


    - Ist da was Wahres dran, dass der Spawn als RTR schlecht ist und weniger Spaß macht? Würdet ihr jetzt noch zum Spawn greifen?

    - Wie seht ihr den Axial Wraith Spawn, Bomber und Ryft im Vergleich und welche Merkmale wären euch außerdem noch wichtig?


    Ich möchte ausdrücklich nur eure Erfahrungen und Empfehlungen hören, keinesfalls irgendwie gegeneinander aufhetzen zwischen den Modellen. Ich finde grundsätzlich haben alle Modelle ihre Daseinsberechtigung und am Liebsten hätte ich alle :bier:


    Danke und Gruß

    Hallo zusammen,


    ich habe für den Free Men 2x NiMh Akkus die im Standard Lieferumfang dabei sind, siehe Link: https://www.conrad.de/de/p/con…29.html#productHighlights

    Die Nennspannung des Akkus beträgt 7,2V. Insgesamt bin ich recht zufrieden mit den Akkus im Free Men :bier:


    Zum Lagern/überwintern der Akkus sollte diese wahrscheinlich VOLL geladen werden, richtig?


    Nun stellen sich mir 3 Fragen zum Laden:


    1) Maximalladung (wenn es schnell gehen muss)

    - Mit welcher bzw. bis zu welcher Maximalspannung darf der Akku höchstens geladen?

    - Mit welchem Maximalstrom (A) darf der Akku höchstens geladen?


    2) Empfohlene Ladung (wenn ich genügend Vorlaufzeit habe vor einen RC-Ausfahrt)

    - Mit welcher bzw. bis zu welcher empfohlenen Spannung darf der Akku höchstens geladen werden?

    - Mit welchem empfohlenen Ladestrom (A) sollte der Akku idealerweise geladen werden?


    3) Laden mit SkyRC (https://www.conrad.de/de/p/sky…mh-nicd-blei-2108370.html)

    Schließe ich an mein SkyRC Ladegerät den Akku zum Laden auf, lädt er über die 7,2 V darüber hinaus und über 8V. Sollte das Ladegerät irgendwann automatisch abschalten, wie ich das von meinen LiPo's mit Balancer-Verbindung kenne? :scratch:


    Danke

    Danke für die zahlreichen Rückmeldungen. Das ist in der Tat ein interessantes Thema.


    Ich würde zum jetzigen Zeitpunkt die 4 Links lassen wie bisher und mich erstmal auf den Panhard-Stab konzentrieren.


    Hat den Panhardstab aus dem Post von SpookyMietz (https://bigbanghobbies.com/en/…hard-bar-86100-86110.html) schon jemand in seinen SCX10.2 oder Free Men verbaut und klappt das mit zusätzlichen Rod-Ends ohne Weiteres? Ich denke da gerade an die unterschielichen Längen und auf der Seite wird nichts darüber ausgesagt.


    Hat den Panhardstab aus dem Post von BigMac (https://kayhobbies.at/shop/de/…eering-panhard-links.html) schon jemand in seinen SCX10.2 oder Free Men verbaut und wie ist die Erfahrung damit?


    Die Versandkosten erscheinen mir mit jeweils ca. 5€ in beiden Bestellungen recht günstig, obwohl aus dem Auslaund. Fallen eventuell weitere Kosten für Zoll oder Versand an?


    Zum Biegen müsste ich warscheinlich erstmal die Metall-Links in der richtigen Länge parat haben, also auch erst welche bestellen oder kann man das jetzige Panhard zurechtbiegen ohne, dass es später zu kurz ausfällt?


    Danke

    Hallo zusammen,


    beim Schrauben an meinem Free Men und verstellen der Stoßdämpfer ist mir aufgefallen, dass der Panhardstab ziemlich schnell an das Differentialgehäuse stößt. Das beschränkt den Federweg extrem. Um ein anstoßen zu vermeiden habe ich die Stoßdämfer vorne härter gestellt. Dass ist allerdings mehr eine Zwischenlösung als eine finale Lösung :scratch:

    Mein Wunsch wäre, dass ich den vollen Federweg nutzen kann und der Panhardstab über dem Diff-Gehäuse zum stehen kommt :thumbup:


    1) Welcher falls notwendig gebogene Panhardstab passt optimal und kann ich bestellen, evtl. gleich bitte eine passende Modellbezeichnung oder Link angeben.

    2) Gibt es alternative Lösungen/Empfehlungen, falls Option 1 nicht oder nur schwer hinhaut.


    Kleine Anpassungen/Arbeiten kann ich bei Bedarf vornehmen.


    Danke und Gruß

    Dass bei den WL das Öl rauslaufen würde habe ich noch nicht gehört, aber bei dem zähen Öl dürfte das nicht so schnell passieren. Notfalls kann man das etwas nachfüllen. Meine Tendenz geht jetzt dank eurer Aussagen eher zum 300K oder 500K Öl.


    Ich will halt nicht zu viel sperren. Würde ein 300K reichen um etwas besser crawlen zu können auf unterschiedlichen Gelände ohne die freidrehenden Räder oder besser doch zum 500K greifen? Ändert sich auch etwas an der Geschwindigkeit mit dem zähen Öl?