Posts by noumenon

    Moin,


    such mal nach M-chassi Karosserien, beim Modellbau Seidel online stehen die Radstände auch dran. Eventuell kannst Du durch drehen der Querlenker auch dein Chassi vom Radstand her auf 240 oder 242 anpassen.


    Gruß Mike

    hmm, na ich dachte jetzt die Kugel in der Hülse kann ja gleiten, wieviel das ausmacht kann ich nicht einschätzen, ist nur ein Gedankenspiel...je nach Größe der Kugel und Länge der Hülse ergeben sich ja sowieso max. Winkel.


    Vielleicht ist eine Aufhängung mit simplen Gummipuffern aber am Ende der sinnvollere Weg, gibt ja da diese Blöcke zum Gehäuse entkoppeln, glaube im richtigen Trucktrial werden ganze Achsen nur so angeschlagen, vielleicht den ralf78 mal antexten?!?!


    Gruß Mike

    Moin,


    zur Funke solltest Du Dir Gedanken machen was Sie können soll bzw. welche Funktionen Du möchtest. Die Dumbo ist billig und gut, aber Endpoints kannst Du nur für Ch 1 - 4 einstellen und sonst auch nix weiter. Aktuell würde ich immerwieder zur Gt3c von charly76 greifen, braucht zwar etwas Übung und in meinem Alter muss ich immer den Zettel raussuchen wo alles drauf steht aber sie funktioniert ohne Murren und bis jetzt hab ich immer eine Lösung gefunden ;)


    Gruß Mike

    Jupp,


    Gt3c gehackt und alle Empfänger die mit ihr gebunden werden reagieren! Also unabhängig von Modellspeicher reagieren alle die unter Spannung stehen, du kannst also ein Empfänger in das Fahrzeug und einen in den Anhänger bauen und beide funzen...kann man nette Spielchen mit treiben ;)

    Das ist der Unterschied zu Spektrum und Co.


    Gruß Mike

    rot und weiß parallel "nativ" geht nur wenn beides "12v varianten mit internem Widerstand" sind oder die Kombination als Wechsellicht mit Polumschaltung arbeitet..


    Gruß Mike

    Wie oben schon von nikolaus10 beschrieben, es kommt nicht auf den "Saft" (Strom) an, sondern die Spannung über den LED's ist ausschlaggebend!


    Die roten LEDs werden immer die hellsten sein, egal ob du noch 2 blaue und/oder weiße mit anklemmst, weil sie einfach genau wie grün und gelb nur 2V benötigen!


    Einfach ausgedrückt wenn der Anschluß eine Stromquelle ist und du eine weiße und eine rote parallel klemmst, dann wird die weiße LED auf 2V "runtergezogen" und "glimmt" nur noch...jetzt wirklich ganz einfach gesprochen..


    Deswegen oben die Beschreibung am besten eine weiße und eine rote mit Vorwiderstand parallel, dann kann die weiße sich ihre 3,2V nehmen und die rote teilt sich diese Spannung mit dem Widerstand dann auf (2V + 1,2V)...


    Die Variante von RC80Driver wäre dann grob 3,2V für die weißen und jeweils eine rote arbeitet mit 1,6V, deswegen "diffus".


    denke so kann man das verstehen?


    Gruß Mike

    Abend,


    durchrutschende Kupplung und Teilsperre sind schon völlig verschiedene Dinge...bei der Kupplung bekommst du keinen Vortrieb auch wenn beide Räder Grip haben...bei Teilsperre wirkt das Differenzial erst ab einer bestimmten Kraft die wirken muss, also z.B. viel Grip auf Asphalt oder verklemmt einseitiges Rad und schützt den Antrieb vor Zahnfraß und/oder brechenden Gelenken...


    ...ist jetzt bei den weichen Tamiya Feinzahnrädern nicht der schlechteste Gedanke, aber genaueres kann nur der Verursacher benennen :)


    Gruß Mike

    ui, das ist in der Tat eine gute Idee gewesen...sieht auch so aus als ob die nie geschmiert wurden?!? Taugen die Lager noch?


    Gruß Mike, immerwieder spannend alte Geschichten zu sehen :)


    PS: sieht fast wie Wachs aus was da sperren sollte, vielleicht sollte es eine Art Teilsperre werden?!?

    Hmm, bei den Achsen kannst Du mich fragen..die stammen aus meiner Feder! Hatte ich für Blankenhainer gebaut.


    Viel gefahren sind die nicht, wenn überhaupt nur drinnen, also guter Kauf!


    Gruß Mike


    PS: Bilder vom Innenleben hab ich auch, die VA ist ja auf CVD umgebaut.

    PPS: wenn du auf der VA 0° C-Hubs brauchst müsste ich auch noch da haben...

    Die Zeit ist klar...ich köchel die Sachen etwa 90min.


    Habe gestern nochmal einen Sud angesetzt und verschiedene Objekte "behandelt"...


    1. Satz weiße Felgen wurden blau Richtung Türkis

    2. orangene TipToy Hülle wurde tiefgrün fast Smaragdfarben

    3. weiße TipToy Teile wurden graugrün, also wie toter Tannebaum

    3. Tamiya Karosserieteile wurden grün, aber nicht gleichmäßig


    Ich denke eine klare Linie gibt es nicht, werde jetzt noch ein anderes Mittel testen.


    Das Simplicol aus der Kaufhalle hat nur gelacht, sich aber in keinster Weise mit meinem Kunststoff angefreundet :)


    Gruß Mike

    Moin zusammen,


    ich sammel gerade Erfahrungen im Bereich Kunststoff färben, also nicht lackieren, sondern einfärben.


    Das ist mit unter eine tierische Sauerei aber interessant.


    Leider gibt es nicht allzu viel dazu im Netz und auch die Freds in anderen Foren sind meistens tot :(


    Also wer hat schon oder wer hat was dazu gehört dann immer rein hier in den Fred!


    Mein erster Versuch mit iDye Poly hat zwar technisch funktioniert, aber das eigentliche grün wurde zum blau...


    Gruß Mike

    im Leerlauf mag das alles noch gehen, unter Last sieht es dann anders aus..ABER aus meiner Erfahrung sind die 550er Motoren, gerade die mit internem Lüfterrad, sehr robust und permanent Vollast wirst Du nicht fahren, also ich sehe da eine gute Chance dass das funktioniert..


    Gruß Mike

    korrigiert mich wenn ich falsch liege, aber so ein Motor hat keine aktive Elektronik, insofern relativ schmerzbefreit was die Spannung angeht...


    aber er kann nur eine bestimmte Leistung "ertragen", also sagen wir 100W, das bedeutet er könnte bei 10V etwa 10A und bei 20V dann nur noch 5A "aufnehmen", macht er aber nur wenn man diese Leistung _regelt_!!! Nix anderes hast Du oben gemacht, mehr Spannung aber eben geregelt dass er nicht "freilaufen" kann.


    Würdest Du den Motor direkt an 3S anschließen "nimmt" er sich den Strom den er durch seinen internen Aufbau (Widerstand) braucht und erzeugt damit eine deutlich höhere Leistung bis er u.U. durchbrennt.


    So mal leihenhaft beschrieben ;)


    Technisch gesprochen:


    Der Motor ist vergleichbar mit einem ohmschen Widerstand (R)


    Stom (I) = Spannung (U) / R => Wenn Du die Spannung um den Faktor 0,5 erhöhst Strom steigt der Strom ebenfalls um 50%


    Leistung (P) = U * I => wenn der Strom um 50% steigt steigt auch deine Leistung um 50%



    Gruß Mike


    PS: Wenn Du den Motor wirklich testen willst dann schließe ihn direkt an den Akku an oder zumindest den Regler auf 100% ;)

    OK, wollte nur sicher gehen..die haben ja schon 167mm Pin2Pin, sprich selbst mit Diskfelgen und 4mm Hubs wirst Du mindestens 180mm Reifenaußenkannte haben...mit scaligen Felgen wird es irgendwas um die 200 werden, wie es eben "normal ist bei den ganzen Karosserien hier".


    Das aber nur als Hinweis!


    Das "schöne" bei den Achsen ist, dass die Gelenke an der VA nicht fest mit der Achse sind die ins Getriebe gehen, sondern nur mitlaufen, sprich wenn man die zwei Schrauben o/u vom C-Hub abmacht kann man das ganze Knukle incl. Gelenk abziehen...Nachteil: C-Hub ist eins mit dem Achsgehäuse und ich hab noch keine Idee wie man das kürzen könnte :(


    Gruß Mike