Posts by wiggie

    Bauphase 2


    Damit es mir nicht langweilig wird, habe ich mal wieder einen Grossumbau gestartet. Wie bereit anfangs erwähnt, wollte ich auf Mittelmotor umbauen. Ein Grund dafür ist der bessere (niedrigere) Schwerpunkt under der andere Grund ist, dass ich einen grösseren Motor verbauen wollte. Die Teile sind nun alle gekommen. Es ist ein Injora SCX10 Getriebe geworden welches im Anschluss auf Belt Drive umgebaut werden soll.


    Damit das Getriebe passt, musste auch die Skid Platte neu. Ich hatte ebenfalls von Injora eine SCX10.2 Skid Plate mitbestellt. Das Chassis musste für dein Einbau dieser um ca 5mm verbreitert werden. Alles schön und gut, aber ich habe schnell festgestellt, dass das Getriebe darauf sehr hoch sitzt und somit der Winkel der Antriebswellen (begünstigt durch den kurzen Radstand) sehr steil ist. Also schnell Fusion360 angeschmissen und dann den Drucker bemüht:



    Druckqualität ist zwar nicht berauschend, aber für einen Prototypen ist es ausreichend. Wie man sieht, habe ich die Aufnahme fürs Getriebe tiefer gelegt und einen Winkel eingebaut, damit der Motor später nicht am Rahmen anstösst.


    Eingebaut sieht das Ganze so aus:



    Vollständig montiert mit Antriebswellen sieht das Ganze sehr gut aus. Da mein Motor noch nicht da ist, habe ich mir einen Dummy gedruckt. Wie man erkennen kann ist dieser gross, da ich nach den ersten Messungen festgestellt habe, dass ein 550er Motor gerade noch so reinpasst. Also bestellt :cheers:




    Jetzt heisst es noch ein paar Kleinigkeiten anpassen und dann auf den Motor warten.


    In der Zwischenzeit wird der neu entstandene Platz vorne für eine Akkuaufnahme umgebaut und eventuell auch der Servo nach oben verlegt.


    Viele Grüsse

    Eugen

    Da ich längere Dämpfer habe und mir diese zu nah am Rahmen waren, habe ich neue Achsen-Endstücke gemacht. Erstmal nur für hinten:



    Als nächstes dann C-Hubs für vorne. Dort werde ich gleich versuchen mit Nachlaufen zu experimentieren.


    Viele Grüße

    Eugen

    Ach nice, danke! Das hatte ich beim Zusammenbau glatt übersehen.Ich baue auf Mittelmotor um und habe ein SCX10 Getriebe bestellt mit einem Ratio von 41. So wie ich es verstehe ist es original bei 49.6 und dann kommt noch das Verteilergetriebe dazu. Ist echt heftig untersetzt

    Finanziell lohnt sich das nicht. Drucker, Filamente, Fehldrucke etc das summiert sich schon auf. 1kg Filament sind 20-30€. Für den Body habe ich weniger als eine Rolle gebraucht. Wie viel genau kann ich dir ehrlich nicht sagen.


    Aber es gibt dir die Freiheit sich nicht auf die vorhandenen Teile vom Markt beschränken zu müssen. So einen Jeep in dem Maßstab bekommst du z.B nirgendwo. Man hat eine Idee und kann sie einfach direkt umsetzen. Ich wollte längere Dämpfer verbauen, also habe ich mir Dämpferhalter gebaut.


    Heute habe ich einen 25kg Servo verbaut, der in die normale Aufnahme nicht reingepasst hat, also habe ich eine eigene gebaut. Das waren 30 Minuten konstruieren und 30 Minuten drucken.


    Klar, am anfang ist die Lernkurve sehr steil und man ist schnell frustriert. Ob es beim konstruieren oder drucken ist. Wenn’s dann aber läuft, dann macht es mega Spaß 😬


    Zum Thema haltbar: warum sollte es das nicht sein? Ist genauso Plastik, was auch orginal verbaut wird. Ich baue meine Teile generell immer stabiler und dicker, sodass es eigentlich noch steifer wird. Und wenn doch was kaputt sein sollte, dann kannst du es dir einfach nochmal nachdrucken 😉 Der Jeep hatte schon einige überschläge hinter sich (mit den 3kg Gewicht) und bis auf, dass z.B der Kleber der Scheiben und Kotflügel nicht gehalten hat war alles tip top 💪🏼 Wieder reingeklebt und weiter gehts 😬


    Noch ein paar Impressionen vom Wochenende





    Viele Grüße,

    Eugen

    Danke für die Blumen. Ist aber alles tatsächlich kein grosses Hexenwerk. Es dauert zwar ein paar Monate, bis man sich mit z.B. Fusion360 vertraut gemacht hat und das optimale Setting fürs Drucken gefunden hat, aber dann geht das relativ flott und einfach und meist nach dem try-and-error Verfahren :-D Ich finde es aber toll welche Freiheiten man dadurch hat und wie einfach man sich Teile anfertigen kann. Und das zu einem vergleichsweise günstigen Preis.


    Der ganze Antrieb ist auch unter diesem Body leider etwas lauter. Ich denke das liegt an der starken Untersetzung im Getriebe. Dort alleine sind ja glaube ich schon 4-5 Zahnräder drin. Mich stör es in diesem Fall nicht, denn es ist noch erträglich. Das Getriebe im MN99 war da deutlich schlimmer :-D

    Hallo zusammen,


    möchte euch gerne mein aktuelles und fast (Phase 1) fertiges Projekt vorstellen. Die Basis dafür war ein MN86k. Dieses ist leider etwas ramponiert angekommen. Die schöne G500 Karosserie war völlig zerstört und nicht nutzbar. Da ich schon vermutet habe, dass der Ersatz aus China wieder einige Monate brauchen würde, habe ich aus der Not und auch weil ich das schon länger vorgehabt habe einen Jeep JL 2 Door daraus gebaut. Mein Wunsch war es einen "kleinen" Crawler zu bauen, den ich auf Wanderungen auch im Rucksack mitnehmen kann. Mit 1:10 Modellen kann ich leider nichts anfangen. Deswegen der MN86k mit einem Radstand von 230mm :cheers:



    Vom MN86k ist hierbei nur der Antrieb übrig geblieben :jaja:


    Der Body kommt von dem hier bekannten Ilya aka 3dmoskcustoms. Original ist das Ganze für 267mm Radstand, habe es entsprechend auf meine Grösse runterskaliert und gedruckt. Ich muss den Ilya hier sehr loben, denn die Details sind sehr geil und die einzelnen Teile sind schon perfekt geschnitten für einen einfachen Druck:headbang:


    Die Räder sind von Injora: 1.55" Beadlock Felgen und entsprechende Reifen mit 95mm Durchmesser. Passt perfekt in die Radhausschalen :headbang:


    Die hinteren Scheibeneinsätze sind selbstgemacht und die vorderen Scheiben sind abgetörnt, da ich kein Interieur verbauen möchte.




    Am Chassis sind nur noch die Rails original. Alles andere ist angepasst, da ich vernünftige Dämpfer eingebaut habe mit 90mm Länge (ebenso von Injora) und z.B. noch Magnethalterungen fürs Body haben wollte. Auch sind die Links alle getauscht und dadurch musste z.B. die Skidplate ebenso neu konstruiert werden. Achja so ein 3D Drucker ist schon was feines :lol!!:



    An Gewicht hat der Kleine auch zugelegt (wie man zum Teil sehen kann). Jedes Rad liegt bei 240g. Das ist leider notwenig, da das Ganze durch den relativ schweren Body etwas kopflastig ist/war. Fahrfertiges Gesamtgewicht liegt jetzt bei ca 3100g.


    Pläne für Phase 2 habe ich einige :lol:


    - Innere Radhausschalen konstruieren

    - auf Mittelmotor umbauen und dann gleich auf 540er Motor (original ist ein 390er drin)

    - Achsen aus China (würde am liebsten welche mit sperrbarem Difflock haben)

    - Servo muss auch neu, da das originale Servo mit dem Gewicht gar nicht mehr zurechtkommt



    Schöne Grüsse :thumbup:

    Eugen

    Weiß zufällig jemand, wie schnell der Originalmotor dreht? Eventuell könnte es ja auch jemand mit dem vorhandenen notwendigen Equipment messen? Ich würde gerne auf einen 540er Motor aufrüsten und die Geschwindigkeit so wie sie ist behalten wollen

    Steht da nicht was von 20T oder 25T drauf?


    Gerade gestern ist ein optischer Drehzahlmesser angekommen, den ich bestellt hatte. Wäre eine schöne Gelegenheit, den gleich mal zum Einsatz zu bringen. Vielleicht finde ich heute Abend die Zeit, mal die tatsächliche Drehzahl des Motors zu messen.

    Das wäre super!


    Die Zahl gibt ja "nur" die Windungszahl an, aber eine genaue Geschwindigkeit kann man davon leider nicht ableiten. D.h. wenn ich einen 540er mit 25T bestelle, dann heisst es nicht gleich, dass er genauso schnell ist.

    Weiß zufällig jemand, wie schnell der Originalmotor dreht? Eventuell könnte es ja auch jemand mit dem vorhandenen notwendigen Equipment messen? Ich würde gerne auf einen 540er Motor aufrüsten und die Geschwindigkeit so wie sie ist behalten wollen

    Endlich mal ein vernünftiges Video über den CUB1. Wenn man die Qualität und die Menge an Metallteilen so sieht, dann finde ich den Preis mehr als gerechtfertigt. Bedenkt man nur, dass man für einen 1:10 RTR auch mal locker 500€ investiert und da ist erstmal nur Plastik und Lexan angesagt.


    Könntest du mal einen MN99 daneben halten, dass man die Größe vergleichen kann?


    Übrigens gibt es auch einen 12% Gutschein für Stirlingkit. Ach verdammt der Finger zuckt extrem....😅


    Ich würde ihn nicht lackieren übrigens. Finde das so „raw“ extrem schick


    Grüße

    Eugen

    Genau das waren auch meine Kalkulationen. 200-210 kann ich noch verkraften. Die jetzigen Achsen haben ca 160 Pin zu Pin. Mit den aktuellen Rädern (mega positiver Offset) sieht das okay aus bei einer Gesamtbreite von 190mm


    Danke euch. Ich möchte auf jeden Fall manuell sperrbare Achsen haben. Warum? Weil ich kaum Trails finde, wo man mit starr gesperrten Achsen eine Herausforderung hat. Ich fahre gerne offen bis es nicht weiter geht. MIR persönlich macht es einfach so mehr Spaß 😬


    Aber ich sehe schon, dass keine der Alternativen finanziell vernünftig wäre. 300€ Achsen gegen Steine zu fahren tut dann doch etwas weh. Ich werde wohl die von Ali probieren. Habe einen anderen Thread gefunden wo jemand ähnliche Achsen verwendet hat und zufrieden war. Bei <100€ für beide ist es dann auch nicht so schlimm, wenn die doch nichts sein sollten.


    Grüße

    Eugen

    Hi Stefan,

    danke für die Blumen! Ja das Projekt macht in der tat viel Spass. Ausser das leidige Thema Getriebe. Bin leider immer noch nicht weiter. Probiere gerade verschiedene Optionen aus, um das Optimum aus Geschwindigkeit und Power zu finden. Von dem 2-Gang Getriebe bin ich aber jetzt weg gekommen. Es ist einfach zu laut.


    Die Dateien für die Fender hänge ich dir hier gerne an. Ebenso für die Rock Slider, falls du es komplett haben willst.


    Viele Grüsse

    Eugen

    Files

    • Fender.zip

      (767.31 kB, downloaded 24 times, last: )
    • Rock_Slider.zip

      (212.58 kB, downloaded 15 times, last: )

    TRX-4 Achsen Made by noumenon ;)


    Gruß Mike

    Tell me more 😀💪🏼

    Dir Idee TRX4 Achsen zu nehmen und zu kürzen hatte ich auch schon. Die Pi mal Daumen Rechnung hat jedoch ergeben, dass ich für mein Vorhaben dann immer noch zu breit bin 🤔


    Das Ganze soll übrigens hier drunter. Gesamtbreite sind 17,5cm. Deswegen die schmalen Achsen...