Posts by mi56weis

    Nachtrag: da immer das kurveninnere Rad den Anschlag hat, ist hierbei nicht der max. mögliche Lenkwinkel erweitert worden, sondern der Lenkeinschlag des jeweilig kurvenäußeren Rades verringert worden.

    Dass sich damit also der Wendekreis verringern wird, darf noch dazu ohne Differenzial, nicht erwartet werden.

    Würde man aber die Achsschenkelträger links/rechts vertauschen, so käme der Anschlag auf das kurvenäußere Rad - dann sollte mehr Einschlag möglich sein, aber ob das so gut ist fürs Gelenk hmm

    So ein Quatsch! :oops::oops::oops: - es genau andersrum - also das kurvenäußere Rad hat den Anschlag und damit schlägt nun das kurveninnere Rad mehr ein - also doch Wendekreis Verkleinerung und gut schauen, dass das CVD nicht die Grätsche macht...:hand_head:

    sorry für die Irreführung :pray:


    Motor und Baumaterial ist eingetroffen :cheers: aber da wird noch nicht angefangen, bis das Chassis fertig ist ...nono

    Nachtrag: da immer das kurveninnere Rad den Anschlag hat, ist hierbei nicht der max. mögliche Lenkwinkel erweitert worden, sondern der Lenkeinschlag des jeweilig kurvenäußeren Rades verringert worden.

    Dass sich damit also der Wendekreis verringern wird, darf noch dazu ohne Differenzial, nicht erwartet werden.

    Würde man aber die Achsschenkelträger links/rechts vertauschen, so käme der Anschlag auf das kurvenäußere Rad - dann sollte mehr Einschlag möglich sein, aber ob das so gut ist fürs Gelenk hmm

    ...und weil ich heute keine Teile bekommen habe und ein wenig Bastelzeit, habe ich mir die Lenkung, wie schon angekündigt, nochmal vorgenommen und mir zwei neu Arme aus ALU gebohrt/gefeilt

    zugegeben sind sie nicht ganz so schick, aber die Bohrungen stimmen und die Bohrung der Anlenkhebel sind nun auf jeder Seite 4 mm nach innen gewandert, verursacht als BTA einen positiven Ackermann :jaja:





    Ziel erreicht!:cheers:

    ...das Gehäuse ist sehr sauber gearbeitet und vor allem mit vielen schönen Details - Farbe passt sowieso!

    Ein wenig beneide ich den Ehrgeiz, Türen und Klappen zum Öffnen zu machen - damit hab´ich´s nicht so, denn wenn so ein Brocken mal ins kullern kommt, kann sich daraus schnell ein kapitaler Schaden entwickeln, weil Magnete dann doch nicht immer halten...

    Egal - für die Optik und den Gesamteindruck ist´s schon ein feines Detail!

    ...schlußendlich werde ich beim Scalefaktor ein wenig mogeln und die Karo ein wenig (!) breiter machen und mit Kotflügelverbreiterungen, wie bei Derk zu sehen arbeiten.

    Vielen Dank Friedrich für den Link, aber ein flaches Bett ist für mich eher kein Problem - ich hätte es mit meiner Cantileverkonstruktion so gelöst, wie an meinen Jeep;

    brauche ich aber nicht, weil es zwischenzeitlich eine schickere Konstruktion vom Chinamann zum freundlichen Preis zu kaufen gibt : 143960714625

    Auch wenn die Konstruktion auf den beigefügten Bildern falsch montiert ist, lassen sich die Teile gut verbauen...

    ...habe jetzt erstmal die Axialmutternkappen runtergedreht, sodass sie zwischen die Schrauben passen - könnte so bleiben - mal sehen...


    bei der lichten Höhe unterm Skid habe ich mich wohl um 5 mm verrechnet :hand_head:

    ansonsten bin ich mit dem Gesamtbaustand recht zufrieden bis auf die Spurbreite, die trotz der recht schmal ausfallenden Felgen jetzt nun mit Reifen (Aussenkante) bei 225 mm liegt.

    Ich hatte mal welche, die erheblich einfacher zu montieren gingen und passgenauer als die Originale waren.

    Das kann ich nur bestätigen, denn die 1.9 - da gibt es zwei Varianten - mit Wulst auf dem Felgenrand (absolut empfehlenswert )

    und ohne

    - die silberne hier ist aus deutlich dünnerem Blech gefertigt und bei weitem nicht so gut gearbeitet, wie die mit der Wulst

    aaaaber - ... ich habe zwei gute Nachrichten und eine Schlechte:

    letztere zu erst: festkleben hat keine Verbesserung gebracht :no:

    aber jetzt die Guten: ich habe lange gezerrt und geschnibbelt, aber ich habe den verklebten Reifen unbeschädigt wieder lösen können, was mir zeigt, dass der Gummi recht widerstandsfähig ist und die Profilkanten nicht nach 2 Akkus rund sind und nach dem ich mir eine "Montagehilfe" gesucht habe in Form einer M4 Schraube, 2 Scheiben und einer Mutter konnte ich nun die Felgen sooft ich wollte, zusammenpressen und lösen, bis der Reifen gleichmäßig auf der Felge gesessen hat, ohne dabei die Schraubenköpfe und das Alugewinde im Mitnehmer zu riskieren. Reifen sitzen also - nicht perfekt, aber akzeptabel! :cheers:

    Huston, wir haben ein Problem!

    Egal, wie ich es anstelle, die Reifen bekomme ich nicht sauber auf die Felgen, die Ursache hierfür schein gleich an mehreren Stellen zu finden.

    Da ich nun alle möglichen Varianten versucht habe, bleibt mir nur noch: die Reifen an dem Innenring zu verkleben, denn es gibt in der Felge keine definiert Sicke/Kanten, in der sich der Reifen einpressen kann.fiefie:wut:

    Damit ist auch gleich mal mein Urteil für diese Chinaclone raus: ein Griff ins Clo!puke

    ...so, also hier die Bilder. Die Kugeln waren einen wenig zu breit, was die Schleifmaschine schnell zu beheben wusste. Mit völlig ausgefederten Dämpfern (was nicht das wirkliche Ziel ist) hätte das Chassis 65 mm unterm Skid mit den angedachten Reifen - für den Zweck wohl völlig in Ordnung.

    Die Dämpferannahme hätte noch ein wenig weiter nach hinten gekonnt damit die Dämpfer genau senkrecht stehen, aber ich denke, das wird mir auch gut gefallen...




    was ich noch verändert habe: ich habe den oberen Link um ca. 1,5 mm gekürzt und dadurch die Achse ein bisschen nach hinten gekippt, was dazu führt, dass der vorgesehene Nachlauf auch tatsächlich einer ist und sich nicht in der sonst nach vorn "gekippten" Achse verliert.

    Ich habe noch immer keinen endgültigen Plan, wie ich die Karosserie aufbauen werden, aber ich habe mein Materialbestand durchgesehen und Fehlpositionen bei Fechtner nachbestellt.

    Felgen und Stoßdämpfer sind noch nicht eingetroffen und in sofern liegt das Projekt ein wenig brach...

    Ich werde heute mal die vorderen Stoßdämpferhalter schnitzen - die Sonne scheint auf´s Gartenhaus und es ist wieder eine angenehme Basteltemperatur...