Posts by Fredl

    Ich denke, daß zum Crawlen ein 3S-LiPo völlig ausreicht und die wenigsten mit 4S oder mehr unterwegs sind.

    Und zum Motorlimit: Bei einem ESC bedeutet "bis 18 T" die untere Grenze.

    Zum Beispiel sind 55 Turns-Motoren für den Regler kein Problem.

    Bei einem Motor mit z.B. 15 Turns sollte der 1080er nicht verwendet werden.


    Fredl

    Ich wollte dich nicht kränken

    Alles gut, :thumbup:,

    ich kann, auch nach langem Suchen, im ganzen Thread keinerlei Kränkung finden.:D

    Ich freue mich über jede Anregung, aber auch über Kritik.

    Leider wird das verlinkte Bild bei mir nicht angezeigt.


    Ja, genau so habe ich es gemeint.

    Manchmal versteht man sich einfach "blind" :bier:

    Ich werd die Sache nochmals ganz genau unter die Lupe nehmen. Irgendwas lässt sich sicher machen.

    Und gerade das Tüfteln und Lösungen finden macht ja das Salz in der Suppe.

    Aber heut gehts erstmal auf die erste Radltour dieses Jahr.


    Fredl

    Auf dem oberen (Original) Bild sind die Schutzbleche genau dem Fahrerhaus angepasst.

    Also der Bogen / die Krümmung muß fast so bleiben.

    Das unter Bild wurde nur digital bearbeitet, also das Schutzblech nur weiter vorgezogen.

    Aber so wie im zweiten Bild könnte das Fahrerhaus samt Schutzblech um einiges

    weiter nach hinten rutschen. Und damit natürlich auch die Stoßstange.


    Dani K und alle anderen:

    Was hat der KettenMog?

    Performance: nein,

    Scalefaktor: ???? - nein,

    Spaßfaktor um mal was neues auszuprobieren: :D:thumbup::D:thumbup:

    Der KettenMog ist sicherlich jedem Radfahrzeug unterlegen, vor allem auf felsigem Gelände.

    Bei passendem / weichen Untergrund siehts evtl. schon wieder anders aus.


    Mich fasziniert halt so ein gefedertes Kettenlaufwerk und die Fahrphysik.

    Daher wollte ich einfach mal sehen, ob ich es schaffe, so ein Ding auf die Räder / Ketten zu stellen.

    Bisherige Kosten: keine 50.- €.

    Die Elektronik lag schon seit Jahren rum oder wurde wieder verwertet

    und das Baumaterial ist größtenteils vom Schrott.


    Und da ich von eurer Seite auch noch recht viel Rückmeldung bekomme, macht mir der Bau gleich noch mehr Spaß.


    Fredl

    Ich werd mir eure Ideen mal durch den Kopf gehen lassen.

    Höher setzen und damit etwas weiter nach hinten sollte kein Problem sein.

    Stoßstange seitlich kürzen hab ich mir auch schon überlegt.

    Damit würde ich wieder ein paar mm gewinnen.

    Aber die Radläufe abtrennen? das versteh ich momentan nicht so ganz.


    Fredl

    Servus zusammen,

    ich hab ja schon seit längerem nichts mehr von mir hören lassen.

    Gesundheitlich bin ich jetzt fast schon wieder der Alte.

    Blutwerte sind auch beinahe wieder im grünen Bereich.

    (z.B. der Entzündungswert ist von 170 auf 10,7 runter gegangen, normal sind wohl <5!)

    Aber jetzt zun KettenMog:

    Die Achsen für die Stützrollen sind fast fertig:

    Nur noch etwas kürzen, dann sollte es passen.


    Jetzt gehts ans Fahrerhaus.

    Hier mal mit dem entlackten 406er von Hachette:

    Hier steht allerdings die Stoßstange relativ weit vor, was den Böschungswinkel natürlich verschlechtert.



    oder als Alternative mit 411er Hütte:


    Hier könnte die Stoßstange noch locker ca. 2cm "reinrutschen".


    Durch die provisorische Zusammenstellung ist leider alles etwas schlecht zu erkennen,

    aber mit etwas Fantasie sollte es funktionieren. ;)

    Was meint ihr dazu, welche Version gefällt euch besser?


    Fredl

    Hallo Hubert,

    H0 ist schon ne Hausnummer! :respekt:


    ich hab manchmal schon Probleme mit 1:8 ?(


    Aber die Kleinen sind schon toll, was ich da so in div. Modellbauzeitschriften / Videos gesehen hab... hail


    Würde mir auch gefallen, aber die Augen und die Feinmotorik machen da leider nicht mehr mit. ;(


    Auf alle Fälle viel Spaß hier im Forum.

    "Hier werden sie geholfen"


    Fredl

    Willst du die Ketten selber machen oder nimmst du da Fertigteile?


    Wird auf alle Fälle ein interessantes Teil.


    Fredl

    Servus,

    also der Lack ist ab und die Kotflügel wurden neu gebogen.

    War ja irgendwie logisch, daß mein geplanter Testaufbau

    (siehe 1. Bild bei #191) nicht mehr passt.


    Heute ist nix passiert.

    Ich merke einfach, daß ich immer noch nicht fit bin.

    Fieber ist zwar weg, aber ich bin nach dem Frühstück schon wieder müde,

    Hab keinerlei Motivation für irgendwas, und sogar wenn nur das T-Shirt an der Haut reibt

    ist das ein äußerst unangenehmes Gefühl.

    Naja, am Montag gibts nochmal Blutuntersuchung, dann sehen wir weiter.


    Schönes Wochenende


    Fredl

    Schön ist das Kastenbrot zwar nicht gerade,

    aber mir gefallen die russischen Urgesteine.

    Und da der Buchanka ja praktisch auf dem Fahrgestell des GAZ 69 beruht,

    bin ich natürlich auch dabei.


    Fredl

    rabe62

    M2 wären ja super, die hätte ich, glaub ich, sogar auf Lager. Aber mit allem was unter M3 ist, steh ich auf Kriegsfuß. modo

    Und wieder mal ein abgebrochener M2 Gewindebohrer an gut sichtbarer Stelle....Nein Danke. :aufreg:


    3.Stoinabronner

    Ja, es geht mir soweit wieder gut. Noch nicht so ganz 100 %, aber auf gutem Wege.

    Mit diesen schei... Antibiotika darf ich mich jedoch nie weit vom "stillen Örtchen" entfernen, sonst.....pardon

    Aber Morgen gibts die letzten 3 Stück, dann sollte es wieder passen.

    Und wegen der Farbe: schruppen brauch ich nicht, die kräuselt sich auf und lässt sich

    dann ganz einfach abschieben / waschen.


    Fredl

    So, endlich wieder mal was neues:

    Gestern hab ich noch die Halter für die Stoßstange eingeklebt.

    Passt perfekt.

    Und was das D-Förmige Teil mal werden soll, da dürft ihr noch ein wenig raten. ;)

    Ein Tip: es kommt ans Heck. ^^

    Da ich der "Nur"-Verklebung nicht so recht traue, wollte ich noch zwei

    M3er Schrauben durch die Stoßstange in den Halter eindrehen.

    Leider ist die Wandstärke recht dünn, (ca. 1,5mm) so daß eine unsichtbare

    Verschraubung (versenkt und verspachtelt) wohl nicht funktioniert.

    Oder so gut es geht versenken und den Überstand glatt schleifen!?


    Und so gehts weiter:

    Heute gabs ja die Seitenteile des Motorraumes incl. Blinker und Scheinwerfer

    vom 1:8er Hachette Unimog 406.

    Die hab ich mir natürlich gleich geholt.

    Also ich muß echt sagen, die Qualität der Teile und der Lackierung ist

    meiner Meinung nach echt gut. Wenn das Teil komplett nur nicht soo teuer wäre.....

    Aber gut, wir sind ja Modellbauer und nicht Standmodellzusammenschrauber.

    Jetzt werden als erstes mal die die ganzen Teile entlackt.

    Der Grünton gefällt mir überhaupt nicht.

    Hier mal die kompletten Teie:


    Und von näher:


    Das Entlacken hat begonnen:

    Geht eigentlich, so auf die Schnelle, recht gut mit Pinselreiniger.

    Ein paar mal einpinseln, etwas einwirken lassen und mit einem Holzrührstäbchen die Farbe abschaben.

    Jetzt muß ich mal nach einem weithalsigen Gurkenglas o.ä. schauen.

    Da kommt dann etwas Pinselreiniger und die Teile rein und dürfen über Nacht einweichen.

    Und dann kommt mal wieder meine Elektrozahnbürstenabrubbelmaschine mit harten Borsten zum Einsatz.

    Dann sollte das schon klappen.


    Bis demnächst


    Fredl

    Bei meinem KnickMog hab ich z.B. für jedes Rad !! 2,30 m !! Kette verbraucht.

    Das sind allerdings auch 160 mm Reifen! ;)

    Ich hab zwei Sätze Reifen, die Ketten sind also "fest" montiert.

    Viel Spaß beim bauen.

    Ist zwar ne rechte Fuzzelarbeit, aber das Ergebnis überzeugt.

    Fredl

    Ich hab für meinen KnickMog die Schneeketten

    auch aus Meterware vom Baumarkt gemacht.

    Die haben meist diverse, unterschiedlich starke Ketten im Angebot.

    Aber nicht unterschätzen, da gehen locker etliche Meter drauf.


    Fredl