Eine neue Idee oder nur ein Hirnpups. Little Porky Hill - USA - 1:87.

  • Spätesten seit dem Kauf der Märklin KLVM Texas & Western trage ich eine Idee mit mir rum. Ich gebe zu, Olaf ist mit seinem Little Stormy Hill nicht ganz unschuldig daran. Ob das am Ende jedoch zu etwas führt, sei allerdings noch dahin gestellt. Wenn es klappt, wird es auf jeden Fall insgesamt ein längeres Projekt.


    Zeitlich soll es irgendwo im wilden Westen der Vor-Auto-Zeit eingeordnet werden. Eine 2. Lok mit Tender soll noch für einen kurzen Personenzug entstehen. Für Letzteres steht seit der Börse im März schon eine Märklin 3104 und noch ein Tender einer 3003 bereit. Die Landschaftsgestaltung soll insgesamt realistischer werden, also Rasenteppich gibt es hier keinen mehr.


    So weit so gut. Schienenmaterial ist dank des Abbaus der Primexanlage ausreichend vorhanden. Das M-Gleis ist eh Pflicht denn alles andere klingt einfach nicht gut. Wer nun denkt, M-Gleis und realistischer Bau beißen sich, der warte ab. Ich habe da so eine Idee.


    Somit durfte der sich in meinem Gehirn festgesetzte Gedanke heute Nachmittag meinen ruhelosen Kopf verlassen. Doch zuerst musste einer her, der alles beobachtet und tatsächlich, an einem Bahnsteig der Märklin Anlage fand ich so jemanden.


    Ich darf vorstellen, Marwin, der kleine Bruder von Darwin aus Little Stormy Hill. Einen passenden Hut hat er ja schon, nur die Farbe. hmm



    Marwin bekam als erstes eine kleine Standplatte damit er euch künftig alles zeigen und erklären kann.



    Von einer Truhe aus hat er mich schonmal dabei beobachtet, wie ich alle Schienen von der abgebauten Primexanlage, dem Testoval und allen übriggebliebenen von der Regalbestückung zusammengetragen habe.



    Dann ging es los. Ein erster Entwurf wurde ausgelegt...



    ...und von Marwin kritisch begutachtet.



    Schon kamen einige Verbesserungsvorschläge und wurden umgesetzt. Die beiden Kreise rechts und links sollen Gleiswendel ergeben, die später unter Bergen verschwinden sollen. Die hintere Strecke wandert also in die Höhe. Dazwischen soll dann noch Marwins kleines, künftiges Imperium entstehen.



    Natürlich war Marwin auch bei den ersten Rangier Probefahrten wieder mit dabei.



    Die bereitgestellten Kartons leerten sich bis auf wenige Rest Gleise.



    Morgen probiere ich ob die Gleiswendel mit dem Industrieradius überhaupt funktionieren. Mit ihnen steht oder fällt das ganze Projekt. Falls ja, liegen da Gleise für eine Platte mit beachtichen 2,30 x 0,80m auf dem Boden. Hoppala, ich wollte doch wieder nur was Kleines... :lol!!: pardon

  • RC80Driver

    Changed the title of the thread from “Eine neue Idee oder nur ein Hirnpups. Little Porky Hill für drinnen.” to “Eine neue Idee oder nur ein Hirnpups. Little Porky Hill - USA - 1:87.”.
  • Danke euch allen und herzlich willkommen. :cheers:


    Leider habe ich gleich einen Baustop zu verkünden. Mich hat eine schwere Männergrippe zu Bettruhe verdonnert. Gestern noch war es nur ein leichtes Kratzen im Hals und nun, lieg ich da.😷🤒🤧🥵🥶🤕🤢🥴


    Aber ihr wisst ja selbst wie sowas ist. :lol!!:


    Egal, so kann ich nebenher etwas Recherche betreiben, soweit der Kopf das zulässt. Marwin wird euch ab und zu über den Stand der Dinge informieren. :jaja:

  • Ich setz mich mal dazu in die Runde.


    Erstmal gute Besserung Michael.


    Dann habe ich eine Frage.


    Warum ohne Autos?. In den USA gab und gibt es genug Gegenden wo die Zeit stehen geblieben zu sein scheint.


    Ein Dodge Power Wagon kannst du vom zweiten Weltkrieg bis heute hinstellen in so eine Szenerie und keiner könnte die Epoche bestimmen.


    Du kannst antworten wenn es dir besser geht. Nicht das ich noch Schuld daran bin das deine Kopfschmerzen schlimmer werden.


    Gruß Jens

  • Pottler

    Alles gut, Jens. Ich möchte zunächst ohne Autos anfangen. Das passt viel besser zu den kleinen, einfachen Loks finde ich. Man soll aber bekanntlich nie Nie sagen. Ansonsten ist der heutige Tag einfach nur zum Abhaken. Den verdöse ich mehr oder weniger, obwohl es in den Fingern juckt.


    Was ich nicht gedacht hätte, Cowboys in H0 auf dem deutschen Markt zu finden ist gar nicht so leicht und wenn verflixt teuer. hmm

  • Warum ohne Autos?

    Das habe ich mich auch gefragt, und direkt mal mit Marwin telefoniert. Er hat auch den Kopf geschüttelt und mir versprochen, dass er da "was drehen" wird.


    Marwin ist der Beste. :thumbup:

  • Marwin benutzt das Telefon von seinem Nachbarn, Alexander Graham Bell

  • Stormyhill

    Die ist zu klein. pardon


    Pottler

    Danke für den Link. Inzwischen habe ich im Länderbahn Sortiment von Preiser einiges gefunden. Auch bei den Erntehelfern usw. So teuer ist dein Link übrigens gar nicht, wenn du die Preiser Preise vergleichst.


    Nuss

    Mein Marwin kann das nicht gewesen sein. Es gibt in LPH USA noch kein Telephon und Telegraphenmasten stehen auch noch keine. :aetsch:

  • Nun Michael Du bist nicht der einzige der über eine Anlage zum Thema USA nachgedacht hat. Daher hatte ich noch den Link.

    Aber für mich hatte dann der Platzmangel den Ausschlag gegeben keine Modellbahn zu machen.

  • Kaum mal eine Runde mit den Crawlern in der Kuhle gedreht, werden die Eisenbahner krank.

    Nun bin ich aber gespannt wiehern Flitzebogen, was Du dir da wieder ausgedacht hast.

    Lass dich von deiner lieben Sonja pflegen, damit wir bald wieder was Neues erkunden können.

    Ich bleibe mit dabei.


    Gruß Dirk


    Gute Besserung

  • Danke Dirk, wird aber wohl noch dauern. Die Ideen sprudeln nur so aus dem Kopf, wenn er nicht gerade den Tag verdöst und dann sowas. Ich könnte puke .


    Nutzt aber nix, langsam machen, auskurieren und dann mit frischem Elan.