Das Ungetüm

  • So nun sind wir nen Schritt weiter. Nämlich von der Idee über die Skizze zum Teil. Heute Abend prüfe ich den Abstand und kann dann die entsprechenden Löcher noch bohren und den unteren Flansch anpassen. Danach dann alles schick machen, montieren und testfahren. Wenn das klappt kommen die weichen Federn wieder rein.







    Gruß CIborg

  • Das wird aber sehr hoch - oder? Hast Du die Position und den Weg des Lenkgestänges mit beachtet?

  • Das wird aber sehr hoch - oder? Hast Du die Position und den Weg des Lenkgestänges mit beachtet?


    Ja sind aktuell eine Gesamthöhe von 74mm. Oben kann ich notfalls noch das Alu kürzen um ca 5-6mm, unten muss das so lang sein wegen dem Überstand des Servohorn/-Saver. Lenkgestänge passe ich dann alles noch an bzw mache ja eh ein neues mit m3 Gewindestange sowie Messing und Alurohr. Das originale wird da nicht passen.




    Gruß CIborg

  • Ich nochmal, diesmal mit mehr und interessanteren Bildern...


    Probegestellt sieht es so aus. Wie man sieht im Batteriefach muss noch etwas weg an Material, sonst schaut das schon echt gut aus.

    Das verwendete Servohorn hat eine Gesamtlänge von 34 mm und einen Abstand Mitte Servoloch zu unterem Loch von 24mm.




    Der Winkel wird morgen fertig gebohrt und auch gekürzt (schraffierte Flächen).



    So und Mal ohne Servo mithilfe von Menschenkraft voll eingefedert



    Und natürlich der Normalstand



    Ich finde nun wird das was. Klappt das alles auch mit der Anlenkung, dann steht bald der Federtausch an.



    Gruß CIborg

  • Heute gibt es ein Rückschlag zu vermelden. Aber von Anfang an...


    Nach dem ich nun das Teil fertiggestellt hatte und zu Hause einbauen konnte passte alles. Selbst das Lenkgestänge konnte ich mit minimaler Korrektur (andere Rodends welche sogar Beilagen) einsetzen. Folgte nun der Praxistest und hier kommt der Rückschlag ins Spiel. Obwohl das Teil aus 4mm Starken Duraluminim besteht, hat sich der gesamte Servo im Rahmen verwunden. Habe es nun rückgebaut und werden damit leben müssen das es nicht klappt. Werde aber die Tage noch die Dämpfer austauschen um zumindest die Dämpfer etwas weicher zu haben, aber mehr geht dann leider nicht.




    Gruß CIborg

  • Hi!

    Besteht die Möglichkeit, dass du die Halterung so ausführst, oder wird das dann zu breit?



    Auf dem Bild sieht es so aus, als ob der Platz das noch her geben könnte.



    Oder du setzt ne zweite Platte dahinter, um das noch zu versteifen. Nach hinten wäre ja auf jeden Fall Platz genug.

  • Ist die Frage wo die Verwindung stattfand? Wenn es unterhalb der Servos war, dann liegt es am Material, nicht an der Konstruktion. Leider sind meine Kenntnisse über Materialkunde nicht so dolle, aber kann es sein das durch den Biegevorgang das Material schon geschwächt wurde? Würde ein L-Profil eventuell besser gehen? Oder die Nutzung von 7075 Aluminium?

  • Die einseitige Öffnung des Halters ist natürlich

    nicht der Hit.....-Verwindung vorprogrammiert. pardon


    So gehen die Verwindungen direkt auf das Servogehäuse.

    Das das nichts hält ist klar.


    Wie Albinator schon schrieb,würde das Teil nochmal bauen,

    ganz geschlossen ! und so breit wie es machbar ist,um noch

    reinzupassen.

    Auch die Biegekante so breit wie nur möglich lassen,vieleicht

    auch die Seiten schräg hochziehen für mehr"Fleisch" ?.......


    Verschmälern/Erleichtern kann man dann immer noch mal

    angehen.....

    Net z`fui übas Leba denga,-l`bnd kuma da eh nima ausa.......

  • Albinator: Den Gedanken hatte ich ja auch schon, leider wird sich das nicht umsetzen lassen.


    Lifthrasir: Duraluminim wird vorm umformen weichgeglüht, andernfalls würde es brechen. Wegen L-Profil könnte man nochmal nachdenken oder direkt aus den vollen fräsen lassen.


    Andi69: Das habe ich auch bemerkt, ging aber erstmal davon aus wenn sowas am Markt gekauft werden kann, sollte es auch klappen.


    Im Prinzip zieht sich die Verwindung durch den ganzen hinteren Bereich an dem der Servo angeschlagen ist. Breiter ist leider nicht wirklich machbar, dann wird es zu knapp beim verschränken. Zumal das ganzen nur auf dem Tisch stehend geprüft worden ist. Unter Last wird mir der Halter definitiv nachgeben.


    Habe nun noch folgendes im Netz gefunden


    AR60-Wraith Truss Sporty Version
    Axle upper link mount/Truss/Servo mount for the AR60 axles. This is a universal product and not intended for a direct fit with any chassis. You may need to…
    dluxfab.com


    Gruß CIborg

  • Was ich mich bei deiner Servohalterung frage: Wie sieht das mit dem Platz im Rahmen bei voller Verschränkung aus? Beim gerade einfedern wirds passen, aber wenn der Rockbouncer halt mal auf einem Vorderrad landet und dann einseitig voll einfedert, hat das Servo oben noch genug Platz zum Rahmen?

  • moin606: So wie es montiert war und mit den derzeit verbauten Federn ging es voll einzufedern, auch war insgesamt genug Platz vorhanden. Ob das ganze mit weichen Federn dann noch sorgenfrei geht kann ich nicht beurteilen. Werde es auch nicht testen aktuell und erstmal normal fahren.



    Gruß CIborg

  • Dass das volle Einfedern geht, hab ich oben gesehen. Aber passt die Verschränkung? Drück den Wagen mal einseitig runter, bzw halte den Wagen hoch, guck von vorne drauf und drück mal nur unter ein Vorderrad.

    Da dein Servohalter recht hoch baut, müsste der beim einseitigen Einfedern oben deutlich zur Seite wandern.

    Ich hab die Befürchtung, dass er dann seitlich am Rahmen anschlägt. Und auch dein Ausschnitt im Rahmen für das Servohorn dürfte dann nicht mehr passen.

  • So ich bin in mich gegangen und derzeit schwirrt mir die Sache mit der Rahmenkürzung wieder im Kopf rum. Keller RC fährt eine Art modifizierten Ryftrahmen, natürlich geschweißt, aber das sollte auch in Kunststoff klappen, anbei meine Idee...





    Bei Keller schaut es so aus


    Bei der Stabilität bin ich aber ebenso wie Lifthrasir gespalten. Klar beim wegschneiden müssen Querstreben rein, aber ob das reicht weiß ich nicht und ein neuer Dämpferanschlag müsste gemacht werden.



    Nun ginge auch das vordere Teil einzukürzen, Frage hierbei reicht es um den Dämpfer stabil zu halten.




    Naja jedenfalls steht das Ungetüm nun erstmal wieder total down da.

    Vorne bedingt durch den Servo natürlich auch höher. Daher obige Idee



    Nun suche ich erstmal weiche Federn für die Dämpfer. Diese sollten 10mm Durchmesser haben und ca 65-75mm lang sein. Die aktuellen Dämpfer laufen mit zwei Einzelfedern wieder, ist aber nicht das wahre. Daher nun längere Einzelfedern.




    Gruß CIborg

  • Ich würde ihn erst einmal so lassen und Spaß damit haben. Nicht mit der Brechstange versuchen etwas zu verschlimmbessern. Vielleicht kommt Dir irgendwann eine andere Idee oder von außen andere Impulse.

    Durch die extreme Kastration würdest Du auch das Batteriefach extrem kürzen müssen und wie ich schon kund tat, die Stabilität der Rahmenkonstruktion wird vielleicht zu sehr geschwächt. Meine Meinung.

  • Lifthrasir: Danke für deine Ehrliche Meinung dazu. Testweise würde ich eh das von vorne zu sehende Teil mit dem x entfernen und oben eine Stange setzen. Das erstmal schauen Indoor wie es sich verhält. Das könnte dann jederzeit zurückgebaut werden, ohne den Rahmen zu schädigen.



    Gruß CIborg




    PS Kennt jemand einen onlinehandel für Federn? Im RC Bereich habe ich noch nichts gefunden bisher, entweder zu kurz oder der Durchmesser ist zu groß.