Eigenbau Projekt "Rock Bouncer"

  • Hallo Zusammen!


    Ich möchte hier beginnen über meinen Bau eines Rock Bouncers zu schreiben. Vor dieser Diskussion "Was bedeutet "Scale" im Modellbau" hätte ich nicht gewusst in welchem Unterforum ich schreiben sollte. Ein Rock Bouncer ist kein Crawler, da es solche Eigenbau Fahrzeuge in 1:1 gibt und mein Eigenbau somit authentisch wäre, ordne ich den Baubericht hier ein.

    Sollte die Kategorie dennoch nicht richtig sein, bitte ich einen Moderator diesen zu verschieben. Danke, es gibt jetzt ein Unterforum für Rock Bouncer und Rock Racer.


    Als Grundgerüst habe ich einen Gitterrohr Rahmen von einen Axial Wraith 2.2, den ich im "Backstage Bereich" einen kleinen Umbau gegönnt habe, passt so meinem Geschmack nach besser zu einem Rock Bouncer.



    Weiterhin habe ich zwei China Diamond Aluminium Achsen nach einem Mix zwischen AR-60 (Spurweite) und AR-44 (Differentialgehäuse) aus meinem Fundus zur Verfügung.


    Einen Stabilisator, den ich in meinem Wraith eingebaut hatte, kann ich nun für dieses Projekt verwenden.


    Ebenso liegen noch Stahlantriebswellen (110mm und 130mm) ungenutzt in einer Kiste.


    Als Antriebseinheit soll ein China 2-Gang Getriebe (Untersetzung etwa 1:1,8 und 1:4,9) auf einer Wraith Skid Platte und einem 12kg Low Profil Schalt Servo dienen. Die Motor/ESC Combo steht noch nicht fest, es gäbe da geeignete Kandidaten.


    Die Hauptakteure sind vorhanden, die Bühne ist gefunden - das Stück kann beginnen.


    Herzliche Grüße! Detlef

  • Moin Detlef,


    meinst nen Stabi beim RB macht Sinn? Die sollen ja verschränken und sich dem Untergrund anpassen. Hohe Kurvengeschwindigkeiten sind eher selten, aber Straps sind angesagt ;)


    Edit:

    Hab eben mal genauer auf die Hinterachsen geschaut und es fahren doch einige mit Stabis, auch wenn diese, gegenüber den Fahrzeugen, recht winzig wirken ;)

    Ich mag ja die Filme von Busted Knuckle Klick


    Gibt sogar nen Video zu Sway Bars an RB von Busted Knuckles Klick

    Ist mir bisher echt nicht aufgefallen ;)


    Liebe Grüße

    Andreas

    „Nutzen Sie den Tag. Ob Sie es glauben oder nicht, jeder von uns in diesem Raum wird eines Tages aufhören zu atmen.“ — Robin Williams

    „Mich beunruhigt nicht, dass sie meine Ideen stehlen. Mich beunruhigt, dass sie keine eigenen haben.“ — Nikola Tesla

    Edited 2 times, last by Ghoosa ().

  • Mahlzeit Andreas,


    meinst nen Stabi beim RB macht Sinn? Die sollen ja verschränken und sich dem Untergrund anpassen. Hohe Kurvengeschwindigkeiten sind eher selten, aber Straps sind angesagt ;)


    da ich oft von den negativen Auswirkungen des Torque Twist bei anderen Rock Bouncer Projekten gelesen habe, will ich es mit dem Stabi-Satz mal probieren. Die Vorderachse kann weiterhin uneingeschränkt arbeiten.

  • Was für ne V Max peilst du an?

    Schwer zu sagen, es kommt auf die Motor/ESC Combos an und natürlich auf das Motorritzel und Hauptzahnrad.

    Zuerst möchte ich die mechanischen Hürden des Chassis, also Links, Antriebswellen und Federung in Angriff nehmen, einige Probleme habe ich schon bemerkt, daher werde ich z.B. Links selber bauen, obwohl ich einige schon fertige Links, wie vom Axial Wraith, RR10 Bomber und BRX10 Ryft zum Testen habe.


    Klar sollte sein, das die Geschwindigkeit höher als üblich (z.B. wie beim Wraith) sein sollte, denn es soll ja ein Rock Bouncer werden und nur nicht ein umgebauter Wraith. Auch wenn einige Teile vom Wraith oder Tuning Teile für einen Wraith verbaut werden.


    P.S. Mit dem 2-Gang Getriebe sind die Möglichkeiten zumindest vielfältiger was Motor und Speed angeht, die Räder spielen ja auch noch eine Rolle. Vorgesehen sind 2.2" Räder.

  • Hi Detlef,


    jo mit Torque Twists ist so ne Sache ;) Hab bei meinem ja aus diesem Grund nen Reverse Getriebe verbaut, was meiner Meinung nach aber auch nur bedingt hilft.


    Zu den Stabis gibts in den 1:1 Off-Road Foren ja anscheinend auch verschiedene Ansichten :)


    Bin ja aufs fertige Modell und die Tests gespannt.


    Liebe Grüße

    Andreas

    „Nutzen Sie den Tag. Ob Sie es glauben oder nicht, jeder von uns in diesem Raum wird eines Tages aufhören zu atmen.“ — Robin Williams

    „Mich beunruhigt nicht, dass sie meine Ideen stehlen. Mich beunruhigt, dass sie keine eigenen haben.“ — Nikola Tesla

  • Ein Reverse VTG wäre schön, mit den China Diamond Achsen wären gegenläufige Achsen kein Problem - aber - Aber - das Getriebe, passend zum Wraith und der Skid Platte, lässt diese Möglichkeit ebenso wenig zu wie der Aufbau ähnlich dem SCX-10, also Front-Motor mit Getriebe und ein zusätzliches VTG auf der Skid Platte, bei dem es dann mehrere Möglichkeiten gibt, wie z.B. diesem VTG, das ich habe.


    Da wären nicht nur gegenläufige Achsen im Verhältnis 1:1 möglich, sondern auch noch mit Over/Under-Drive in 1: 1,26 möglich.

  • Bin gespannt was du für ne Kombo verbaust :popcorn:

    Hatte im Wraith mal ne sensorless Brushless Kombo.

    Was schnell aber unten rum unfahrbar :lol!!: aber da ist die Technik mittlerweile ja viel weiter :headbang:

    Durch die AR44 Getriebe in den Achsen sollte der ja eh schon schneller werden als ein normaler Wraith hmm

    Im Repertoire habe ich von SKYRC eine sensored Cheetah Combo mit 17,5T 3650 Motor liegt in der Drehzahl in etwa bei 1800KV. Dann wäre da eine Hobbywing Xerun AXE FOC540 BL Combo mit 2300KV und eine Xerun XR8 SCT BL Combo mit 3660/3600KV Motor. Letztere könnte ziemlich heftig werden, ist aber eigentlich mein Favorit.


    An Brushed Combos brauche ich glaube nicht zu denken, alles was ich bisher darüber verfolgt habe lief erfolglos aus.


    Soviel ich mich erinnere, sind die Untersetzungen der AR44 und AR60 Achsen sehr ähnlich. AR44 hat eine Untersetzung 8T zu 30 (1:3,75) und ich meine bei den AR60 Achsen (gleiches Diff wie die alten SCX-10 Achsen) wäre es 13T zu 48T (1:3,69)?

  • Hallo.

    ....

    Klar sollte sein, das die Geschwindigkeit höher als üblich (z.B. wie beim Wraith) sein sollte, denn es soll ja ein Rock Bouncer werden...

    Wenn der Wraith kein Rock Bouncer ist..... Was ist er dann? :scratch:

    Dachte immer das der genau sowas ist!


    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Danke, ich hatte irgendwie im Kopf das die Untersetzungen sehr ähnlich wären, ist dann aber doch nicht der Fall.


    Eigentlich wären niedrigere Drehzahlen relativ zu vernachlässigen, da es um einen Rock Bouncer und nicht Rock Crawler geht. In den Videos, egal ob 1:1 oder 1:10, gehen die Piloten eigentlich immer mit Vollgas in den Hang. Aber alle 3 Combos von mir sind sensored Combos, von daher mache ich mir keine Sorgen.

  • Hallo Schreddl,


    da scheiden sich die Geister, er geht wohl eher Richtung Rock Racer. Ab wann ein Fahrzeug noch Rock Racer ist und ab wann es dann nen Rock Bouncer ist, kann ich nicht wirklich sagen ;)


    Edit:

    Ui, schau mal hier, Detlef war so lieb was im Lexikon zu hinterlegen Klick


    Grüße

    Andreas

    „Nutzen Sie den Tag. Ob Sie es glauben oder nicht, jeder von uns in diesem Raum wird eines Tages aufhören zu atmen.“ — Robin Williams

    „Mich beunruhigt nicht, dass sie meine Ideen stehlen. Mich beunruhigt, dass sie keine eigenen haben.“ — Nikola Tesla

    Edited once, last by Ghoosa ().

  • Ein Rock Racer, wie auch der Axial RR10 Bomber, sind von der Ausstattung für längere Strecken ausgelegt, zwei Sitze für ein 2 Mann Team, Ersatzrad oder Räder, je nach Veranstaltung und Reglement, manchmal auch mehr wie Reservekanister, Werkzeug und ähnliches.

    Ein Rock Bouncer ist für kurze Strecken, überwiegend Hill Climbing ausgelegt. Ein Sitz ein Fahrer, kein Ersatzrad oder sonstiges Gedöns - außer einem Feuerlöscher.


    Klick hier - gibt es etwas mehr zu lesen.


    Technisch für unser Hobby, macht sich da kaum ein Unterschied auf - aber eben in der Ausstattung. Ist gut zu sehen im Vergleich zwischen Axial RR10 Bomber als Rock Racer und Axial RBX10 Ryft als Rock Bouncer. Was beim Ryft auffällt sind die drei Differentiale, die so aber auch für den RR10 Bomber oder Wraith sinnvoll wären.

  • Puuh... Das is ja wie bei den ganzen Genres im Metal.

    Da gibt's ja auch kleine Unterschiede.


    Ok.

    Ich glaube ich habs kapiert. Muss es mir nur noch merken können.


    Ok... Gut.... Weitermachen!

    Bin gespannt was aus Deinem Wraith Cage wird!


    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Um solche Dinge wie die Links gleichmäßiger, also in gleicher Länge anfertigen zu können, habe ich mir eine Miniatur Kappsäge gegönnt.


    In die Rodends schneide ich zur leichteren Montage ein M4 Gewinde mit dem letzten Gang.


    Die unteren Links sind gerade, sie bestehen aus einer M4 Gewindestange, einem Messingrohr 4/6mm Durchmesser und einem Edelstahlrohr 6/7mm Durchmesser. Bei den oberen Links lasse ich das äußere Edelstahlrohr weg.

    Hier das Material für die vorderen Links


    Bei den oberen Links lasse ich das Stahlrohr weg, weil sich die Links dann besser biegen lassen. Beide fertigen Links mit Schrauben fixieren und im Schraubstock einklemmen...


    ...mit 3 Reststücken vom Stahlrohr biege ich beim Zusammendrehen des Schraubstocks die Links.


    Voilà, die fertigen Links für vorne im Vergleich mit Tuning Aluminium Links für den Wraith.


    Nun die hinteren Links für unten, alle Rohre und Stangen mit der Kappsäge schnell und einfach auf Länge gebracht.


    Kugelpfannen auf die M4 Gewindestangen...


    ...Messingrohr 4/6 darüber (geht ganz leicht)...


    ...anschließend das Edelstahlrohr 6/7 (geht nicht so leicht, bedarf etwas mehr bumms :D )...


    ...zum Schluss die andere Kugelpfanne aufgeschraubt.


    Bisher schwärze ich die Links mit einem Edding, es ginge auch Kaltbrünieren, doch zuerst müsste ich ein Mittel dafür haben / kaufen und mich für eines entscheiden - wer die Wahl hat, hat die Qual und ohne Moos nix los :S


    Einen Edding habe ich noch - Vorteil vom Edding-Geschwärze, sollte es Riefen und Kratzer geben, kann ich diese übertünchen ohne die Links zu demontieren.

  • Coole selbst gebaute Links und bisl silber find ich nun nicht so schlimm, passt gut zu schwarz

    „Nutzen Sie den Tag. Ob Sie es glauben oder nicht, jeder von uns in diesem Raum wird eines Tages aufhören zu atmen.“ — Robin Williams

    „Mich beunruhigt nicht, dass sie meine Ideen stehlen. Mich beunruhigt, dass sie keine eigenen haben.“ — Nikola Tesla