Ich und die Geisterbrut

  • Nun ist es soweit und mein Wraith Spawn ist angekommen. Muss aber den Händler nochmal anschreiben da das Tütchen mit den Kleinteilen nicht beiliegend war und auch der Knochen fehlte.


    Ansonsten scheint der AE-5 ESC keinen An/Aus-Schalter mehr zu haben, aber der Wagen fährt soweit.


    Umgestellt auf Nimh ist er auch. Heisst nun noch den 35t Motor beizeiten einzubauen, hier warte ich nun erstmal Resonanz vom Händler ab, da es auch der letzte Wagen war.


    Und nun noch ein Bild zusammen mit dem kleinen Ovis Canadensis




    Gruß CIborg

  • Glückwunsch!

    Viel Spaß damit!

    Und ich bin gespannt was du da draus zauberst.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Danke Schreddl. Im Prinzip wird er optisch noch aufgepeppt und bekommt im Laufe der Zeit da und dort etwas Bling Bling wo es lohnt. Erstmal heisst es nun testfahren und schauen wo es hakt.



    Was mir nun schon Murks gelaufen ist und da werde ich demnächst zukaufen müssen, ist das Motorritzel. Wollte eigentlich den Motor tauschen gegen den 35t Motor. Dabei ist mir der Kopf des Sechskant in der Madenschraube abgebrochen. Bleibt erstmal der Original Motor drin und wird später getauscht.



    Teils sind Schrauben schon ab Werk überdreht gewesen habe ich festgestellt. Hat jemand nen Tipp wie man das fixen kann??? Hab überlegt entweder mit Schraubensicherung eindrehen oder Teflonband.


    Gruß CIborg

  • Es gibt ganz coole Reparatursysteme, wadde ma, wie hieß dat noch...

    Äh hier Foto...

    Da baust du quasi kleine Federn als Gewinde in den Kunststoff. Mit etwas geschickt portioniertem Kleber wird's noch besser. Gibt's für M3 aufwärts...

  • Hy CIborg ,

    Teils sind Schrauben schon ab Werk überdreht gewesen habe ich festgestellt. Hat jemand nen Tipp wie man das fixen kann???

    Es gibt ganz coole Reparatursysteme, wadde ma, wie hieß dat noch...

    das was Karlsson meint, nennt sich "Gewindeeinsatzschraube" / "Gewindereparatureinsatz".

    Die Teile gibt es zum einschrauben, und zum einpressen.


    Du musst nur darauf achten, dass du in etwa zwei "Lochgrößen" größer wirst!

    Wenn du ein defektes M3-Gewinde ersetzen willst, dann benötigt das Reparaturgewinde z.B. eine M5 "Bohrung".



    Eine Reparatur mit "Teflonband" oder "Schraubensicherung" kann schon funktionieren, kommt halt drauf an, wieviel Material noch vorhanden ist, und wieviel Zug auf die Schraube kommt.



    Gruß Chris

  • Okay dann erstmal danke an alle. Also die besagte Schraube ist eine von Vieren woran der Motor samt Getriebe an die skidplatte geschraubt wird von unten. Ich Versuche mein Glück erstmal mit Teflonband dann und den Klebertrick merke ich mir auch Mal vor BigMac.


    Schreddl: Durchmesser muss ich heute Abend nachschauen, ist aber eine der vier Schrauben die unten in die Skidplatte kommen und den Motor halten.



    Gruß CIborg

  • Moiche.

    Das sind bei meinem 2.2er Wraith kleine Schrauben ohne Metrisches Gewinde.

    Da wirst mit Gewindeeindstz oder Helicoil nich weit kommen.

    Da würd ich auch die Teflon and oder Kleber Lösung bevorzugen.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Schreddl: Richtig. Steht zwar M-irgendwas in der Anleitung aber sind so gut wie alle Schrauben am Modell diese Schneidschrauben verbaut. Werde das heute Abend erstmal mit teflon fixen und nach der ersten Ausfahrt schauen ob doch geklebt werden muss.



    Gruß CIborg

  • Irgendwie glaub ich nich das da was gemacht werden muss.

    Hab die Kiste ja aber nich vor mir.

    Das wird schon.

    Viel Spaß beim ersten Ausritt.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Du musst nur darauf achten, dass du in etwa zwei "Lochgrößen" größer wirst!

    Wenn du ein defektes M3-Gewinde ersetzen willst, dann benötigt das Reparaturgewinde z.B. eine M5 "Bohrung".


    Gruß Chris

    ...soviel größer wird das bei dem von mir gezeigten System nicht, ist für M3 irgendwas zwischen M3 und M4, da wird wirklich nur eine hauchdünne Feder eingedreht...


    Hatte mir das für die ausgeleierten Gewinde beim CC-01 besorgt.

  • Ich hab bei meinem Wraith diese selbstschneidenden Schrauben einfach durch metrische Schrauben ersetzt :jaja:


    Vor allem an den C-Hubs würde ich das dringend empfehlen :thumbup:


    Da haben sich bei mir die Schrauben selbstständig gelöst und dadurch hat es mir nen C Hub zerlegt :thumbdown:

    Nach dem Austausch gegen metrische Schrauben ist nix mehr passiert :jaja:

  • Technikfrage an euch.


    In der Anleitung gibt Axial ein verbautes Pinion mit 32Dp und 12t an, Artikelnummer ist ax30723.


    Nun habe ich die Wahl bei der Bestellung für den anderen Motor ( Tamiya's CR tuned 35t) entweder gleiche Größe zu wählen oder das kleinere. Nummer wäre dabei dann ax30722 32Dp und 11t.


    Meint ihr ich Bremse dadurch das Fahrzeug zu stark aus? Meine ersten Fahrtest Indoor haben mir das Gefühl gegeben das der Wraith aktuell mindestens doppelt so flott ist wie mein CR-01. Ich möchte aber gerne Speedmäßig den Wraith drosseln.



    Gruß CIborg

  • Das stimmt Karlsson. Komisch ist nur das Tamico für die Motorritzel auch 48dp im Programm hat. Daher Frage ich Mal nach, da ich mich erinnere das axial gelegentlich Fehler in Anleitungen hat.



    Gruß CIborg