Leises Analog-Lenkservo?

  • Hallo zusammen!


    Hier wurde als leises Servo schon mal der AGF A73CHLW genannt. Das ist aber ein Digitalservo.

    Gibt es etwas vergleichbares auch als Analogservo? Ist konkret als Ersatz für das Servo im Free Men gedacht, das ist mir zu laut.


    Danke


    Liebe Grüße

    Steffen

  • Hallo Steffen!


    Echt jetzt? Wirf das doch gleich heraus! Eigentlich sollte es ein "normales" Servogeräusch geben, das stört doch nicht beim Fahren!? Oder ist es schon unnatürlich laut? Bei unserem FreeMen, bzw. allen Crawlern habe ich ein Savöx 0251MG eingebaut, Digital-Standardservo mit 16kg, für ~30 Euro. Das ist leise oder "normal" laut.

    Ein Savöx Miniservo hatte ich mal, das war voll am fiepen/brummen. Das war mir auch zu viel, das liegt jetzt auf Halde.

    Vielleicht magst du das Savöx ja auch bestellen. Ich finde es völlig ok, gutes Preis/Leistungsverhältnis!

    Da ist bestimmt der Reely Standardregler lauter? Oder haste schon den 1080 drin?

    Nette Grüße!


    ...vom Jens:bier:

    Edited once, last by 57-6039X ().

  • Hi Jens,


    hm, ich glaube, dann habe ich ein Verständnisproblem was die Servos angeht. Ich war der Meinung, dass man für ein Digitalservo auch einen anderen Empfänger braucht. Das heißt also, "Digital" bezieht sich in dem Fall nur auf die Signalverarbeitung im Servo selbst und das wird genau so über die Pulsweite gesteuert wie bei analogen Servos?


    Liebe Grüße

    Steffen

  • Hi Steffen,


    du kannst genauso ein Analogservo am "Digitalempfänger" anstecken. Funzt genauso! Habe ich bei meinem 1:10er Willys auch gemacht.

    Frag mich nicht nach Pulsweiten. oder Signalverarbeitung. Hüstl...

    Welche Funke benutzt du? Die Reely?

  • Ich hatte auch schon einmal ein 70 Euro Servo bestellt. Das war extrem laut. Habe ich so zurück geschickt. Manchmal muss man probieren. Damals habe ich nur Graupner Servos verbaut. Aber das war mal...so hat jeder seins. Ich kann nur aus meiner Erfahrung sprechen. Viele kaufen sich 30kg Servos für 25 Euro über ibää. Bin ich kein Freund von...ich hatte das Savöx damals probiert und war zufrieden.

  • Das heißt also, "Digital" bezieht sich in dem Fall nur auf die Signalverarbeitung im Servo selbst und das wird genau so über die Pulsweite gesteuert wie bei analogen Servos?

    Bei 99% der "Digitalservos" bezieht sich das Digitale auf das Einlesen des Spannungswertes, der positionsabhängig vom Poti geliefert wird, und die daraus hervorgehende Aufbereitung des PWM-Signals, das den Motor ansteuert um die dazugehörige Position anzufahren. Weder ist die Positionserfassung digital (kein Inkrementalgeber), noch die Stellvorgabe seitens des Empfängers (1-2 ms PWM-Pulsbreite, wie immer).


    Es gibt "echte" Digitalservos in der Hinsicht, dass die Kommunikation vom Empfänger zum Servo über 'ne RS485 oder S.Bus (I2C) funktioniert. Das steht dann aber auch in aller Regel dabei.


    Das Savöx SC-0251MG habe ich auch in mehreren Fahrzeugen (SCX10, Wraith), funktioniert bisher problemlos - ist allerdings nicht ultimativ leise, da es immer ein wenig um die Position herum zittert; das würde ein Analogservo nicht machen. Stört mich aber ehrlicher Weise auch nicht.

  • Hi Derk!


    Also so ein Zittern ist mir noch nicht aufgefallen. Außer ich lenke ihn auf Teppich im Stand, dann brummt er. Aber sowie ich dann fahre, ist Ruhe. Ich finde es nicht lauter als andere Servos, die ich verwende. Sonst wäre es schon herausgeflogen.

    Danke für deine Info!

  • Exzellent.


    Ich habe jetzt mal den in einem anderen Thread erwähnten AGF A73CHLW bestellt, soll auch leise sein. Ich bin mal gespannt...


    Derk Ich glaube ich Packe Deine Ausführungen mal noch mit in den Servosignal-Lexikon-Eintrag.

  • Beim AGF A73CHLW steht noch was von "eingebautem Magnetgeber", könnte daher ausnahmsweise tatsächlich mal das Poti ersetzt haben. "Programmable" scheint es auch zu sein, auch wenn nicht so direkt dabei steht, womit man das machen soll. Erfolgt sonst auch über die Anschlussleitung, wenn man etwas Anderes als die PWM darüber schickt. Ich finde aber spontan auch keine Angaben, was genau da programmierbar sein soll.

  • Ganz wichtig: Das Servo muss ASS-kompatibel sein, der Marketing-Verantwortliche war der englischen Sprache nicht allzu mächtig... :D ;)


    Den Programmierer scheint es von mehreren Anbietern zu geben (OMG, ReveD), Unterschied ist dann vermutlich die PC-seitige Software.