Kaufberatung Winde

  • Ich glaube zu sehen, das du ein Stahlseil fährst... Die verhäddern sich schon gerne... Versuch es Mal mit einem andern Windenseil was flexibler ist... Das sollten schon einiges ausmachen...

  • Angelschnur ist von der Zuglast und der benutzbaren Länge sicher super, aber halt nicht so "scalig". Ich muss mal schauen, was auf meiner WInde 'drauf ist, wenn sie kommt. Der Plan war aber, einfach Nylonfaden (also gewoben) zu nehmen. Je dünner, desto mehr bekommt man natürlich 'drauf... Blöderweise gibt es bei den Angeboten im Internet wenig Zugkraftangaben. Ich frage mich, ob so 0.5-0.8mm reichen hmm

  • Leicht offtopic, aber interessehalber: Arbeitet jemand von euch mit "soft shackles" (keine Ahnung wie so etwas auf deutsch heißt)?

  • Ich frage mich, ob so 0.5-0.8mm reichen

    Bei Angelschnur auf jeden Fall.


    ich habe 0,80er Karpfenschnur drauf, 80kg und fast nicht mit der Schere abzubekommen.


    die 0,80er sieht schon Scalig aus.

    Das Passwort für das Leben heist: "Humor" 8) - There ISNO other way


    Gruß - Rainer

  • ich habe 0,80er Karpfenschnur drauf, 80kg und fast nicht mit der Schere abzubekommen.


    die 0,80er sieht schon Scalig aus.

    Hm, ich dachte eher an die "form". Angelschnur ist doch im Querschnitt einfach nur rund. Ich dachte eher an was geflochtenes, was "seiliger" aussieht.

  • Es gibt auch geflochtenen Angelschnur...


    Im 1zu1 bereich gibt es viele die keine Stahlseile mehr auf den Winden haben und stattdessen Dynema oder andere Syntetikseile benutzen...


    Wenn man es dann scalig möchte sollte man jedoch auf Rollen Windenfenster Verzichten, und stattdessen einfache Alu Windenfenster benutzen...



    Soft Schäkel sind ne super sache, ich hab mal versucht mir welche zu machen, das bekomme ich in 1/10 aber nicht richtig hin... Vielleicht hab ich auch das falsche Seil gehabt...

    Würde die wenn eh nur als Deko benutzen, weil um nen Kumpel zu bergen oder so erst rumfummeln das man die softschäkel dran hat... Nee das macht man wahrscheinlich eh nicht

  • Wenn man es dann scalig möchte sollte man jedoch auf Rollen Windenfenster Verzichten, und stattdessen einfache Alu Windenfenster benutzen...

    ...weil die 1:1 auch keine Rollen benutzen?

  • Leicht offtopic, aber interessehalber: Arbeitet jemand von euch mit "soft shackles" (keine Ahnung wie so etwas auf deutsch heißt)?

    In Deutsch heißen die Softschäkel. Wollte ich mir mal fürs Segeln bauen, am Modell habe ich da noch nichts gemacht.


    Angelschnur ist von der Zuglast und der benutzbaren Länge sicher super, aber halt nicht so "scalig".

    dem würde ich widersprechen. Auf Gegenteil, das was auf den Kaufwinden so drauf ist inkl. deinem Stahlseil ist eher unscalig. Das wären 2cm Stahlseile, damit kannst du nen Schwerlasttransorter aus der Sch... ziehen.

    Ich habe u.a. geflochtene Angelschnur drauf, die sieht sehr schön aus.


    Es ist übrigens der Mercedes, an dem die Winde liegt, nicht der Defender


    Da die orangene Monofil sehr empfindlich auf Abrieb ist, aber die Farbe im Gelände echte Vorteile hat, habe ich hier mal versucht, die 3fach zu flechten für mehr Stabilität. Erfahrungen stehen noch aus.


    Grundsätzlich sage ich mal, dünner ist scaliger und du bekommst mehr Schnur in den Sack (der Wortwitz musste sein), dicker erleichtert anderer das Handling und verheddert sich tendenziell weniger.

    Ich habe die jeweils dickste Ausführung der Schnüre genommen, wobei da bei andren Schnüren deutlich mehr geht. Wie gesagt, sind für etwa 15-20kg. das reicht aber für die Autos dicke um die senkrecht am Baum hochzuziehen

  • Ich glaube zu sehen, das du ein Stahlseil fährst

    Stimmt.

    Da war ein Stahlseil dabei bei der Spule.

    Aber OK.

    Dann werd ich mich mal umhören ob jemand im Bekanntenkreis so ne Angelschnur hat. Wenn nich, bestell ich mir über Isno 's Link ein paar Meter.

    Is ja spottbillig.

    Danke.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • In meinem Stammbaumarkt gibt's zwar Fische aber keine Angelschnur. Die sind zu klein zum Angeln.

    Und einen Angelladen kenn ich hier auch nicht. pardon

    Muss später mal meinen Nachbarn fragen. Der macht sowas.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • 1. Echte 12 oder 24 Volt Bergewinden werden über eine Kabelfernbedienung gesteuert. Die steuert das Schwerlast-Relais dieses hängt an der Auto.- oder Versorgungsbatterie. Es gibt bei vielen Winden auch schon eine einfache FFB dazu, das sind aber eher ungenaue Dinger, oft läuft die Winde damit nach....nervt doch sehr.

    Wer es ganz komfortabel haben möchte legt sich einen Steuerschalter ins Amatuerenbrett und steuert dann von dort. Bau ich bei allen Fahrzeugen mittlerweile ein. Mittlerweile gibt aber auch Nachrüst-FFb die wirklich gut sind, kosten dann so viel wie die Winde selber, sind entstört und zugelassen. Damit macht es dann auch Spass zu arbeiten.


    2. Alle Seilwinden sind mit nen Freilauf ausgerüstet, oft wird nur das Getriebe an einer Stufe augekuppelt, bei anderen Winden wird nur der Motor vom Getriebe getrennt, dann zieht man gegen das Getriebe das Seil raus. In der Regel ist es ein Hebel, aber teilweise auch schon ein pneumatischer Zylinder den man ggf. sogar über die FFB öffnen und schließen kann....


    3. Ja tu ich öfter, aber eben nur mit Echten.


    4. Die Stahlrollenfenster sind leider einfach gekantet und bei schrägen Zug nach unten oder oben kann sich das Dyneema-Seil verfangen und wird beschädigt. Auch die Rollen selber beschädigen das seil, weil sie irgendwann anfangen zu rosten und dann das Seil zerstören. Bei High-Speed-Winden werden aufwändig umgebaute Rollenfenster mit POM-Rollen genutzt, klappt gut, verringert den Reibwert im Vergleich zum ALu-Gleitfester und schützt so das Seil. ist aber sehr teer und daher nur selten zu finden. ALU-Gleitfenster sind billiger und wenn diese mal ne kante oder so haben tauscht man sie aus....


    Zu den Scale-Winden ist fast alles schon geschrieben worden. Ich persönlich liebe die kleine Warn 8274 von RC4WD, habe aber auch die Doppelmotor-Winde mit Freilauf von Capo und warte aktuell auf die neue Winden von Traxxas.

    Gruss
    Mr.Allrad


    "Richtig scale ist eine Gelande II D90/110 doch erst wenn er auch viel Öl lecken würde!

  • Nachbar hat da was! :cheers:

    Wenn er wieder zu Hause ist kann ichs mir mal anschauen.

    Und im Fahrrad Laden war ich auch.

    Hab zwei verschiedene Stücke von den Röhrchen bekommen.

    Die neue Funke/Empfänger Kombo is auch angelernt und die Servo Winde funzt schonmal.

    Is ein toller Tag heute! :cheers:

    Jetzt muss ich nur noch alles zusammen basteln!

    Danke nochmal.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Hi zusammen


    Die Dyneema Schnüre sind auch sehr gut. Habe die gelben welche ich auch für mein IOM Boot als Schotschnur benutze. Die 0.8 hält locker 60kg

    Beste Grüsse aus Romanshorn

    Marcel


    Fahrzeuge: Traxxas TRX4 Defender / 1941 MB Willys Jeep

    Funke: Frsky Horus X10 Express

  • Achtet auch drauf wie ihr den Windenharken befestigt... Knoten senken die Bruchlast des Seils bis zu 50%...


    Wenn das Seil geflochtenen ist kann man versuchen den Harken mit einer gespleissten Öse zu befestigen....

    Klingt Banane, geht aber je nach Seil mit einer stumpfen Nähnadel recht einfach, und sieht auch besser aus als nen Knoten

    Das hier ist übrigens eine Kevlar Schnur vom Lenkdrachen... Traglast kenn ich nicht genau aber 25kg hab ich mal.damit angehoben... Also nicht mit der Winde, sondern mit der Hand...