Bruder EXP4

  • Moin...


    Mein Kumpel wünscht sich einen EXP-4.


    Er hat einen 3D-Drucker, mit dem er noch nicht viel gemacht hat, und gestern wollten wir mal einen Einführungskurs in Cura und Fusion 360 starten.

    Das hat aufgrund seines 12 Jahre alten Laptops verbunden mit extrem langsamen Internet allerdings nicht so funktioniert.


    Da muss ich mich erst mal um den Laptop kümmern, schauen ob da noch irgendwie was aufzurüsten ist etc.


    Und wie das so ist, habe ich dann als ich wieder zu Hause mal ein wenig angefangen einen EXP-4 zu zeichnen.


    Das Original ist hier: klick-klick


    und sieht so aus:



    und was jetzt so auf die Schnelle an meinem PC entstanden ist wäre das hier:






    noch ein paar kleine Korrekturen:



    Das wäre dann jetzt aktuell der Zwischenstand.


    Fahrwerk soll das Gleiche rein wie bei meinem EXP-6.

    Diesbezüglich muss ich ja nur die Rahmenteile etwas anpassen und die Bodenplatten.

    Schwingen, Schwingenhalter kann ich ja übernehmen.

    Innenkotflügel muss ich zeichnen, ebenso Dämpferbrücken.

    Dämpfer werden natürlich wieder die vom TRX-4, Räder werden MST 90x30 und Felgen möchte er die Gleichen wie an seinem Zugfahrzeug.


    Für diesen Trailer ist dann auch ein Innenausbau geplant, wobei da ja eh nicht so wahnsinnig viel drin ist.

    Dach wieder zum abnehmen (man will ja auch reinsehen können), Heckklappe zum öffnen (wegen der Küchenzeile) und eventuell auch Türen zum öffnen (wenn ich mal schöne Scharniere finde).


    Edit: Nachdem mich die ganze zeit im vorderen bereich der Trailer etwas unförmig vorkam, habe ich jetzt noch die "Spitze" eingezeichnet, ist mir zuerst gar nicht aufgefallen, macht aber viel aus:




    LG

  • Guden

    Changed the title of the thread from “Bruder EXP-4” to “Bruder EXP4”.
  • Aktuell kämpfe ich mit dem Aufbau...


    der war zwar relativ schnell gezeichnet, aber er muss ja auch druckbar sein.

    Dazu soll man wieder das Dach abheben können, und es wäre schön wenn sich Heckklappe und Türen öffnen ließen...


    Das Dach muss aufgrund seiner Größe 2-teilig werden.

    Mein Kumpel möchte da dann aber unbedingt einen Dachträger drauf, was es dann nicht so einfach macht.

    Bei meinem EXP6 habe ich in die Dachhälften Magnete eingedruckt, was dankd er Dachhöhe aber kein Problem war.

    Hier weiß ich noch gar nicht wie ich das lösen soll?


    Eine Möglichkeit wäre, das Dach bzw. die Dachhälften zu einem Teil zu verschrauben, oben aufzulegen und mit Gummis von innen nach unten zu ziehen (ähnlich der Traxxas Blast).

    Oder es einfach nur aufliegen zu lassen, vllt zu verstiften, so dass es abnehmbar bleibt.

    Die Frage ist dann halt, was passiert bei schneller Fahrt? Wird es abheben (ging mir am EXP6 damals so)?


    Türen: Ich hätte da welche, die sogar gedruckte Scharniere haben.

    Die Türen selbst sind dann 3mm dick, und die Scharniere 6mm.

    Wird alles von außen verschraubt, steht dann aber auch ab.

    Hier habe ich Versuche gemacht, die Türen 2mm in den Seitenteilen zu versenken




    allerdings muss ich die Seitenteile dann zum drucken 180 Grad drehen, und kann innen keine Leiste mehr drucken um das Dach von oben aufzusetzen :(

    Diese Leisten müssten dann an die Dachhälften, und man würde an den Seitenteilen die Verschraubungen sehen...

    Setze ich die Türen normal von außen an, dann steht die Tür 3mm und das Scharnier 6mm weit raus...


    Eine weitere Möglichkeit wäre die beiden Türen zu drucken, und sie einfach durch einen Gummi der beide Türen durch den Innenraum zueinander zieht an Ort und Stelle zu halten.

    Eine Tür leicht nach außen ziehen, Gummi aushängen und beide Türen gehen ab.

    In umgekehrter Reihenfolge sind sie so auch wieder dran.

    Das müsste funktionieren, hat nur den Nachteil, dass die offenen Türen dann halt jedes Mal ab sind...

    Fände ich aber immer noch besser als dass die Türen festgeklebt sind, denn mein Kumpel möchte den Innenraum ausbauen, dann wäre es schön wenn man ihn auch sehen kann.


    Fertig sollte das alles bisher so aussehen:







    Rückleuchten wird er von meinem EXP6 bekommen.


    Hinten kommt auch die Küche rein, und die Seitenklappen werde ich wohl auch durch einen "Stauraumtunnel" miteinander verbinden.


    Momentan gönne ich mir aber eine kleine künstlerische Pause, mir raucht der Schädel.


    Auch scheint das Interesse hier nicht so groß zu sein wie beim EXP6 hmm


    Ich denke am WE setze ich mich mal mit meinem Kumpel zusammen, dann können wir weitere Details besprechen.

    Vllt hat er ja auch noch die ein oder andere gute Idee :)


    Achso Rapper Wenn du möchtest kann ich dir die bisherigen Dateien geben, vllt hätten deine Jungs ja Interesse :)




    LG

  • moin, kannst du für die Magnet nicht einfach kleine Gehäuse drucken? die kann man dann von innen ankleben und die Magnete einsetzen? Eventuell in der wand eine kleine Markierung setzen für die Position. Dann bleibt die Innenseite glatt fürs Druckbett und man könnte die Magnete auch flexibel positionieren oder ergänzen je nach Bedarf.

  • Mit den Gehäusen für Magnete finde ich nicht schlecht. Ich mache das bei meinen Projekten ähnlich, wobei ich die Gehäuse (oder andere zu befestigende Teile, zum Beispiel Verbindungswinkel) mit starken 100 Kilo Klarsicht-Powerstripes befestige, die halten genau so gut wie Kleber, aber man kann sie zur Not wieder ablösen.


    Manchmal baue ich auch ganze Bodys erst mal mit "schwachen" (6 KG) Powerstrips zusammen und sehe ob es passt - dann löse ich die Strips wieder und mache alles mit starken Strips oder Verschraubung oder Verklebung was man sonst so im Finale macht.


    Die Strips (von UHU oder Pattex) hole ich im Baumarkt oder bei Real oder Kaufland oder im Internet.

  • Moin...


    Da ich doch noch sehr viel am abändern bin, hat sich das hier jetzt doch verzögert, aber soll ja gut werden :)


    Farblich habe ich mir jetzt auch überlegt wie ich ihn gerne hätte:





    Rahmen schwarz, der Aufbau in Oliv, das Dach soll Cremeweiß werden, und die Aufhängung rot.


    Ein wenig habe ich auch begonnen zu drucken:



    und dann festgestellt dass der gar nicht sooo klein wird :whistling:



    Ungefähr 55cm wird er haben, und da bin ich vor allem auf das Gewicht gespannt.

    Der EXP6 hat knapp über 3 Kilo auf 2 Achsen, da sind dann auch schon die härtesten Federn verbaut.

    Hier habe ich ja nur eine Achse, bin gespannt ob das Gewicht dann auch bei ungefähr 1,5 Kilo stehen bleibt.

    Falls nicht, werde ich wohl noch einmal die Schwingen und Dämpferbrücken anpassen müssen,

    da geht noch was, weil die Schwingen ja "übersetzt" sind. :jaja:


    Vielleicht mache ich mir auch noch Gedanken über einen Stabi...


    Momentan bin ich dabei hinten im Heck so etwas wie eine Küche einzuzeichnen, da muss ich mir mal noch Bilder vom Original anschauen, denn Küchendesign liegt mir irgendwie nicht :D




    Es geht hier also weiter voran :)




    LG