Neuaufbau BMW M1 von GAMA M 1:10

  • Hallo,

    Ich hoffe das ich mit demThema hier in der Rubrik richtig bin. Habe keine passendere gefunden.


    Hab' mal wieder ein Fahrzeug von meinem jüngerem Bruder bekommen. Diesmal einen wunderschönen alten BMW M1 von GAMA. Mit manuellem 2-Gang Getriebe und motorisch angetriebenen "Schlafaugen".




    Die Funke funkt nur noch ein paar Funken. :D Kann man vergessen. Motoren habe ich getestet. Antriebsmotor, Lenkungsmotor und Motor für die Schlafaugen funktionieren noch.

    Aber werden alle bis auf die Antriebseinheit (HA mit Motor und Getriebe) durch Servos ersetzt.

    Karosserie und die Technik machen mir keine Sorgen. Aber bei den alten Rädern sehe ich Probleme bzgl. Ersatz. Sind auch noch vorne und hinten unterschiedliche Größen.







    Zerlegt und gereinigt habe ich mal alles.




    Chassis bekommt mal gleich einige Aluverstärkungen. Ist ein wenig nachgiebig hinter der VA (schwächste Stelle)!

    Den Antriebsmotor sollte ich vielleicht noch mal genauer checken und prüfen, ob es einen passenden neuen gibt. Wellendurchmesser fürs Motorritzel muß halt passen.

    Möchte nicht das ganze Getriebe erneuern.

    Melde mich wenn's weiter geht. Jetzt werde ich erst mal Teile besorgen.

  • :popcorn:

    ---

    Axial Wraith, VP 3-Gear Transmission, Heavy Duty Bevel mit Underdrive, Hobbywing QuicRun WP 1080, HH TrailMaster Sport 27T, Duratrax Deep Wood CR

    VS4-10, default config, Hobbywing XeRun Axe FOC 2300 KV, Louise CR-Griffin

    Axial Yeti jr. SCORE/CanAm, Steel drivetrain, Hobbywing QuicRun 16BL30, SURPASS 2435, 4500KV, BFGoodrich Baja T/A KR2

    TTRC Sport PUGB Buggy: Hobbywing QuicRun 16BL30, SURPASS 2435, 3300KV

    Control: Sanwa MT-S / RX-472 / ARX-482R / RX-481W

    banned: RC4WD, Gmade, GPM Racing

  • Habe mir gestern mal das Getriebe geöffnet und gereinigt. Sieht ganz gut aus. Macht einen soliden und robusten Eindruck. Läuft auch noch gut. Antriebseinheit werde ich vorerst komplett weiterverwenden.



    Hinterachse mit Differential



    Motor ist ein Mabuchi




    Heute habe ich mal mit der Verstärkung der Bodenplatte begonnen. Ist ein Aluvierkantprofil 7,3 mm. Gebogen und verschraubt.




    Das Profil wird später noch mit der Bodenplatte verklebt. Vorne habe ich das Vierkantprofil ca. 15 mm hochgebogen. So wird die Vorderachse noch etwas gegen Stöße von vorne gestützt. Hoffe, man sieht es richtig.




    Am Unterboden wird noch ein 1,5 mm Alublech verklebt. Etwa vom Batteriekasten und zw. den Vorderrädern durch bis zur Frontlippe.

    Bilder kommen dann noch.


    Habe auch noch die Frontlichteinheit auseinander geschraubt. War schon spät am Abend. Durfte nur noch mit den "leisen" Arbeiten weitermachen.


    Ganz schön komplizierte Mechanik.


    Unter dem großen Zahnrad sitzt eine Noppe auf der Achse, die den kleinen Hebel nach hinten bewegt und die "Schlafaugen" zu drückt. Auf gehen sie per Zugfeder.

    Die Arbeit wird ein kleiner Servo übernehmen.



    So, das war's für heute. Mehr Bilder gehen auch nicht. Morgen bzw. heute kommen die benötigten Teile. Dann geht es weiter.


    P.S. Ist zwar noch Zeit, aber die Reifen machen mir Kopfzerbrechen. Wird schwierig. Habe noch nirgends passende gesehen.

  • Naja, Teile sind noch nicht gekommen.

    Ist ja noch einiges zu machen, deshalb ging es trotzdem weiter. Die 2.Verstärkung für's Chassis habe ist auch fertig.


       


    Dann ging es weiter mit der Lenkung.

    Habe den originalen Betätigungshebel ?? für die Schubstange der Lenkung weiterverwendet. Ist sogar federnd aufgebaut.

    Passt auch gut auf die Verzahnung des Servos. Sitzt fest und kann mit einer Schraube gesichert werden.


       




    Heute habe ich auch noch Front LEDs installiert. Unten ist beidseitig eine gelbe 5mm und oben in den Hauptscheinwerfern je 2 warm weiße 3 mm LEDs verbaut.



    Dann habe ich die Betätigung der Schlafaugen vorbereitet. Das Servo für die Schlafaugen schaltet auch noch mechanisch über einen Kontakt auf der Welle das Licht ein und aus. Fest verbaut wird's erst, wenn ich den Rest der Elektronik zum Testen habe.



    Hier ist der Kontakt geschlossen, d.h. Licht an!


    So, das war es für heute.

    Zwischendurch bei Materialmangel arbeite ich an meinem Traktor Umbau weiter. Mein "John"

  • Ein tolles Projekt, und ich finde auch toll, dass du ihm ein Technik-Upgrade verpasst!


    Ich habe solche alten Reifen einmal dick mit WD40 eingesprüht bzw. eingepinselt und dann über Nacht in einer kleinen, verschlossenen Plastiktüte liegen gelassen. Dann zieht das quasi porentief ein, und die Reifen wurden wieder elastisch. Evtl. Risse usw. musst du halt vorher mit reifentauglichem Sekundekleber zukleben.


    Lg, Jürgen.

  • Die Elektronik ist verbaut. Auch Schlafaugen und Licht funktionieren. Alles per Funke. war nicht ganz einfach.


    Die Reifen waren ja in einem ziemlich schlechten Zustand. (Siehe Bilder oben im Beitrag). Durch das lange Stehen hatten sich Standplatten gebildet. Und an diesen Stellen haben sich an den Reifenflanken Risse gebildet. Habe die Reifen mit Rohrisolierung wieder ziemlich rund bekommen. War vorher keine Füllung drin.




    Die Risse klebe bzw. fülle ich noch mit schwarzem Silikon. Dann bekommen sie evtl. noch ein WD40 Bad.


    Testfahrt habe ich auch schon gemacht. Habe auch ein Video Teil 1 vom Umbau gemacht.


    Als nächstes werde ich versuchen, die 2 Gänge des Getriebes per Servo zu schalten. Mache dann auch wieder ein paar Bilder und später gibt' s das Video dazu.