80T's 100% Wasserdichter XCrawlee pro "Crawleeman"

  • Hallo


    Nach Scheitern meines Nordmann Projekts möchte ich diesen Baubericht dem XCRAWLEE widmen. Mein Plan ist, den Crawlee 100% wasserdicht zu bekommen und wenn es das Budget hergibt etwas scalig zu machen und vielleicht sogar eine LKW Karosserie aus PS bauen. Aber erst mal ums Chassis kümmern. Einigermaßen wasserdicht ist es schon, die Elektronik ist mit Klarlack geschützt. Um die Achsen muss ich mich noch kümmern. Hier ein erstes Eindruck des künftigen Einsatzes:





    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • So. Hier mal die Achsen. Meinen hab ich noch nie auseinander genommen, da ich die in Schraubensichrung gebadeten Doppelschrauben nicht auseinander bekommen habe. Heute hab ich sie mit einem Feuerzeug gelöst. Beim Blick in die Achse bekam ich fast einen Herzinfarkt:


    Alles verdreckt und Rostig, die Lager schwergängig. Erst mal alles sauber gemacht.


    Im Spool stand das Wasser, den hab ich gleich mit Fett gefüllt.


    Die Lager hab ich nur geputzt, es gibt hier im Forum sicher Mitglieder, die mehr Geld für Lager ausgeben haben, als ich insgesamt für dieses Hobby, deshalb werden die Lager nur sauber gemacht und mit Fett abgedichtet.


    Wenn ich fertig bin wird diese Achse einen höheren Fettanteil haben als ich nach 6 Monaten Lockdown..



    Grüße

  • So, der Karren ist wieder zusammen. Hab mir jetzt mal die Schneide App geholt und das bisher gefilmte zu einem kleinen, schlechten:scratch: Film mit etwas Musik zusammen geschnitten.



    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Diese Überlegung hatte ich tatsächlich schon öfters, aber bei mir hats leider keine größere Seen, sodass sich ein Boot nicht lohnt. Früher habe ich immer ganz neidisch die YT Videos geschaut, wie Crawler komplett unter Wasser gefahren werden, jetzt mach ich selbst welche:lol!!:. Bei mir muss für alles der Crawler hinhalten:


    Zu wenig Wasser für ein Boot: Der Crawler muss hinhalten


    Zu wenig Schnee für eine Pistenraupe: Der Crawler muss hinhalten


    Zu pazifistisch für nen Panzer: Der Crawler muss hinhalten


    Zu windig für nen Papierflieger: Nein, das mach ich jetzt nicht.....


    Der FM als mein Neuling wird noch etwas geschont:jaja:



    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

    Edited once, last by 80T ().

  • Zu windig für nen Papierflieger: Nein, das ist das einzige was ich nicht mache.

    Das ist aber nen spannendes Thema. Habe sogar mal nen Buch gehabt, was diese Flieger betrifft. Leider ist das irgendwie verschwunden.

    Grüsse
    Joannis :bier:


    signature is under construction! this

  • Ich benutzte noch die Original Funke des XCRAWLEE, doch die hat schon seit längerem ein Problem mit den Potis:wut:. Es ist immer schlimmer geworden und mittlerweile so unerträglich zu fahren, dass ich die Potis von Gas und Lenkung getauscht habe, damit der Karren nicht die ganze Zeit beim Gas geben Sätze nach vorne macht. Weiß jemand unter euch 1) was für Potis das sind, da sie beschädigt sind, kann ich sie nicht mehr messen 2) wo es Ersatz gibt ( bevorzugt Pollin oder Conrad, da lasse ich öfters bestellen)


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Hallo,


    bei der Nutzung sollte man vielleicht über eine Amphibie nachdenken? (Gibts sowas überhaupt als Modell)


    Alternativ die Frage ob eine gebrauchte Funke nicht die schnellere Lösung wäre?

    Gibt ja genug die mit der original Elektronik nicht glücklich werden und sofort etwas vermeintlich besseres wollen.

  • Wenn ich die passenden Potis habe, wird das deutlich günstiger und schneller sein. Beide Potis zusammen werden nicht mehr als 5€ kosten.


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Da das Nordmann Projekt nun endgültig Geschichte ist, hab ich mir jetzt mal den Crawlee vorgeknöpftgrumble.


    Es gibt einiges zu Tun, ein Reifen ist eingefallen und einer mit Wasser gefüllt:aufreg:. Perfekt ist es nicht geworden, aber es dürfte reichen.


    Wie hier ganz gut zu sehen ist, ist die Verkabelung recht chaotisch und muss etwas gerichtet werden:jaja:. Zuerst kommt mal das Sicherungsmodul raus, da der Crawlee gerade sowieso keine funktionierenden Funzeln hat.

    Das diente ursprünglich dazu, sämtliche Anbauten gegen das BEC abzusichern, den meine schlampige Verkabelung hat schon 2 BECs über den Jordan gebracht. Gerade brau ich es aber nicht.



    Dazu habe ich den Regler, einen 1060, wieder mit frischem Klebeband befestigt, der hing bis vorher nur an den Kabeln:hand_head:.


    Bei einer depperden Aktion ist mir mal die Antenne abgerissen, Ich habe sie wieder verlängert, vielleicht bringt es ja was:thumbup:. Dazu ein Röhrchen aus Silikonschlauch gemacht und so gebogen, das es unter die Karo passt.

    Ich bin zwar kein Funk- Experte, wenn es was bringt, bleibt es und wenn nicht, kommt es wieder ab. Aber vielleicht verbessert es die Reichweite unter Wasser um einige Zentimeter?(


    Beim Öffnen der Achse ist mir eine dieser Schrauben mitten im Kugelkopf abgebrochen:wut:. Ich habe das Loch im Kugelkopf aufgebohrt und eine Gewidestange eingepasst. Nicht schön, hält aber.


    Jetzt muss ich noch Potis für die Funke besorgen (lassen:aetsch:), dann steht einem Praxistest nichts mehr im Wege..


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • So ein Chassis habe ich auch noch im Keller. Noch ist offen wann ich daran arbeiten kann... Eine Idee habe ich, wird auf jeden Fall kein Wasserfahrzeug.

  • Jetzt geht es mal dem Motor an den Kragen. Er ist schon ziemlich laut und langsam, wäre es möglich, diesen einfach durch einen FM Motor zu ersetzen?


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Hab mal mit dem Rahmen angefangen.


    Auch wenn das nur der Anfang ist, höre ich ihn schon "SERVOWINDE!!!!" rufen.


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Moin Jan, kurze Frage: Was und wie wird an dem Rahmen alles befestigt?


    Das Chassis des Crawlee ist ja etwas speziell geformt, durch die Befestigung auf dem Chassis wandert der Schwerpunkt in die falsche Richtung. Meine Idee wäre folgende: Seitlich am Chassis flache Aluverlängerungen anbringen. Befestigungslöcher sind vom Karohalter und Stoßdämpfer vorhanden. Die Dämpfer kannst Du dann an der Aluverlängerung anbringen. Da ich mein Chassis gerade nicht zur Hand habe kann ich jetzt auch nicht ausschließen ob ich einen Denkfehler mit den Befestigungsmöglichkeiten habe.