Langeweile und zu viel Material das rumliegt oder ein CRX entsteht!

  • Die Planeten laufen sehr leise.

    Der Längenausgleich wird nicht benötigt. Das sind die Kardans vom MST. Halt nur gekürzt.

    Grüße aus Berlin
    René


    Und immer 1 mm Luft unter der Achse!!! :jaja:

  • Hallo René,


    klasse Projekt mit super schönen Details und Lösungen!!! :cheers:


    Prima, dass ich jetzt auch mal darauf gestoßen bin dadurch, dass du bei meinem Baja vorbei geschaut hast.

    Wenn es für dich okay ist, werde ich hier auch mal ganz intensiv beide Augen darauf werfen und mir das eine oder andere abschauen vain

  • Calandies

    Nur zu!

    Wie Du ja geschrieben hast: Zum gucken und Ideenklau ist ein Forum ja da!:bier:

    @ alle anderen

    War lange ruhig, da ich ein anderes Projekt vorantreiben musste.

    Zwischenzeitlich hatte ich sogar mit der Aufgabe und Verkauf des Projektes geliebäugelt!:ang_dev:

    Aber es wird weitergehen! Auch wenn es etwas dauern wird.:wut:

    Das andere Projekt ist noch nicht fertig........

    Grüße aus Berlin
    René


    Und immer 1 mm Luft unter der Achse!!! :jaja:

  • Es freut mich sehr das du dieses Projekt zu Ende führen wirst. Auch wenn es länger dauern mag, sind wir dir treu in deinem Bericht.

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Huhu!:cheers:

    Heute stand Bastelzimmer aufräumen an:hand_head:

    Leider lag neben dem CRX die Motorattrappe.:aufreg:

    Mal kurz rangehalten: Hm,wie bekomme ich das Ding stabil befestigt?:scratch:

    "Alublech wäre eine gute Idee" hörte ich mich laut sagen.

    "Was?" kam von meiner Frau aus dem Flur zurück "Führst Du wieder Modellbauselbstgespräche?"

    "Nee, ich hab eine Idee wie ich am Käfer weiter machen kann!"

    "Sag ich doch: Modellbauselbstgespräche!"

    "Hab Dich lieb!"

    "Lenk nicht ab! Du wolltest aufräumen!"

    "Mache ich Freitag"

    "Also morgen!?"

    "Nee, einen Freitag!"

    "Blödmann!" war ihr letztes Wort bevor sie verschwand und ich loslegen konnte!


    Als erstes wurde der Motor etwas umgearbeitet


    Der linke Vergaser stand schief und das untere Riemenrad, sowie die Auspuffendtöpfe mussten dran glauben. Das Obere und die Riemenandeutung werden auch noch entfernt. Ersetzt werden sie durch Aludrehteile und einen O-Ring.


    Nachdem die untere Fläche und die Rückseite auf dem Tellerschleifer begradigt waren, wurde Platz für den E-Motor geschaffen.


    Für mehr Bodenfreiheit wurde die Karro ausgeschnitten und der Aluhalter in Form gebracht.


    Wenn alles befestigt ist soll es in etwa so aussehen

    Kommende Woche ist noch etwas Zeit um weiter zu machen!

    Habe wieder etwas Blut geleckt!:saint:

    Grüße aus Berlin
    René


    Und immer 1 mm Luft unter der Achse!!! :jaja: