Defender D90 - Scalerumbau

  • Hallo zusammen,


    seit einiger Zeit lese ich hier im Forum fleißig mit. Besonders interessant finde ich dabei die Scaler-Crawler. Selbst komme ich aus dem 1:16er RC-Modellbau. Schwerpunkt sind dabei die Rad- und Kettenfahrzeuge der Bundeswehr. Aktiv bin ich im Reservistenverband bei der Reservistenkameradschaft Modellbau. Dort unterwegs auf Ausstellungen und Messen. Für Interessierte hier mal zwei Links, die etwas von der RK Modellbau zeigen:


    https://www.youtube.com/watch?v=M6jlM5vyUKc


    http://www.rk-modellbau.de/


    Zurück zum Thema. Vor einigen Wochen habe ich mir einen 1:10er Defender D90 von RC4WD gekauft. Das Fahrzeug soll, wie in der Überschrift schon steht, ein Scaler werden.

    Zuerst wurde das Modell soweit zerlegt, das die Umbauten vorgenommen werden können.




    Begonnen habe ich dann mit der Armaurentafel. Die Tachobelnden und Blenden der Uhr sowie des Radios wurden geöffnet.



    Die Blende der Tachoarmaturen wurde neu angefertigt und montiert. Da diese später auch beleuchtet werden sollen, wurden die Klarsichtscheiben gleich mit angefertigt.






    Die Blendenringe wurden aus Alu gedreht.






    Fortsetzung folgt.



    Schöne Grüße


    Peter

  • Soviel wird das eigentlich nicht. Geplant ist ein neuer Aufbau des Innenraums. Dazu eine Lichtsteuerung. Beschriftungen und Anbauteile wie Dachträger usw.


    Mal sehen was sonst noch wird.



    Schöne Grüße


    Peter

  • Hallo zusammen,


    mit dem (Umbau)-Bericht des D90 geht es weiter. Die Einzelteile des Innenraums und die Türverkleidungen wurden ja bereits demontiert. Da mir die glänzenden Oberflächen nicht so gut gefallen haben, wurden diese in mittgraunen und dunkelgraunen Farbtönen lackiert. Die Türverkleidungen bekamen noch einen Farbakzent in rot.


    Als Grundierung für die Acrylfarben verwende ich immer einen Kunststoffprimer aus dem KFZ-Zubehör. Damit hafte die Farbe anschließen kratzfest auf der Oberfläche.






    Die im Modell montierten Sitze werden ersetzt. Diese erscheinen mir auch ein wenig hoch.



    Montiert werden Schalensitze. Eine Zeichnung aus dem Netz wurde soweit modifiziert, dass sich daraus eine Druckdatei erstellen ließ.




    Die Montageplatte der Sitze wurde aus 3mm Polystyrol angefertigt ...



    ... und anschließend silber lackiert.



    So, das war es jetzt erstmal wieder.


    Schöne Grüße


    Peter

  • Die Sitze für den Fahrer und Beifahrer wurden zwischenzeitlich weiter komplettiert.


    Begonnen habe ich mit den Befestigungspunkten der Sicherheitsgurte. - Es sollen Hosenträgergurte werden. Die Befestigungen wurden aus 0,5mm Messingblech angefertigt.



    Die Seitenstützen sind jetzt rot, der Sitz selbst in einem mittleren Grau und die Kopfstützen in dunkelgrau lackiert. Darüber dann eine Lage seidenmatter Lack. Das sieht dann fast wie Leder aus. Die Befestigungspunkte der Gurte sind im hinteren BEreich der Sitzplatten montiert. Einige M1,6 Sechskantschrauben geben noch etwas Details.




    Für den Fußraum ist "Teppichboden" aus dünnen Filz zugeschnitten.



    Dann mit Kontaktkleber eingeklebt.



    Die Sitze sind probeweise montiert.



    Wenn man etwas genauer hinschaut, sind die Handgriffe zur Verstellung der Sitzposition aus 1mm Messingdraht an der Sitzvorderkante zu erkennen.



    Probesitzen.



    Fortsetzung folgt.


    Schöne Grüße


    Peter