(Wieder-)Einsteiger sucht Rat zum Kauf eines Axial SXC10 III

  • Danke dir für die schnelle Hilfe! Dann steht nur der reguläre TRX-4 im Raum als vergleichbares Angebot…

    Genau!


    Um die Verwirrung noch zu fördern, ein TRX-4 Sport als Kit mit 3 Kanal Funke, gutem Motor, 1080er Regler, 20kg Servo & Farbe kommt auf ca. 400 Euro. :D

  • Aaalso: So ein Mercedes-Benz G63 würde mir schon richtig gut gefallen… bzw. der Bausatz als Kit mit der Karosserie separat gekauft wäre meine erste Wahl nach 10 min. Recherche. Aber unterm Strich würde die ganze Angelegenheit schon deutlich, deutlich teurer - auch teurer als mein ursprünglich gesetztes Ziel von max. 600 € (das ich schon reissen würde), vor allem inkl. allem Zubehör wie z.B. Licht, dass dann wiederum schon eine andere Fernsteuerung erfordern würde (4-Kanal wird mitgeliefert). Der Teufel ist halt ein Eichhörnchen.


    Da stelle ich mir wirklich die Frage, ob ich so ambitioniert einsteigen möchte. Nicht falsch verstehen, der TRX-4 ist bestimmt ein, zwei Klassen besser als ein Sherpa (oder ein Gmade Buffalo), aber eben auch teurer. Die zusätzlichen Möglichkeiten, die mir das Set bietet, werde ich anfangs aufgrund von Können gar nicht nutzen können - und dann liegt die tolle Karosserie öfter auf dem Dach, als ich das zugeben möchte.


    Ich glaube ich steige ambitioniert, aber nicht High-End ein… wenn ich richtig, richtig Spass dran finde, wird der erste Wagen wieder verkauft und ich lege ein paar Euro drauf. Wenn nicht, kommt das Modell in den Kofferraum und steht bereit wenn ich unterwegs bin und mal Lust habe, zu fahren - dafür tut es dann auch ein günstigerer…


    Das ist erstmal mein Bauchgefühl - ich kenne mich aber gut genug um zu wissen, dass ich heute Abend wieder ein paar YouTube-Videos mehr gucken werde… ;)

  • Hallo Flynn,


    hast du niemanden in der Nähe wo du mal ein Fahrzeug probefahren kannst?


    OK, die Sherpa sind jetzt nicht sooo verbreitet, aber vielleicht findet sich jemand.


    mfg

    Thomas

    Fuhrpark: Reely Freemen und irgendwas mit TRX-4 Achsen im Bau :lol!!:

  • Nicht falsch verstehen, der TRX-4 ist bestimmt ein, zwei Klassen besser als ein Sherpa (oder ein Gmade Buffalo), aber eben auch teurer.


    Ich glaube ich steige ambitioniert, aber nicht High-End ein… wenn ich richtig, richtig Spass dran finde, wird der erste Wagen wieder verkauft und ich lege ein paar Euro drauf. ;)

    Das möchte ich so gar nicht behaupten, dass die Absima 2 Kl. unterm TRX4 sind. Der TRX4 hat sich halt in vielen Punkten (Haltbarkeit, Performance, Support, Wiederverkauf,...) gut bewährt. Das muss der Absima halt erst zeigen.


    Wenn Du ambitioniert einsteigen willst, dann schau Dir bitte die Axial SCX10.2 an. Ein Freund von mir, mit ähnlichen Gedankengängen wie Du, hat sich neulich den SCX10.2 Blazer RTR für 299 Euro gekauft.

    Der hat schon Metallgetriebe und Kardanwellen an der Vorderachse. Ein tolles Auto....wechles bis zum Erscheinen des SCX10.3 noch ca. 400 Euro kostete. Und ich sag immer, nur weil es was neues gibt, muss das alte nicht schlecht sein.


    Oder wenn Du basteln willst, einen UMG 10 als KIT....

  • Hi @Daniel78,


    danke dir und sorry für die späte Antwort! Der 10.2 wäre tatsächlich noch eine Alternative gewesen, aber der hat natürlich andere Einschränkungen wie z.B. keine Portalachsen…


    Ich sage es ganz offen: Würde Geld keine Rollen spielen… dann tendiere ich sogar mittlerweile zum TRX4, was ich anfangs nicht gedacht hätte. Aber das TRX4-Kit mit Elektronik aber ohne Karosserie, die Land Rover Karosserie in orange (diese limitierte Ausführung) und damit Beleuchtung würde mich wirklich MEGA reizen, das ist bildschön! Aber das sind leider dann doch mal eben 450 € für das Kit, ca. 150 € für die Karosserie und 75 € für die Beleuchtung – das sind 675 € ohne Akku und Ladegerät.


    Im Vergleich: Für den Sherpa, den ich jetzt bestellt habe (ich muss mir das Auto einfach mal live anschauen und anfassen) habe ich 380 € bezahlt, ebenfalls inkl. Beleuchtung, Karosserie, Elektronik – und der fährt auch.


    Ich tue mich gerade schwer, fast 300 € mehr zu investieren für ein Auto, dass zwar wahnsinnig gut ist, ich aber noch nicht an die Grenzen bringen kann – und mir ist lieber, die Sherpa-Karosserie landet ein paar mal auf dem Dach, als die teure Land Rover… ;) Ich denke für 6-12 Monate ist der Sherpa richtig gut - und verkaufen werde ich den dann auch noch können - wenn ich dann Spass dran finde, versenke ich auch gerne mehr Geld (ist halt ein Hobby ;)).


    Ich hoffe meine Beweggründe sind nachvollziehbar - ich habe diese wirklich sorgfältig gegeneinander abgewägt. Ich bin gespannt, was ich beim Auspacken des Sherpas denke - er muss mich überzeugen… wenn ich Zweifel habe, muss er leider zurück und dann wird neu geschaut…

  • Glückwunsch zum Sherpa, sind ansich drei verschiedene Fahrzeuge die du zur Auswahl hattest. Selbst hab ich den TRX-4 und der kann schon einiges, die Elektronik hatte ich aber frühzeitig getauscht. Servo Einstellung verlernt, Bremse am Berg zu gering, ärgerten mich dann doch. Jetzt bin ich zufrieden.

    Mit dem Absima hatte ich nur ein kurzes Date, wir wurden nicht warm. Was aber nicht heißt das es ein schlechtes Fahrzeug ist.

    Momentan werkle ich am 3er von Axial und musste feststellen das ich froh bin mal ein Kit genommen zu haben. Nicht weil der Axial besser oder schlechter als einer der anderen Kandidaten ist, sondern weil der Aufbau einfach viel Freude bereitet.

    Hoffe du hast einen guten Einstieg ins crawlen und der Spaß damit hört nicht auf.

    Gruß Tom