Performance scaler: Rolling Stones Versuchsträger

  • Spielt bei der ganzen Geschichte auch die Höhe des Schwerpunkts eine Rolle? Oder nur die Position auf der Längsachse. Die Höhe ist jaeider nicht so leicht zu ermitteln.

  • Dani K

    Ja die Höhe spielt schon eine Rolle weil je nach dem ändert sich in der Zeichung die weiße Linie,also die Höhe des Schwerpunkts.Und die ist sozusagen der Ausgangsparameter... bei einem typischen Moa ist das meist immer relativ ähnlich,so ca. auf 3/4 Höhe des Reifens,eben wie auch bei diesem hier vom Rolling Stone.

    Ich wollte es aber bei meinem mal genau wissen und wollte vor allem wissen wieviel sich der Schwerpunkt ändert wenn man keine Knuckleweights verbaut und wenn man extrem viel reinpackt.Hab dann vorne pro Seite 300g reinpackt :whistling: Und das hat tatsächlich einiges ausgemacht... kannst du in meinem Thread auf S.57 nachlesen: Klick Dort hab ich auch beschrieben wie man die Höhe des Schwerpunkts relativ leicht rausmessen kann wenn man die Lust dazu verspürt :D

    Aber dazu will ich auch anmerken das sich der Schwerpunkt zwar deutlich geändert hat,beim fahren am Fels hab ich jedoch keinen Vorteil mehr feststellen können mit den 300g pro Seite gegenüber den 240g die ich vorher gefahren bin und immer noch drin hab. Also wenn kein Vorteil mehr zu spüren ist obwohl in der Theorie vorhanden,dann natürlich nicht unnötig Gewicht nehmen denn zum einen soll er ja auch agil bleiben und wenn er vom Fels runterfällt dann ist "leicht" auch von Vorteil damit nicht so schnell was bricht

    700286-avat-jpg

    Team Ventru

    Results speak louder than words






  • Ich habe gestern sehr erfolgreich mit einer Hängemethode und ein bisschen Computergrafik den SP ermittelt, schreibe heute was dazu in meinem Caprathread.

    Die Methode ist nicht besonders aufwendig, die Resultate sind erstaunlich konsistent. Ich kann behaupten, die Lage des SP damit mit einer Genauigkeit von unter 2mm ermittelt zu haben.

  • Seit heute ist er endlich leiser unterwegs.

    Danke Tinker


    Auch die Dosierbarkeit im unteren Drehzahlbereich ist mit Expo an der Funke top. Den Sprung kann man denke ich mit etwas üben gut nutzen. (Hat der corefire ja schon erwähnt.)


    Zum testen habe ich Mal die Karo etwas geändert:D

    Wird nicht so bleiben.