Performance scaler: Rolling Stones Versuchsträger

  • Hi zusammen,


    Bei mir liegen schon ein paar Teile für den Performance scaler in den Kisten. Grundidee ist hier erstmal ein paar Ideen der letzten Jahre umzusetzen und das ganze fahrbereit zu bekommen.

    Erwartet bitte nicht wöchentliche Updates, das kommt dann ab Mitte Januar, wenn das neue Bastelzimmer fertig ist.


    Fangen wir mit der Teileliste an:

    1. Deadbolt Karo
    2. 3racing Tourenwagen chassis (wird zerteilt und dient als Rahmen)
    3. Ar60 Chubs und China Knuckles
    4. Canquish 2.2 Felgen
    5. Castle Mamba x und 2850kv Motor
    6. Proline hyrax als Platzhalter
    7. Axial Getriebe bzw. Ein Clone aus der Bucht
    8. worschtsemmel Frontmotormount von shapeways
    9. 5mm Titan für die Links liegt bereit

    Achsen will ich selber bauen bzw. nur die Achsrohre an meine Bedürfnisse anpassen.

    Hierzu dann später mehr wenn ich die Teile habe.

  • Zum Thema Achsen.


    1. SSD Diamond Diffgehäuse
    2. SSD Overdrive Set
    3. ein normales SSD Set
    4. SSD Locker
    5. Wraith Universal (muss ich noch bestellen)
    6. Ar60 Chubs (muss ich mir noch welche aussuchen)


    Dann mal eine Frage in die Runde:


    Suche ein Low Profile Servo ähnlich dem Savöx SB-2262SG, also möglichst viel Kraft und mit 7,4v-12v zu betreiben.

    Kennt da jemand eine Alternative? Preislich nicht mehr als 150,-

  • :popcorn: da setz ich mich mal dazu :bier:

    Gruß Rainer
    Gruuscht isch dees was ma 14 Tag bevor ma´s braucht naus g´schmissa hot!

  • Cool!

    Ich empfehle vorne die schmale SDI Kardan.

    Genau die suche ich schon. Mal gucken wann die wieder lieferbar sind.


    Hier nochmal ein paar Skizzen um meine Idee vielleicht besser einordnen zu können. Verschränkung vorne wird auf ein Minimum reduziert, bei der Hinterachse kann er dafür dann mehr verschränken. So die Theorie.



    Die skid wird beim Performance scaler schmaler und kürzer. Damit ich dann auch den 1/3 Radstand als Abstand Vorderachse zu skid habe.

    Hiermal grob eingezeichnet.

    Muss dann nur gucken ob das mit den Ausschnitten des Tourenwagen chassis noch hinkommt. Falls nicht wird der Rahmen nur als Schablone dienen und dann werde ich mal ne Firma zwecks ausfräsen anfragen.


    Natürlich wäre ein outrunner hierfür ein Traum, aber das Geräusch stört mich etwas und auch die Schmutzempfindlichkeit. Fahre halt auch bei schlechtem Wetter:oops:


    Holmes hat ja wohl einen Regler in der Mache, der sie Geräuschkulisse des outrunners deutlicher minimiert.

    Werde wohl geduldig warten und erstmal Rahmen, skid und Achsen bauen.


    Ich hoffe man erkennt die Striche auf dem Carbon. Einfach Mal Freihand angefangen.


    Werde den hinteren Bereich wohl etwas ändern, um die blöde Aussparung da etwas zu kaschieren...


    Nennen wir es mal Anhaltspunkt:scratch:

  • Der Edding Deckel zeigt ca. die Position der Vorderachse an. Radstand wird dann bei 300mm liegen.



    Chassis wird eventuell leicht geneigt wie schon beim powerwagon.


    Bei den Dämpferhaltern werde ich bei tamico weiter den Sale beobachten und bei geeigneten "Grundmaterial" zuschlagen.pillepallepardon

  • Mal eine Frage:

    Bin am überlegen einen Holmes outrunner zu kaufen. Dann macht der Frontmotor Umbau ja wenig Sinn, da vermutlich ein Link anschlagen könnte. Wer fährt den Holmes Revolver V2 und kann dazu berichten?


    Jetzt wird erstmal so gebaut. Aber vermutlich mit dem Micro x und 1900kv Motor. Falls ich da Probleme bekommen sollte, nehme ich den Revolver 2200kv.


    Noch ein paar Sachen sind aus der Restekiste auferstanden.


    Dann hat ein Kumpel von mir schon angefangen die Skids zu fräsen:cheers:

    Freue mich schon drauf. Wird wohl Zeit, dass ich das Chassis passend schneide.

    Aus der Capra Skid wird eine für den Performance scaler.




    Bald geht's hier weiter.


    Bei tamico bin auch fündig geworden. Jetzt heißt es warten:oops:

  • Warum nimmst du nicht einfach eine cfk platte? Da hast keine Löcher auf die du achten musst und mehr Freiheit in der formgebung. Und eventuell sogar noch billiger.

  • Erste Frage: was ist das für ein schicker Performance scaler mit Vanquish Achse?😅🤔


    Welchen Regler fährst du und bekommt man die Geräuschkulisse in den Griff?

    Oder muss man warten bis der neue Holmes Regler auf den Markt kommt?

    Wie empfindlich sind die im Outdoor Einsatz? Rede jetzt nicht von Tauchfahrten oder Regenfahrten, sondern halt ne normale Runde im Wald zum trainieren. Mit großen Felsformationen sind wir ja hier nicht gesegnet. Daher muss der auch "alltagstauglich" werden, sprich auch mal bei ner Wanderung ein paar Kilometer machen ohne gleich den Geist aufzugeben.

  • Warum nimmst du nicht einfach eine cfk platte? Da hast keine Löcher auf die du achten musst und mehr Freiheit in der formgebung. Und eventuell sogar noch billiger.

    Wollte die Staubexposition möglichst gering halten und mir gefällt die Idee andere Teile passend zu machen:cheers:


    Außerdem passt das Layout ganz gut. Siehe dem letzten Bild. Falls man die Edding Striche überhaupt sieht.