Motor für SCX-GAZ 69, wer kann helfen?

  • Servus,

    ich mach mal einen neuen Thread auf, da in meinen GAZ-Bericht ja evtl. nicht sooo viele reinschauen.

    Also folgendes:

    Momentan ist ein MFA-Motor (Drehzahl ca. 15600) mit 1:18 Getriebe verbaut.

    Der ist mir mit ca. 6,7 Km/h etwas zu schnell. Also wird umgebaut.


    Vorhandene Getriebe:

    1:11, 1:18, 1:50

    Um auf meine gewünschte Geschwindigkeit zu kommen, bräuchte ich


    für 1:11 einen Motor mit ca. 7000 U/min,

    oder

    für 1:18 einen Motor mit ca. 12000 U/min,

    oder

    für 1:50 einen Motor mit ca. 32000 U/min,


    Ein 1:30er könnte ich evtl. besorgen. Da wären es ca. 19000 U/min.


    Alles was ich bis jetzt im Netz gefunden hab, ist zu 99% für 7,2 Volt geeignet.

    Ich hab aber nur 3S-Lipos.

    Darum wende ich mich wieder mal vertrauensvoll an euch. :saint:

    Habt ihr da evtl eine Empfehlung, oder Tip für mich?


    Danke schon mal an alle


    Fredl

  • Danke schon mal für die Antworten.

    Hab mal für den Servonaut gerechnet:

    5200 U/min : 7,2 V = 722,22 U/Volt

    7,22 U/V x 11,1 V = 8016,66 U/min

    Der Servonaut sollte dann bei 3S etwa 8016 U/min machen.

    Kann man das überhaupt so rechnen? ?(

    Das würde dann in etwa für das 1:11er Getriebe passen.

    Aber irgendwo hab ich mal gelesen, daß es wohl besser sei, einen hochtourigen Motor

    runter zu ritzeln, als einen Langsamläufer mit kleiner Untersetzung zu betreiben.

    Wobei der Servonaut als 5-poler sicher kräftig ist und auch mit 1:11 genug Power hat.

    Es kommt ja auch noch die SCX 10/1 Achsuntersetzung mit 1:2,9 dazu.

    Gesamtuntersetzung wäre dann ca. 1:31,9.

    Soweit ich weiß laufen alle Bürstenmotoren auch mit 3s.

    Zumindest ist mir nach dem Umstieg von 2s auf 3s keiner abgeraucht.

    Wenn meine obige Rechnung so funktioniert, dann könnte ich ja die

    ganzen 7,2 Volt Crawlermotoren auf 3S umrechnen.

    Dann wäre die Auswahl natürlich auf einen Schlag fast ins Unendliche gestiegen. :D

    Also noch mehr lesen, vergleichen, und trotzdem nicht wirklich wissen, was ich tun / kaufen soll. hmm


    Ihr habt mir auf alle Fälle schon mal ein großes Stück weiter geholfen.

    Fredl

  • 2s Motoren machen 3s nicht zwangsläufig mit. Kurzzeitig ja, aber mit viel Vollgasanteil sterben die auch recht flott mal.


    Um für den GAZ ein Motörchen mit Power und 3s Stabilität zu haben, würde ich auf den Holmes 550er 27t gehen. Kraftentfaltung, Dosierbarkeit und Drehmoment sprechen für den Motor. Der kostet rund 20$ und mit dem 1080er Regler steckt die Combo dann so manche Brushlesscombo in die Tasche.


    Verwende diesen schon seit geraumer Zeit in div. Modellen und der hält, wo vorher schon viele gelobte Motörchen abgeraucht sind. ;)

  • Servus,

    ich hab heut mal im Netz nach Motoren gesucht,

    und mal drei rausgepickt.



    1.) Servonaut TM72 (8016 U/min) für das 1:11 Getriebe


    2.) Ruddog Crawler 55T 3-Slot (124488 u/min) für das 1:18 Getriebe


    3.) eine richtige Turbine mit ca. 30 - 35000 U/min für das 1:50 Getriebe

    (da hab ich noch nicht das richtige gefunden, aber ein "Holmes Trailmaster Sport 550 12T" soll ja angeblich 34410 U/min machen. Das würde passen.)


    Wobei ich denke, daß so ein Motor mit über 30000 Umdrehungen recht laut sein wird.

    Daher tendiere ich eher zu 1.) oder 2.)


    Oder ich muß mir doch nen RB35 mit 1:30 Getriebe kaufen und da einen 16T - 35T Motor mit ca. 20000 U/min montieren.

    Aber einen RB35 nur wegen des Getriebes kaufen widerstrebt mir eigentlich.


    Was meint ihr dazu?


    Danke

    Fredl

  • Danke für die Holmes-Tabelle.

    da wären einmal

    der Holmes Trailmaster Sport 550 12T mit ca. 34000 U/min für das 1:50er Getriebe

    oder

    der Holmes TrailMaster Sport 540 55T mit ca. 11000 U/min für das 1:18er Getriebe


    oder von SnakePit

    der Ruddog Crawler 55T 3-Slot mit ca. 12500 U/min für das 1:18er Getriebe


    An Servonaut hab ich heute eine Mail geschickt, mein Problem erklärt, und gefragt, ob für den TM72 eine Gesamtuntersetzung

    von etwa 1:32 ausreicht, um den GAZ mit 4,5 Kg und 120er Reifen vernünftig zu bewegen.

    Als Antwort kam:

    "Ihr Anliegen ist so speziell, dass ich dazu leider keine belastbaren Aussagen treffen kann.

    Was ich sagen kann, ist, dass der TM72 auch mit 3S betrieben werden kann."

    Nun ja, so richtig weiter geholfen hat mir diese Aussage nicht wirklich. ?(


    Aber immerhin ist jetzt schon mal eine grobe Richtung vorgegeben.


    Gruß

    Fredl

  • Hey Fredl,


    weißte was? Ich habe hier noch einen neuen RC4WD 45t Motor liegen, den pack ich und schick ihn Dir zu.

    Dann kannste einfach mal probieren als andauernd überlegen, festlegen, verwerfen ......


    Okay?

  • Hallo, vielleicht kannst du auch das 3:1 Getriebe installieren. Kommt zwar aus China und musst etwas warten aber für den Preis unschlagbar. 8)

    Hat bei meinem Trial Truck auch funktioniert, hier mal die eBay-Artikelnummer: 254731962448


  • Danke für den Tip.

    Aber ich bring das Teil aus Platzgründen nicht unter.

    Ich hab alles mehr oder weniger um einen Motor mit RB-Getriebe rumgebaut.


    Kannst ja mal in meinen Baubericht reinschauen.

    Auf Seite 10 die Bilder in #192

    Da sieht man die Platzverhältnisse recht gut.

    Leider hab ich nur 1:18er und 1:50er Getriebe rumliegen. :tischkante:

    (mal sehen, ob man aus 2 unpassenden ein passendes Getriebe bauen kann)

    Rechnerisch wäre wohl 1:30 perfekt. Morgen werden Zähne gezählt. :S


    Aber jetzt wird erstmal MaddyDaddy´s Motor (RC4WD 45t) eingebaut.

    Gleich mit 1:50er Getriebe, mal sehen ob mir damit die Geschwindigkeit reicht.

    Kraft sollte zwar auch für 1:18 locker reichen, pump

    aber das wird für einen alten Mann wie mich zu schnell. :rolleyes:


    Grüße aus Weilheim

    Fredl

  • Vom RB gehts dann direkt ins 1:1 Verteilergetriebe.

    Ich muß also die Drehzahl direkt am Motor soweit reduzieren, bis es passt.

    Und zw. Motor und RB-Getriebe hab ich keinen Platz für eine zusätzliche Reduktion.


    Hier ein Bild wie es unter der Haube aussieht.


    Und noch eins


    Es geht alles recht eng zu, aber ich wollte / mußte alles unter der Motorhaube unterbringen,

    um den gesamten Innenraum und Ladefläche frei zu haben.


    Fredl