Vater/Sohn CC01-Projekte feat. Isuzu Mu und Pajero

  • Soo, technisch wenig Neues, da schon lange nichts mehr kaputtgegangen ist :D

    Eine Kardanwelle am MU bahnt sich noch an, aber sonst sieht es gut aus.


    Die Woche im Allgäu wurde derweil gut genutzt, denn der Nachwuchs war ganz entzückt von der trailbaren Landschaft und hat daher tägliche Fahrten eingefordert. Dabei war ich überrascht, wie gut sich die beiden CC im Gelände machen, hat wirklich viel Freude bereitet :)


    Zur Feier eines 5. Geburtstags bekommt der MU demnächst eine Winde und über den Winter werde ich mich vllt. mal mit den Innenräumen und klaren Fenstern beschäftigen.

  • Danke :) Was ich noch vergessen hatte: heute kam noch ein kugelgelagerter Carson Truck Puller 80T Motor an, da mir die aktuelle Lösung mit dem 45T auf 75% am Regler nicht so gefällt, da etwas Drehmoment fehlt. Werde Testen, ob man hiermit noch auf genug Speed kommt, dann bestelle ich ggf. gleich einen zweiten :)

  • Ich kann dir direkt davon abraten, bin selbst den Irrweg "80T Motor" gegangen, am Ende steckt jetzt im Hilux und Isuzu Pickup ein 3:1 Reduziergetriebe mit einem 33T bzw der 28T Silberbüchse drin. Vom Speed etwas über Schrittgeschwindigkeit, dafür deutlich mehr Drehmoment als der 80T und auch vom Durchzug deutlich besser als mit dem 80T an der originalen Untersetzung. Gut man muss ein bisschen was am Chassis ausschneiden und für den Akku ein neues Plätzchen schaffen, aber der Aufwand lohnt sich wirklich.

  • Nen 80er hatte ich auch mal drin. Im Gelände ganz ok (aber vom Gefühl her auch nicht besser als mit dem 45er, der zieht den auch überall rauf)- dafür auf den Geraden echt ne Schnecke.

    Mir war das dann zuviel Bummelei.

  • Guten Morgen,


    der TruckPuller 80T hat Kraft, das stimmt. In meinem 3Achser OK aber im CC01 fehl am Platz.


    Ganz ehrlich, spare Dir die ganze Motorgeschichte und das Geld, nimm den originalen 540er und ein 3:1 Reduziergetriebe. Dann hat er soviel Kraft, das reicht locker (Bis es Dir den Getriebedeckel hebt). Aber das 20er Ritzel und nicht das 16er.


    Klingel mal bei https://www.snakepitrc.de/epag…382411/Products/BRQ90270A  Kris


    Dann noch das Chassis ein bisschen beschneiden, Akku aufrecht rein und Du wirst Spaß haben.


    Gruß


    Axel

  • Werde ich sehen, da ist er nun schon. Ich habe bei der Auswahl des Motors extra darauf geachtet, dass er "viel" Drehmoment hat und kugelgelagert ist. Sorge macht mir da eher der Speed. Rechnerisch dürfte er nur einen Hauch langsamer sein als die aktuelle Lösung, wird sich zeigen, ob sich das auch in der Praxis bestätigt.

    Ich bin kein Fan der Reduziergetriebe am CC, da ich nicht explizit crawlern sondern eben Touren fahren möchte und da keinen Effizienzverlust gebrauchen kann.

    Für mehr unwegsames Gelände werden eh nochmal andere Chassis gebaut werden, daher möchte ich die Eigenheit der CC01 mit der ewig langen Übersetzung eben zum Vorteil nutzen und weite Strecken fahren können.

  • Na weil es mit den aktuellen 35/45T Motoren sonst zu schnell wird und schwieriger zu Dosieren ist. Aktueller Plan wäre halt die 80T auf 100% - sollte das zu schwach oder langsam sein, werd ich noch einen Absima Thrust 55T B-Spec testen. Der liegt mit seinen 7700 rpm genau zwischen den 6500 des 80T und den aktuellen 9400.

  • Also suchst Du einen kraftvollen Motor mit einigen Umdrehungen für Wandergeschwindigkeit


    Da wirst Du mit einem 2 Slot keinen Spaß haben. Da kann er noch so viele Wicklungen haben.


    Du könntest Dir z.B. einen Ruddog 45T 3- Slot nehmen oder gleich einen 20x5 Slot. Spreche mal mit Kris

    https://www.snakepitrc.de/RUDD…-20T-5-Slot-Brushed-Motor


    Diese Motoren haben Kraft über das ganze Leistungsspektrum und stecken jeden 2 Slot in die Tasche. Ich glaube hier hast du dann Deine eierlegende Wollmilchsau gefunden. Preislich sind die auch Tragbar.


    Gruß


    Axel

  • Nein, das sind nicht die Slots... Die zweite Zahl nach den Turns sind die Winds. Anzahl der verwendeten Drähte pro Wicklung (Turn). Mehr winds -> Stärker, in der Theorie.


    Slots sind meines Wissens die Anzahl der Teilungen des Ankers. Je mehr, desto feinfühliger, aber weniger Haltekraft durch schwächere Magnete.


    Ein zwei-Slot-Motor würde ohne Schubs nicht immer anlaufen.

  • Slots sind meines Wissens die Anzahl der Teilungen des Ankers. Je mehr, desto feinfühliger, aber weniger Haltekraft .

    So kenne ich das auch nur . :headbang:


    2 Slot- Motoren kenne ich gar nicht , nur 3 Slot und mehr .

    Bei 3 Slot Motoren ist das Magnetische Rastmoment höher ( gut für die Hillbrake )

    Bei 5 oder mehr Slot-Motoren ist das Rastmoment geringer , dafür sind sie aber

    feinfühliger zu fahren .


    Gruß volker