RocHobby Willys 1/6 oder Michael hat es getan

  • Danke für das Kompliment Michael,

    Regler und Empfänger habe ich noch nicht damit verklebt, da nehme ich immer Klettband.

    Das werde ich mal in Angriff nehmen. Mit Klett- bzw. Klebeband hatte ich bis jetzt immer Pech. Nur die Klebepads die bei den 1060 und 1080 Reglern dabei sind halten wirklich gut.

    Noch eine Frage zum Fixogum. Zieht das in Stoff ein,oder bleibt es oberflächig und ist somit auch darauf ganz entfernbar ? Würde das dann für Mützen / Caps usw zum fixieren für meine 1/6 Figuren nehmen.

    Auch das möchte ich an den Klettbändern des,Willys Verdecks testen. Zunächst natürlich an einer Stelle wo es nicht gleich auffällt. Werde berichten sobald es da ist.

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Noch eine Frage zum Fixogum. Zieht das in Stoff ein,oder bleibt es oberflächig

    Hallo Henning,

    das Fixogum dringt in die Strucktur des Stoffes leicht ein, fällt nur durch eine leichte dunkler Verfärbung, wie feucht, auf.

    Es lässt sich aber aus Stoffen nicht ganz Rückstandfrei entfernen. Bei den Stofftüchern und dem Ledertuch auf meiner Ladefläche sieht man es erst wenn man die Teile umdreht.

    Viele Grüße

    Frank,


    Nichts ist unmöglich,

    nur morgens meine Frisur.

  • Moin Michael,

    ich hatte noch nie Probleme mit Klett, habe allerdings immer vorher die Flächen mit Siliconentferner gereinigt.

    Meistens hat man ja schon ne ganze Menge gebastelt und auf den Flächen mit den Fingern herum gegrabbelt, so das

    es wichtig ist die angedachten Flächen fettfrei zu haben.

    Viele Grüße

    Frank,


    Nichts ist unmöglich,

    nur morgens meine Frisur.

  • Moin zusammen.

    Heute war Michael zum Fahren in Windbergen.

    Ich habe das allererste Mal so einen RH Willy´s in live gesehen.

    War ziemlich begeistert, das sind coole Autowagen.

    Oswald war auch begeistert und musste mal Probesitzen


    Dann ging es in die kleine Sandkuhle von Stormy Hill.


    Manche Strecken haben es in sich, den Willy´s juckt das nicht.


    Mein Fazit:

    Supergeiles Auto, so fast stock, wie Michael ihn fährt macht der einfach alles mit.

    Wenn ich mir mal einen zulege, werde ich ganz bestimmt die originalen Reifen dran lassen.

    Mich haben sie heute überzeugt.


    Habe noch ein kleines Video gemacht, natürlich standesgemäß, wie es sich für einen US-Armee-Jeep gehört mit dem

    Colonel Bogey March unterlegt, gespielt von keinem geringeren als dem "Stormy-Hill-Military-Corps":lol!!::lol!!::lol!!:

  • Hallo Olaf u. Michael,

    Da hattet ihr bestimmt viel Spass heute mit

    Dem Willy und Max und noch schönes

    Wetter dazu, was wollt Ihr mehr,-ja vielleicht

    Noch einen Neuen im Club der Willy ' s:bier:

    Grüße aus dem Münsterland - Reinhard - und jetzt :) stolzer Besitzer eines Honcho :) und Chevy Blazer K5

  • Wow, Olaf, Daaaaaanke für das tolle Video !!! :cheers: Und auch für die tollen Teile aus deinem Fundus.



    Da bleibt mir ja nur noch einige Bilder anzuhängen.


    Zuerst der Steilhang den wir irgendwie raufgefahren sind und ich feststellen musste, dass Willy im Willys mehr kann als ich. Fragt mich nicht wie genau, ich war zu sehr damit beschäftigt unseren Autos zu folgen und mich in den Berg zu verbeißen. pardon


    Die Abfahrt war nicht weniger spannend, der Abgrund war nahe...



    Kurzum, ein gelungener Mittag mit viel Spaß und die Zeit verging wie im Flug.





    Und Arbeit für morgen kam heute auch noch an.


    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Bevor ich jetzt gleich in meine RC-Werkstatt verschwinde, noch ein paar weitere Eindrücke des Geländes auf dem ich mich gestern dank Olaf austoben durfte.


    Bild 1: Die Wand die wir zusammen erklommen haben. Auf dem Bild von unten ist das Ganze noch eindrucksvoller. Ich habe versucht den Weg zu markieren, soweit ich mich daran erinnern konnte, ich war ja mit der Selbstsicherung beschäftigt und wie gesagt, Willy war besser unterwegs als ich. pardon



    Bild 2: Da fuhr Olaf mit mir wieder runter. Man beachte die Abbruchkante ziemlich nahe rechts von den Autos. :eek:



    Bild 3: Irgendwie habe ich es aber dann doch geschafft meinen ganzen Mut zusammen zu nehmen und Willy zu überholen. :whistling:



    Heute spüre ich zwar Stellen die ich bisher noch nicht kannte, aber die Mühe war es definitiv wert. Ich liebe fahren im Sand. :thumbup:

    Nochmals :sdanke: an Olaf.

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Und los geht's mit dem Fixogum Test. Diese Teile von Olaf sollten dafür herhalten.



    Zunächst bekam Vito eine der beiden Kameras, deswegen darf er ausnahmsweise hier mit rein. Besonders gespannt war ich auf das Ergebnis, da an dem schwarzen WPL Plastik eigentlich nicht viel hält. Nun, es funktioniert. Die Kamera auf Vitos Schachbrett, das Messer auf dem Sitz und das Objektiv im Getränkehalter sind neu. :cheers:




    Auch Willy bekam natürlich noch Deko. Der Fotoapparat am Spiegel, das Fernglas um den Hals, die Kiste hinter ihm und der Koffer neben dem Beifahrersitz sind bei ihm neu.




    In den Trailer kamen statt der Traffic cones die Messing Teile und die Glasflasche. Der Klappspaten kam in eines der Felgenlöcher mit unter das Netz.



    Ach ja, der Eimer bekam einen neuen Bügel und darf nun künftig hinten am Trailer rumklappern.



    Ehrlicherweise ist aber keine der Verklebungen am Willys mit Fixogum ausgeführt. Nach ein paar Rollen gestern während der Sandfahrt, war es mir an Stellen die auch mal einen Stoß abbekommen einfach zu unsicher.


    Die beiden Messingteile und die Glasflasche hatte ich bereits heute morgen testweise damit auf die Holzplatte geklebt und fast 8 Stunden zum Trocknen zur Seite gestellt. Ein leichter Zug auf die Teile hatte sie jedoch gleich wieder gelöst. Zumindest ließ sich das Fixogum tatsächlich danach wieder restlos abrubbeln.


    Die Werkzeuge in der Holzkiste zu fixieren, könnte allerdings klappen. Es trocknet aber noch, da ich in die Fächer der Kiste etwas mehr einlaufen ließ. Das Endergebnis sehe ich somit erst morgen.


    Der Stofftest war auch durchwachsen. Leider gibt es davon keine Fotos. Der Teststofffetzen musste ganz plötzlich zum saubermachen herhalten. pardon


    Einmal gab ich nur einen Tropfen auf den Stoff und einmal verklebte ich zwei Stücke punktuell miteinander. Der lose Tropfen blieb auf der Gegenseite unsichtbar. Die Klebestelle bekam etwas Druck und war danach als leicht feuchte Stelle sichtbar. So wie es schon geschrieben wurde. Nach etwa 7 Stunden ließ sich die Klebestelle zwar relativ leicht aber dennoch unter fühlbarem Widerstand lösen. Leider habe ich die Klettbänder am Verdeck schon beschnitten, sonst hätte ich dort weitergetestet. Für die bei mir verbliebenen Stummel und die Belastung die dort einwirken würde, scheint es mir jedoch ungeeignet.


    Fazit: Sollte es morgen die Werkzeuge in der Kiste halten ist mein Ziel erreicht. Zum Anheften von Kunststoffteilen auf Kunststoff eignet es sich an geschützten Stellen auch. Was anderes habe ich allerdings auch nicht erwartet.

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Das amtliche Ergebnis steht ja noch aus, aber irgendwie bin ich weiterhin skeptisch.


    In die Fächer der Werkzeug Holzkiste habe ich es etwa 2-3mm tief eingefüllt und die Werkzeuge dann eingesteckt. Das war heute morgen so um etwa halb 12. Da scheppert es beim bewegen der Kiste noch ordentlich.


    Muss wohl immer noch trocknen. hmm

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • ja, es braucht lange bis es durchgetrocknet ist und seine Endfestiggkeit erreicht.

    Viele Grüße

    Frank,


    Nichts ist unmöglich,

    nur morgens meine Frisur.

  • Genau, Effjott, heute Morgen entstanden diese Aufnahmen. Denn nach weiteren 12 Stunden Trocknungszeit sah die Welt schon ganz anders aus.


    Zuerst Vitos Toyota im Kopfstand. Alle Teile halten.:cheers:



    Auch Willys neue Werkzeugkiste sieht sehr gut aus. Ich würde sagen das hält ebenfalls.



    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

    Edited once, last by RC80Driver ().

  • Die Werkzeuge sind nicht bombenfest, deshalb heißt das Zeug ja auch Fixo"gum", aber zum Teile anheften und festhalten sehr gut geeignet.


    Jetzt wird die Werkzeugkiste damit noch im Beifahrerfußraum fixiert und dann folgt noch ein Praxistest.


    Vielen Dank, Efjott, für den Tipp. :thumbup:

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Sehr gern Michael,

    ist nur echt ein Geduldsspiel, dafür aber sehr reversibel und man sieht die Klebemampfe kaum.

    Viele Grüße

    Frank,


    Nichts ist unmöglich,

    nur morgens meine Frisur.

  • Und noch ein kleiner Hinweis zum Schutz vor Fehlkäufen hinterher.;)


    Dieses Gepäcknetz hatte ich mir bei eBay bestellt schon bevor ich das von Henning erhielt.


    124117504801


    Mich haben die vielen kleinen Haken fasziniert. Tatsächliche Größe ist 24x16cm ungespannt. Es ist aus dem gleichen flexiblen Material wie die Spanngurte, die ich zum Beispiel als Gurt für den kleinen blauen Willys auf dem Beifahrersitz nutze.


    An sich schön, aber es passt nicht über den Trailer. Dessen Einhängehaken sind an der falschen Position und es lässt sich nicht bis in die Ecken spannen.


    Na ja, kommt es halt auf die Ladefläche als Deko des nun 2047g schweren Trailers und unter Hennings Netz. pardon

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

  • Ausfahrt Nr. 2 meines Willys in der Sandkuhle und was für eine.:cheers:


    Danke Olaf und danke Marcus. :thumbup:


    Bilder gibt es in meinem Beitrag allerdings nur von ein paar entspannteren Passagen, alle anderen Fahrstrecken erforderten leider meine komplette Konzentration um Willy, Max und Moritz hinterher zu kommen. pardon


    Außer einem bereits bei der ersten Rolle seitwärts ganz am Anfang der Ausfahrt abgebrochenen Verdeckgestänge Halter :hand_head: und der verlorenen Axt fie gab es keine Verluste. Beides ist auch schon wieder im Zulauf. :whistling:


    Bild 1-3: Der Grat sieht einfacher als er aussieht.





    Bild 4 und 5: Ein paar Dehnübungen zum Abkühlen, zu dem Zeitpunkt waren schon einige schwierige Passagen mit viel Spaß erledigt.




    Beim Betrachten von Marcus tollem Kraxler beim Klettern, ist dann doch noch ein Gedanke in mir gereift. Bei der nächsten Ausfahrt kommt vorher definitiv der Austar Radsatz an den Willys. Jetzt will ich es wissen was der kann.pump

    Gruß Michael


    Derzeitiger Fuhrpark: Siehe Avatar.;)

    Edited 2 times, last by RC80Driver ().