Ford Escort RS 2600 ein Hundeknochen mit V6

  • Hallo,

    ich möchte hier gerne meinem ersten Umbau in 1:18 vorstellen.

    Schon länger liegen 2 wunderschöne Minichamps Modelle, Escort 1300 L und Capri RS 2600, mit leichten Schäden und ein paar Fehlteilen bei mir rum. Da es keine Ersatzteile gibt und der Markt für solche Modelle nur nen Appel und nen Ei zahlt dachte ich mir so: Mach was draus.

    Gedacht getan. Nach kurzer Zeit waren beide Modelle zerlegt und ich muß sagen das die Qualität von den alten Minichamps fast auf Augenhöhe von Autoart liegt. Optisch sind die Minichamps vielleicht nicht ganz so klasse, aber das zerlegen ist dafür eine echte Freude.

    Kurzer Einschub: Ich hatte mal einen Autoart Mustang GT 350 zerlegt und gebrochene Aufhängungsteile repariert. Das war im Vergleich ziemlich fummelig.

    Zurück zu den Deutschen Hecktrieblern die jetzt in Einzelteile vor Euch liegen.

    So sah der Hundeknochen aus bevor ich den Schraubendreher wetzte.



    Ratzfatz war die Kiste zerlegt.



    Der Teile Spender, ein Capri 2600 RS, liegt auch schon in Einzelteilen parat.



    Zum aufwärmen, denn 1:18 ist recht klein, habe ich erstmal die langweiligen Escort Sitze gegen die Capri Schalensitze getauscht.

    Etwas Rustikal das gebe ich zu aber zum Schluß sieht das keiner mehr.






    Um die schönen RS Alus montieren zu können muß ich die Capri Radaufnahme an die Escort Achsen fummeln.

    Hier die Escort Achse .......



    ....... und die Capri Achse. Unterschiedlicher können Radbefestigungen nicht sein.



    Mit etwas sägen, bohren und kleben habe ich die Capri Teile an den Escort Achsen befestigt.




    Zur Anprobe mal fix die Alus draufgeklickt .......



    ...... und die Hinterachse unters Auto gehalten um die angepasste Spurbreite zu prüfen.



    Passt perfekt, deshalb gehts demnächst mit der etwas schwierigeren Vorderachse weiter.

  • Schön das es Euch 3 gefällt.

    Jetzt ist die Vorderachse dran. Die Aufgabenstellung ist die selbe wie hinten, nur komplizierter in der Umsetzung.

    Also habe ich an dem Capri Lenkhebel alles möglich abgeknipst und nur Material hinter dem Achszapfen stehen lassen. Das habe ich dann so gut wie möglich zurecht geschnitzt, an der Stelle wo der Escort Pinökel war ein 4,5mm Loch gebohrt ........



    ....... und den Capri Pin in den Escort Lenkebel eingeklebt.



    Da ich grade so im Knips und Schnitz Modus war habe ich gleich alles entfernt was den Einbau des V6 in den Escort Motorraum behindern könnte.




    Ich habe kurz überlegt die Batterie im Kofferraum einzubauen mich aber aus 2 Gründen dagegen entschieden.

    1: Wer macht extra die Kofferraumhaube auf um die Batterie zu sehen

    2: Die Capri Batterie sieht so übsch aus und die Ecke vorn rechts war so leer

    Der V6 passt quasi saugend in den Motorraum und der mit sanfter Gewalt eingepresste Escort Kühler fixiert das ganze Bombenfest.



    Jetzt konnte die modifizierte Achse, welche ja in allen beweglichen Teilen und Befestigungen noch original ist, ohne Probleme eingebaut werden. Mein Ziel den Umbau so zu gestalten das die Räder dreh- und lenkbar !! bleiben habe ich damit erreicht. So wie die meisten einfach alles zu verkleistern das sich nix dreht ist doch unwürdig Umbau genannt zu werden. Quasi ein Modellbauerischer Totalschaden. :hand_head:



    Da jetzt die Unterseite oben liegt kann ich auch die 2 flutige Capri Auspuffanlage anpassen. Erstmal mußten einige störende Rohrstücke amputiert werden.



    Über der Achse mußte ich etwas nachbiegen und den Verlauf nach hinten ein bisschen korregieren. Jetzt sieht das so aus als hätte es das alles ab Werk gegeben. Ziel erreicht :D



    Im Prinzip wars das schon mit dem Umbau.

    Mein Wusch war ein Modell so umzubauen das es nicht auffällt das was umgebaut wurde.

    Ich glaube das ist mir gelungen, aber seht selbst.








    Das Tüpfelchen auf dem i ist die obligatorische Klorolle :lol2:



    Der Escort 2600 RS ist fertig und ich muß sagen das Umbauen von 1:18er Modellen macht irgendwie Laune.

  • Jetzt sieht das so aus als hätte es das alles ab Werk gegeben. Ziel erreicht :D


    Ziel ist definitiv erreicht Klaus.


    Der heilige Henry und ich danken dir für die glanzvolle Leistung.



    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Der Hundeknochen: Nur echt mit eckigen Scheinwerfern .. :D




    Mann waren wir cool damals ... dance ...


    Schön an die Jugend erinnert zu werden - weiter so Klaus!


    Gruß Roland

    "Be patient with me - God's not finished with me yet"