SP350 tauchende Untertasse

  • So geht es mir auch gerade Jens! :lol2:



    Wahnsinns Projekt echt! Hut ab! :cheers: :pray: Von dem handwerklichen Geschick mal ganz abgesehen, würde mir für so ein Projekt eindeutig die Kreativität fehlen.


    Nutzt du standard 2.4Ghz Sender / Empfänger? Das Signal sollte theoretisch ja nicht sehr tief reichen, hattest du damit schon Probleme oder is die Tonne dafür zu dünn ;)

  • Hi Craxler!


    Lies mal weiter vorne in Guidos Thread! Ich fragte ja auch schon nach der Frequenz...40 MHz nimmt der gute Guido....Sorry, wenn ich das jetzt so reinwerfe!


    Nette Grüße


    Jens:bier:

  • Ja richtig 2,4 Ghz gehen nur wenige cm ins Wasser rein.


    Danke für die Blumen. Ist ein interessantes Stadium wenn etwas beginnt fertig zu werden.

    Es hat mal alles mit der Luke begonnen.

  • Ja richtig 2,4 Ghz gehen nur wenige cm ins Wasser rein.


    Danke für die Blumen. Ist ein interessantes Stadium wenn etwas beginnt fertig zu werden.

    Es hat mal alles mit der Luke begonnen.

    Wie beim Hobbit bzw. Herr der Ringe. Da beginnt und endet alles mit einer grünen tür.

    Super untertasse das echt ganz grosses kino. :respekt:

  • Ich vergieße die Leds zusammen mit einem Kühlkörper mit Resin in einer gedrehten POM Form. Ein Ausdrücker verhindert das vollaufen der Linse und ermöglicht die vergossene LED später aus der Form zu bekommen.



    Die Messingbleche werden noch gelb lackiert. Man kann sie ja noch mit den M1 Schräubchen abschrauben.

  • wenn deine Fotos noch ein bisschen pixliger wären können man Original und Modell nicht mehr unterscheiden!

    Bin immer wieder erstaunt was du für ein Fachwissen hast...

  • Na ja 20 Jahre baue ich jetzt schon Uboote. Ich habe in der Zeit viele Fehler gemacht. Und Wasser findet immer seinen Weg, außer die Bauteile werden komplett vergossen.


    Habe mittlerweile den Fake Hydraulikzylinder der einen Strahler ausfahren kann nachgebildet. Die Befestigungen der unteren vorderen Hauptscheinwerfer sind dran und die Ausschnitte in den Verkleidungen angezeichnet.


  • Ich plane die Cousteau Society anzuschreiben wenn das Ding fertig ist. Vielleicht rücken die was von der kleineren SP500 raus. 🤷‍♂️

  • Hi Guido!


    Da wünsche ich dir viel Glück!

    Habe da mal hingeschrieben, bezüglich der Restauration der Calypso, weil es lange nichts Neues gab. Keine Rückmeldung.


    Viele Grüße!


    Jens:bier:

  • Hier die Info zu den Vergossen Leds.


    Es sind 3Watt Led Chips. Vorher war der Plan die Linse abzunehmen und gegen einen Plexiglaszylinder zu ersetzen. Hat aber nur einmal geklappt. Alle anderen Leds waren danach tot.


    Daher bleibt jetzt die Linse drauf. Die led wird mit einem Kühlkörper versehen und die Anschlussleitung angelötet. Ich nehme hierfür bei sichtbaren Kabeln Kopfhörerkabel.


    Danach kommt die Vorbereitete Led in die Form. Auf dem Audrücker kommt ein wenig Knete zum Abdichten an der Linse. Alles wird mit Resin geflutet. Am nächsten Tag kann ich die vergossene Led mit der Drehbank rausdrücken.


    Ergebnis ist ein Basisteil mit 10mm Durchmesser und 10mm länge. Hier können Reflektoren oder Gehäuseteile angeklebt werden.