Beleuchtung einbauen

  • Hallo.

    Ich hab jetzt zwar über die Suche mehrere Beiträge dazu gelesen aber werde irgendwie nich schlau draus.

    Ich hab auch einen Link ins Lexikon gefunden, der aber nicht mehr funktioniert.

    Im Lexikon selbst steht sonst auch nix.


    Ich würd gern eine LED Beleuchtung einbauen.

    Nur wie anschließen?

    Dachte die Sets die es zu kaufen gibt sind Plug'n'Play so das ich nix mehr löten oder mich mit Widerständen auseinander setzen muss.


    Mein Empfänger hat einen 3. freien Kanal (Funke ist die Spektrum DX4S mit einem 3K Empfänger).

    Über diesen würde ich gerne schalten.

    Nun hab ich aber gelesen das man die LEDs nicht direkt in den Empfänger stecken soll.

    Warum nicht?

    Es gibt doch fertige LED Sets die die passenden Stecker schon dran haben?


    Bei manchen Sets ist dann so eine Controller Box dabei.

    Für was ist die dann?

    Was macht die?


    Da sieht man auch bei manchen das 5 Ports für LEDs da sind aber es werden 10 oder mehr LEDs dazu geliefert.

    Werden die dann nicht einzeln angesteuert?


    Ich hab noch nie was mit Lichtern gemacht. Deswegen fang ich da fast bei Null an.

    Elektrotechnisches Verständnis ist aber vorhanden!


    Hoffe ihr könnt mir mal Möglichkeiten aufzählen und mir das Grundprinzip verständlich erklären!


    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Diese einfachen LED-Sets sind schon fertig konfektioniert, d.h. mit entsprechenden Widerständen und Stecker für den Empfänger, allerdings nur mit + und - Leitung. Diese Sets sind aber auch sehr leicht selber zu bauen, wenn man weiß, mit wieviel Volt die jeweiligen LEDs betrieben werden können und dann die entsprechenden Widerstände einlötet. Die Empfänger geben i.d.R. 6V aus, LEDs benötigen aber nur um die 3V, manchmal auch nur 2,1V oder bis 3,8V.

    Diese LED-Sets leuchten, sobald der Empfänger Strom bekommt und gehen aus, wenn auch der Empfänger aus ist. Mit über den Sender schalten ist da nix.


    Dafür braucht es die Steuerleitung und ein Schaltmodul (oder Controller Box), welches das Steuersignal versteht und dann die LED ein- bzw. ausschaltet.


    Aus einer Steuerplatine eines (mechanisch defekten) Servos kann man sich zB ein solches Schaltmodul selber zusammenlöten. Einfach den Servomotor ablöten und an diese Lötpunkte auf der Platine + und - für die LEDs anlöten, an den freien Kanal am Empfänger einstecken und mit dem Poti auf der Platine den Neutralpunkt suchen (Punkt an dem die LEDs angehen). An diesem Punkt den Poti mit Kleber fixieren. Nun müsste beim Schalten dieses Kanals das Licht an bzw. aus gehen.

  • Hallo.


    Achsoooo.

    Zum schalten über den Empfänger bräuchten die den 3ten Draht.

    Ich dachte da wird alles geschaltet.

    Also + / - / Signal.


    Also macht so ein Schaltmodul schon Sinn.

    Woher weiß das dann aber das ich R/L lenke (Blinker), Gas gebe oder Bremse?

    Da gibt es doch nur einen Schaltdraht!

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Nun hab ich aber gelesen das man die LEDs nicht direkt in den Empfänger stecken soll.

    Warum nicht?

    Weil aus dem Empfänger kein Signal herauskommt, mit dem du eine LED ein/ausschalten könntest.

    Aus dem Empfänger kommt alle 20ms ein Impuls von 1000 bis 2000 Mikrosekunden. Diese Pulsbreite ist proportional zur Knüppel- oder Schalterstellung an der Fernsteuerung.

    Bei manchen Sets ist dann so eine Controller Box dabei.

    Für was ist die dann?

    Was macht die?

    In der Box ist ein Microcontroller der aus dem Empfängersignal ein ein/aus-Signal für die LEDs macht.


    Da sieht man auch bei manchen das 5 Ports für LEDs da sind aber es werden 10 oder mehr LEDs dazu geliefert.

    Werden die dann nicht einzeln angesteuert?

    Na dann wird es wohl so sein, dass immer 2 LEDs zusammen geschaltet werden und nicht jede einzeln. Mach ja auch Sinn: 2 Scheinwerfer, 2 Rücklichter, auf jeder Seite 2 Blinker usw.


    Dachte die Sets die es zu kaufen gibt sind Plug'n'Play so das ich nix mehr löten oder mich mit Widerständen auseinander setzen muss.

    Sicherlich gibt es auch Sets die fix und fertig sind. Aber sich mit den Vorwiderständen auseinander zu setzen dürfte doch kein Problem sein. Du hast ja auch geschrieben "Elektrotechnisches Verständnis ist aber vorhanden!"


    Gruß,

    RCfreund

  • Gar nichts, wird doch aus dem Empfänger versorgt. Oder ist da noch ein Anschluss zum Akku dran?

    Schönen Gruß vom Jens
    Traxxas Summit 1:8, E-Revo, Stampede, TRX4 Landy, TRX4 Bronco & Vaterra Twin Hammers
    Alles gesteuert von einer 8-Kanal-Pistolenfunke. Du willst wissen, was die kann? Schau in den FS-GT3B-Anleitungsthread!

  • Moiche.

    Nee.

    Is kein Anschluss zur Stromversorgung dran.

    Nur die zwei die per Y-Kabel zwischen Regler und Servo hängen.

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Die meisten Empfänger geben 4,8-5,0 Volt raus, deswegen hast du bei Servo zum Beispiel zwei Angaben für die stellkraft. Einmal mit 4,8 Volt aus dem Empfänger und dann nochmal meist mit 6 Volt über ein bec. Also um etwas anzusteuern muß immer das Steuerkabel (meist weiß) mit im Spiel sein.

  • Achso....

    Der Empfänger gibt immer die gleiche Spannung aus egal welcher Akku davor ist!?

    So langsam wird es klarer.

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Davor die Spannung kommt bei elektro vom Regler, bei verbrenner hat man meist eine separate 6 Volt einspeisung.

    Der Empfänger gibt immer die gleiche Spannung raus, brauchst nur mal mit dem Multimeter nachmessen wie viel genau.

  • OK.... Glaub ich habs verstanden.

    Mein Multimeter zeigt leider nix mehr an. Display defekt.


    Gut.... Dann muss ich nur noch den richtigen Controller finden.

    Der Killerbody Controller macht leider nicht das was ich mir vorgestellt hatte.

    Danke.

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Moin Schreddl,

    Achso....

    Der Empfänger gibt immer die gleiche Spannung aus egal welcher Akku davor ist!?

    So langsam wird es klarer.

    Es ist eigentlich nicht der Empfänger, denn der hat kein BEC, die BEC Spannung kommt vom ESC. An manchen ESC ist die BEC Spannung einstellbar, meistens 6V oder 7,4V. Der Empfänger gibt die BEC Spannung an die angeschlossenen Komponenten weiter.


    Wenn Du gerne eine individuelle Beleuchtung bauen möchtest, gibt es diverse Module. Zum Beispiel verwende ich ein CTI Modul PS2BR von CTI-Modellbau für Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer das mittels eines Y-Kabel parallel zum ESC angeschlossen wird, bei den LED's müssen dann entsprechende Vorwiderstände in Reihe geschaltet werden und die Plus-Leitungen als Rückführung an Akku Plus angeschlossen werden --- funktioniert einwandfrei. Bei den CTI Modulen ist nur darauf zu achten das diese für den Truck-Funktionsmodellbau entwickelt wurden und daher nicht mit mehr als 6V (besser weniger, so 5,5V oder eine Diode 1N4001 oder ähnliche in die Plus Leitung zwischen Empfänger und Modul einlöten) angesteuert werden sollten, sprich kann die BEC Spannung am ESC eigestellt werden, dann nicht mehr als 6V einstellen.


    Weiterhin ist es möglich verschiedene Scheinwerfer (Abblendlicht, Fernlicht, Zusatzscheinwerfer) über IR Schaltmodule, wie das 4-Kanal Modul Z-E0093 von RC4WD zu schalten. Das Modul selber kann an eine Eingangsspannung zwischen 6V - 9V angeschlossen werden und schaltet die Eingangsspannung auf die Ausgänge. Das heißt wenn Du einen 2S Akku verwendest, kannst Du die Akkuspannung direkt verwenden, bei einem 3S Akku sollte ein BEC Modul oder ein anderer Baustein zur Spannungsregelung vorgeschaltet werden. Die Scheinwerfer müssen dann mit entsprechenden Vorwiderständen in Reihe betrieben werden.

    Ich habe so eine Lichtsteuerung in meinem Wagen, wenn es Dich interessiert, schau hier ab Beitrag 147. Blinker habe ich nicht eingebaut.


    Blinker könnten entweder mit einem entsprechenden 2-Kanal Schaltmodul mittels Y-Kabel parallel zum Lenkservo angesteuert werden, dann blinkt es immer wenn die Lenkung bewegt wird. Eine andere elegante Lösung wäre die Blinker über einen Extra Kanal am Empfänger dann zu schalten, wenn der Pilot es sich wünscht.


    Es gibt bestimmt noch viele andere Möglichkeiten. Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg!


    Herzliche Grüße! Detlef

  • Gut.... Dann muss ich nur noch den richtigen Controller finden.

    Der Killerbody Controller macht leider nicht das was ich mir vorgestellt hatte.


    Wenn Du gerne eine individuelle Beleuchtung bauen möchtest, gibt es diverse Module. Zum Beispiel verwende ich ein CTI Modul PS2BR von CTI-Modellbau für Bremslicht und Rückfahrscheinwerfer das mittels eines Y-Kabel parallel zum ESC angeschlossen wird, bei den LED,s müssen dann entsprechende Vorwiderstände in Reihe geschaltet werden und die Plus-Leitungen als Rückführung an Akku Plus angeschlossen werden --- funktioniert einwandfrei. Bei den CTI Modulen ist nur darauf zu achten das diese für den Truck-Funktionsmodellbau entwickelt wurden und daher nicht mit mehr als 6V (besser weniger, so 5,5V oder eine Diode 1N4001 oder ähnliche in die Plus Leitung zwischen Empfänger und Modul einlöten) angesteuert werden sollten, sprich kann die BEC Spannung am ESC eigestellt werden, dann nicht mehr als 6V einstellen.

    Als Alternative zu CTI-Modulen könntest du auch die Schaltmodule einsetzen, die ich entwickelt habe. Hier der Thread dazu: RCuniSwitch - Konfigurierbare RC-Schaltmodule für den Modellbau


    Ich habe auch gerade für einen Forums-Kollegen eine Lichtsteuerung mit 3 Module realisiert. Hier ist die Steuerung in Post #10 dargestellt.


    Edit: Meine Schaltmodule haben die Beschränkung der Betriebsspannung auf 5,5V (wie die CTI-Module) nicht.


    Bei Interesse bitte PM an mich.


    Gruß,

    RCfreund

  • Wie gesagt, meine Empfänger geben ca 5 Volt an die Komponenten weiter, da ich aber mein lenkservo für mehr Kraft brauche habe ich ein externes bec dazwischen.

    Deine Box müßte doch funktionieren wenn du über das y-kabel die lenk und fahrsignale weiter gibst.

    Bin auch kein Freund von zuviel löten, deswegen hab ich eine 9 volt Blockbatterie mit schalter, das reicht für meinen crawler, du kannst dir natürlich auch ein kleines schaltmodul für den dritten Kanal dazwischen klemmen.

    Bei einem scaler sieht natürlich eine gut funktionierende lichteinheit super aus, da muß man natürlich selbst löten oder etwas viel teureres kaufen.

  • Hui.....

    Das musste ich jetzt erstmal alles lesen und verstehen.


    Lifthrasir

    Ja,nee...meinte den Regler.

    Der ist ja das erste Teil nach dem Akku.

    Sorry, vertippt.


    Also prinzipiell wollt ichs nur mal verstehen.

    Praktisch wollt ich nur alles an Licht (in dem Fall 4x Front in Weiß 2x Front in "bunt" und 2x Heck in Rot) auf einmal über den 3ten Kanal schalten.

    Mehr nicht.


    So langsam glaube ich das ich um selber löten nicht Drumrum komme.


    Also alle 8 LED in Reihen/Parallelschaltung an den Schaltkontakt und Minus an den Empfänger?!

    Oder denk ich da zuviel "Industrie"?

    Da haben wir an den Sensoren meistens Plus / Minus / Impuls.

    Ein Aktor könnte ich da zwischen Impuls und Minus anschließen und halt über die SPS schalten.


    RCfreund

    Was kosten denn deine Module?


    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Du kannst das licht ohne ein kleines schaltmodul das du an dritten Kanal anschließt nicht schalten, plus und minus liegen immer an. Das schaltmodul ist nur wie ein an/ausschalter das du am dritten Kanal zwischen Empfänger und Licht klemmst. Dann wären aber alle Lampen mit einmal an.

    Natürlich muß deine Steuerung einen dritten Kanal haben.

    Übrigens kannst nicht an jeden Regler 3s anschließen.

  • So langsam glaube ich das ich um selber löten nicht Drumrum komme.

    Das ist das schwere Los eines Modellbauers :-)


    Was kosten denn deine Module?

    Dazu kann ich dir jetzt noch nichts sagen. Und zwar deshalb, weil ich keine Forenregeln verletzen will. Ich will das Thema erstmal mit dem Admin des Forums besprechen.


    Was wir aber machen können, ist über die Technik sprechen um zu klären, ob deine Wünsche damit überhaupt realisierbar sind.

    Du hast oben geschrieben: "Praktisch wollt ich nur alles an Licht (in dem Fall 4x Front in Weiß 2x Front in "bunt" und 2x Heck in Rot) auf einmal über den 3ten Kanal schalten. Mehr nicht."

    Ist das wirklich alles? Du willst also nicht die Lichter einzeln schalten können? Blinken, Bremslicht, Dachscheinwerfer, Innenbeleuchtung usw? Also wenn das alles ist kannst du natürlich jeden x-beliebigen RC-Schalter nehmen. Meine Schaltmodule können das natürlich auch, wären dann aber überhaupt nicht ausgelastet.


    Gruß,

    RCfreund

  • Ach Mist.... Da war ja was....

    Auf dem Signalkabel liegt ja ein Impuls, wie RCfreund weiter oben schon geschrieben hat!


    holly 69

    Der Regler kann 3s. Weiss nur grad nich welcher da drin is.

    Die Funke hat sogar 4 Kanäle (Spektrum DX4S). Ich hab aber nur 3K Empfänger dafür.


    RCfreund

    Ja,das ist wirklich alles! 😂

    Ich dachte mir auch schon das deine Module etwas unterfordert sind nachdem ich den Bericht dazu gelesen hab.

    Preislich, OK, verstehe ich. Müsst man dann privat, außerhalb vom Forum klären.


    Habt ihr mal einen Link zu so einem "X beliebigen RC Schalter"?

    Ich dachte nämlich der RC4WD ist so einer.

    Aber Neeeee.....

    1. Kann ich den nicht mit dem 3ten Kanal schalten.

    2. Reagiert der auf Gas und Lenkung

    3. Blinkt der ganz blöd wenn ich Gas gebe.

    Wenn ich nix mach leuchten due LEDs nur gedimmt. Bei Halbgas blinken die ganz komisch und erst bei Vollgas leuchten die richtig.

    Die hinteren sind immer gedimmt bis ich rückwärts fahre. Dann leuchten die auch erst richtig. Wie ein Bremslicht im Prinzip.

    Brauch ich aber alles nicht.

    Nachts alles an und ferdich.

    Tagsüber brauch ich kein Licht.


    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!