Rappers FreeMen als Wechsel-Karo-Pickup - jetzt ist klar, was es einmal wird...

  • Meine Vorstellung, die Idee, ein Chassis mit Wechselkaro - Favorit ist der FreeMen, den zum PickUp zu wandeln. Zum "Wechsel-Karo-Pickup". Der Body und die PickUp-Pritsche sollen nämlich auswechselbar sein (das möchte meine Enkel-Klicke, aber auch ich selbst bin scharf auf sowas .


    Das Wichtigste passiert im CAD und auf dem 3D Drucker.


    Wird der FreeMen nun zum Toyota Hilux Pickup oder Kaiser-Jeep-NuKizer-Pickup oder vielleicht doch zum New Bronco Pickup? Bin noch auf der Suche.


    Dazu wird der Freemen aber erst mal "zerlegt", das Heck kommt in die Schublade.


    Wenn es ein Toyota wird:

    Der vorhandene Lexan-Body soll "umgestaltet" werden, d.h. er kriegt ein "echtes" (gedrucktes) Hilux Gesicht mit richtigen Schweinwerfern, einen (gedruckten) Innenraum mit Armatur, Lenkrad und Sitzen und ein paar sonstige Anbauten und natürlich eine Pickup-Pritsche. Vorbild der Toyota Hilux.


    Die Hauptarbeit wird im CAD liegen. Das Drucken wird am Ende zwar um die 50 Stunden dauern, aber das macht ja der 3D Drucker, da schaue ich nur zu.

    Hier ein paar Bilder von der "Idee", da ist noch nix fertig, alles nur Anpassungsversuche, das meiste wird wieder "weggeschmissen".

    Wichtig ist nur, dass erst mal das Dummy-Chassis (Nachbildung des FreeMen-Chassis) fertig ist, das war ne Menge Arbeit (wer sich mit CAD auskennt, weiss das) - daran kann ich dann die Anpassungen vornehmen. Wenn es da passt, passt es (fast immer) auch in Natura.



    Das FreeMen Chassis wird "scheibchenweise" vermessen und dann im CAD "nachgebaut".

    Die (nicht druckbare) Body-Nachbildung des Toyota habe ich mir im SketchUp-Warehouse besorgt, das ist umsonst.

    Der eigene "Roh-Entwurf" dient u. a. dazu, die "Fixpunkte" für Schrauböffnungen und Abstände festzulegen. Die Hilux-Front soll so ähnlich werden wie auf dem "Vorbild"-Bild.

    Wie ich die Scheinwerfer zum Leuchten bringe, ans Kabelsystem anschliesse, weiss ich nocht nicht.



    Faklls es ein Kaiser-Jeep-Nukizer wird:

    Zum "Wechseln" soll der FreeMen dann meine Lieblings-Karo kriegen: eine moderne Fassung des legendären "Kaiser-Jeep", als PickUp. Der wird heutzutage nachgebaut als "Bruiser-Honcho" oder "NuKizer" (NewKaiser) alles basiert aber auf dem Urmodell und der zivilen "Gladiator-Variante". Typisch die originelle Front mit dem schräg abfallenden Grill, ganz anders als die heutigen Jeeps.


    Wie auch immer, ich habe vergeblich versucht eine Modell-Karo in Lexan oder Hartbody aufzutreiben. RC4WD und Axial hatten die mal im Programm, da war ich so scharf drauf, aber nichts und nirgendwo mehr zu bekommen. Falls noch jemand eine im Netz findet, gerne her damit !!! gamer


    Ansonsten werde ich die wohl selbst drucken müssen. Ich habe auch Druckdateien im Netz gefunden (auf der "cults"-Webseite aus dem Fundus von VeloRex), die habe ich probeweise mal ins CAD-geladen. Es passt zwar nicht ganz so wie ich mir das vorstelle, aber Teile davon kann ich verwenden, den Rest muss ich selbst zeichnen. Da werde ich wohl nochmal etliche Stunden im CAD dran sitzen, aber das macht ja auch Spass. So richtig los geht es ja dann im Oktober. Gedruckt wird dann wohl ab Januar. 150 Druckstunden für den "NuKizer/KaiserJeep" kann man locker kalkulieren.

    Aber das ist "Stufe 2", die muss ja nicht unbedingt fertig werden...pardon


    Hier ein paar Eindrücke von den "Vorbildern" für "Stufe 2" und von der "Idee"...na schaun mer mal...


    Den Kaiser-NuKizer-Bruiser-Gladiator (oder wie der auch immer heissen soll) finde ich persönlich "einfach schön":



    Die CAD-Versuche sind ganz grob, nichts davon wäre im Moment druckbar.




    PS: einen wunderschönen "NuKizer" baut Lifthrasir - schaut mal in dessen Thread, vielleicht macht der ja auch im Wettbewerb mit?


    RE: Eine Hochzeit von TRX-4 Kit und Axial JEEP Nukizer Karo





    Es könnte aber auch ein New Ford Bronco werden. Als Pickup soll der ja 2021 erscheinen. Habe aber noch keinen Body entdeckt. Den selbst drucken ??? Gibt es Druckdateien bei Thingiverse oder wo? Alles noch unklar. Selbst im CAD zeichnen da wage ich mich nicht so recht dran.


    Hier jedenfalls ein Bild vom Alten und vom Neuen Bronco - als PickUp:


    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 13 times, last by Rapper ().

  • Da bin ich auf das Endergebnis gespannt und bleibe gleich mal dabei

    Danke Kerstin...ob beim "Endergebnis" beide Varianten schon fertig sind "steht in den Sternen"...ich hoffe eine von den Varianten kann ich zumindest zeigen, mit welcher ich dann im Oktober anfange, Stufe 1 oder Stufe 2 oder Stufe 3, weiss ich auch noch gar nicht (soll ja alles Spaß machen).

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 3 times, last by Rapper ().

  • Hallo Rolf,

    PS: einen wunderschönen "NuKizer" baut Lifthrasir - schaut mal in dessen Thread, vielleicht macht der ja auch im Wettbewerb mit?

    danke für Deine Bewertung meiner Bastelarbeit!


    Ich bin kein Wettbewerbsteilnehmer, irgendwie ist mir so ein Vergleich mit anderen, ob nun im Fahren oder Bauen, zu stressig. Mein NuKizer ist nur eine Lexan Karo und wird mit schönen gedruckten oder umgebauten ABS Karos nicht im Entferntesten mithalten können. Das war und wird auch nicht mein Ziel sein. Ich möchte lediglich Spaß am Hobby haben und Freude am Basteln und etwas Vorzeigbares zum Fahren mit anderen auf meinem Chassis haben, damit der Wagen neben anderen Autos auf Bildern etwas wirkt und das Bild nicht verunstaltet ;) - mehr nicht.


    Ich schaue Dir über die Schulter und wenn mir eine NuKizer Karo über den Weg läuft, denke ich an Dich!


    Viel Spaß und Erfolg bei Deinem Projekt!


    Herzliche Grüße! Detlef

  • Danke für die guten Wünsche. Zum "Siegen" mach ich auch nicht mit, sondern zum "Mitmachen". Das geht wahrscheinlich den Meisten so. Und ein bißchen Druck, etwas bis zu einem bestimmten Termin fertig zu haben, kann ja nicht falsch sein (zumindest bei mir nicht).:bier:

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

  • Rapper

    Changed the title of the thread from “Rappers Verwandlung des FreeMen zum Multi-Karo-Pickup” to “Rappers FreeMen wird zum Wechsel-Karo-Pickup - aber was wird es denn nun?”.
  • Bin mir immer noch nicht schlüssig, soll es nun ein Freemen als Toyota Hilux oder NuKizer-Jeep oder vielleicht doch ein New Ford Bronco werden - natürlich als PickUp? Auf jeden Fall wird es ein Modell mit Wechsel Karo. Am liebsten mit FreeMenChassis...könnte aber auch 1/16, habe da noch was WPL-artiges. Aber ob der Body aus Lexan oder als Hardbody oder 3D gedruckt ist oder aus Material-Mix besteht, das wird sich noch zeigen.


    Habe jetzt ein paar interessante Bilder vom neuen Ford Bronco gefunden. Auch als Pickup. Für die "Normalversion" gibt es Druckdateien bei "cults" aus Ollis Zauberkasten. Da müsste man dann im CAD vielleicht einen PickUp draus machen.


    Bis Oktober habe ich ja noch Zeit zum Entscheiden. Schaun mer mal.



    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 5 times, last by Rapper ().

  • Hallo Rolf,


    Eine Ford Bronco Studie - das wäre natürlich ein interessantes Projekt! Um Dich jetzt noch etwas anzufixen, hier ein paar Bilder einer anderen Ford Bronco Studie.











    Der Kühlergrill hat etas Besonderes - oder?


    Herzliche Grüße! Detlef

  • Detlef, nicht nur der "Kühlergrill" des New Bronco, die ganze Silhouette würde mir gefallen...da wäre auch ein schöner "grundsatzgerechter" PickUp drin: PickUp-Pritsche mechanisch abgesetzt, Trennwand zum Fahrerhaus...313er Radstand...habe den leider noch nirgends als käufliche Modell-Karo gesehen, ähnliches Dilemma wie beim NuKizer.


    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 3 times, last by Rapper ().

  • Den wirst Du wohl auch nicht als fertige Karo finden. Da dieser aber viele gerade Flächen hat, könnte ein großer Teil aus ABS Platten geschnitzt werden und kleinere Teile zur Vollendung gedruckt werden. Aber die Pickup Version sieht doch nach Potential aus!

  • Moin Rolf,


    Nach meiner Meinung sieht die Pickup Version oben rechts stimmig aus, bei der Version unten rechts stimmen die Proportionen nicht, das Chassis müsste länger sein. Schaue ich mir aber die Proportionen auf den Bildern an, wird der Radstand eher so um die 270mm sein, für 313mm sollte die Karo besser verlängert werden, in etwa so aussehend?


    Oder so.

  • Den wirst Du wohl auch nicht als fertige Karo finden. Da dieser aber viele gerade Flächen hat, könnte ein großer Teil aus ABS Platten geschnitzt werden und kleinere Teile zur Vollendung gedruckt werden. Aber die Pickup Version sieht doch nach Potential aus!

    Ja, ein guter Tipp, auch mit den Proportionen und dem Radstand hast du Recht. beer Werde ich mal überlegen: ein Mix aus Hartschaum-Schnitzen und 3D Druck. Da könnte ich sogar diverse Bronco-STLs von Ollis "cults"-Seite einbauen und müsste nicht selbst so viel im CAD zeichnen.

    Allerdings würde ich die Kollegen nicht "einholen" , die Mitte Oktober mit einem Basis-Modell (gekauft oder aus dem Regal) starten können.dance Bis dahin schaffe ich höchstens die CAD-Arbeit. Eine gedruckte/geschnitzte Karo gäbe es bei mir frühestens nach Weihnachten, erst dann würde das eigentlichen "bauen" beginnen, wobei mir die "elektrischen Einbauten" das meiste Kopfzerbrechen machen.

    Na, warten wir mal ab...gamer


    ...falls ich ihn baue, (falls mit goßem ?) wird er so ähnlich:


    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 5 times, last by Rapper ().

  • JA danke für die Infos, die haben den wohl auch in 1:10...da isser ja...aus der Karo liesse sich was pickuppiges machen...leider zur Zeit nur in den USA...vielleicht (bestimmt) gibt's den oder ähnlich in Kürze auch in D.


    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

  • Nicht dass einer glaubt, man zeichnet mal schnell was im CAD und druckt es dann mal schnell. Nein, beides dauert viel länger als einen Lexan- oder Hardbody herzurichten - aber es kann Spaß machen. Der Zeitaufwand ist vergleichbar wie im klassischen Modellbau ein Modell von Grund auf neu zu bauen.


    Viele CAD-User erstellen aber nur "kleine Teile" im CAD - Zahnräder, Trittbretter, Kurbelwellen, Zubehör usw...

    Komplette Karos oder Bodys eher selten. Denn CAD ist nicht einfach (von Anfängerprogrammen wie TincerCad mal abgesehen) und eben zeitaufwendig.

    Insbesondere wenn der Body aus vielen Krümmungen und unsymetrischen Flächen besteht. Da ist es schon besser, sich Karos von Thingiverse oder anderen Quellen runterzuladen.


    Für den Bauwettbewerb versuche ich, STL-Druckdateien von 2 oder 3 Karos aus solchen Quellen im CAD zu modifizieren, damit sie auf meinen FreeMen passen, als "Wechsel-Bodys". Dort erhalten sie dann den letzten Schliff. Die Arbeit am CAD ist der schwierige Teil. Anschliessend werden sie gedruckt, das ist der leichtere Teil - dauert aber pro Karo mindestens 100 Stunden. Eine wird letzlich "das Rennen machen"...schaun mehr mal welche es werden wird...


    Um eine Karosserie oder Bauteile zu zeichnen, besorgt man sich am besten BluePrint-Vorlagen (oder technische Zeichnungen). Diese werden in das CAD-Programm eingelesen und dann zeichnet man auf diesen Vorlagen die Karosserie 3 dimensional nach. Millimeter für Millimeter. Geht auch mit guten Fotos. Oder weniger genau "aus dem Kopf".

    In SketchUp oder Fusion oder anderen CAD-Programmen, es ähnelt sich.


    CAD-Kenner wissen natürlich wie das geht und brauchen sich das anschließende Video nicht anzusehen. Wer aber mal ins CAD reinschnuppern möchte, sieht hier (im Schnelldurchgang) wie so eine Karo entsteht, wobei es hier "nur" um eine Motorhaube geht - von der Vorlage bis zur fertigen Haube. Ich selbst schaue mir auch solche Videos an, denn ich bin auch kein Profi - und versuche dann, es nachzumachen...bin ja gerade dabei...



    Was man beim Zeichnen nicht automatisch sieht, ist , dass das CAD-Programm jeden Körper aus vielen vielen kleinen Dreiecken (Polygonen) zusammenbaut und daraus ein Netz bzw. "Maschen" (mesh) macht, was zum Schluss den Volumenkörper bildet. Je mehr kleine Polygone erstellt werden, je feiner und detaillierter ist die Karo am Ende. Eben lowPoly oder highPoly.


    Edit: ganz kurz was in dem Video passiert...grob gesagt:...da wird eine senkrechte und eine waagerechte Blueprint Zeichnung geladen. Zuerst wird die Motorhaube in der waagerechten mit einer "Fläche" umgeben, darin die Konturen der halben Haube nachgezeichnet. Dann werden "Triggerpunkte" angelegt und diese werden von der waagerechten in die senkrechte "gezogen", damit wird es dreidimensional. Je mehr Punkte man anlegt, je detailreicher wird das Teil. Zum Schluss wird die halbe Haube kopiert, gespiegelt und daraus eine ganze Haube gemacht.

    Noch nicht gezeigt wird, wie die Haube dann Volumen bekommt, also "aufgedickt" wird, damit man sie 3D drucken kann.


    Wer 3D druckt, wird sich über kurz oder lang auch mit CAD befassen (müssen).

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 10 times, last by Rapper ().

  • ...wobei ich folgendes Problem habe und vielleicht kriege ich ein paar Tipps. Es betrifft die Elektro- bzw. Scheinwerferausrüstung.


    So wie es aussieht kriege ich meine Wunschkaros nicht zu Kaufen und muss was drucken bzw. zuvor etwas zeichnen. Für geplante Scheinwerfer und Rücklichter müsste ich beim Zeichnen aber bereits die Abmessungen der Öffnungen festlegen, das geht aber nur, wenn ich weiss "welche Lichtbausteine" ich verwenden werde.

    Daher meine Frage:

    Wo kauft ihr Euer "Scheinwerfergedöns" wenn ich das mal so nennen darf?


    Jedenfalls werden ich eine von drei "Wunsch-Karos" im CAD als PickUp-Bodys zum Wechseln erstellen bzw. entspr. Druckdateien anpassen:

    - Toyota Hilux

    - NuKizer (alias Bruiser Jeep)

    - Ford New Bronco

    Welchen der drei ich dann zum End-Termin auch gedruckt und "aufgebaut" habe, lass ich mal auf mich zu kommen. Insgesamt ist das eher ein Langfrist-Projekt.

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 3 times, last by Rapper ().

  • Moin Rolf,


    die Frage ist schwer zu beantworten, denn was ist für Dich "Scheinwerfergedöns"? Ich kann mir vorstellen das es dabei nicht nur um die LEDs geht, sondern auch ehr um Streugläser und Reflektoren - interpretiere ich das richtig?


    Wenn ja, dann geht es in erster Line darum was passt zu Deiner Wunsch-Karo? Erst wenn das geklärt ist, können Bezugsquellen benannt werden. LEDs gibt es dann beim großen C in reicher Auswahl, oder wenn es etwas heller werden darf, kann ich Lumitronix empfehlen, bei denen ich meine Nichia LEDs gekauft habe.


    Was Reflektoren, Streugläser und Scheinwerfer angeht, gibt von einigen Anbietern vom Reflektor über einen ganzen Kühlergrill bis hin zu Anbauteilen für Karos, schöne Teile, wie z.B. RC4WD /Chevy Blazer) oder Killerbody (Marauder, Chevy C10) oder Traxxas (Ford Bronco, Chevy Blazer) um nur einige Beispiele zu nennen.


    Herzliche Grüße! Detlef

  • Moin Rolf,


    die Frage ist schwer zu beantworten, denn was ist für Dich "Scheinwerfergedöns"? Ich kann mir vorstellen das es dabei nicht nur um die LEDs geht, sondern auch ehr um Streugläser und Reflektoren - interpretiere ich das richtig?


    Herzliche Grüße! Detlef

    Es geht vorrangig um Scheinwerfer und Rücklichter. Falls ich das Chassis des "FreeMen extreme" verwende, der hat nur LEDs in der Stoßstange und auf dem Dach und aufgeklebte Dummy Scheinwerfer, sieht man gut auf dem Bild.

    Das Chassis wäre ja meine Umbau-Basis und soll einen anderen Body kriegen, NuKizer oder New Bronco oder Hilux, wie schon mehrfach erwähnt, als Pickup, gekauft oder gedruckt, jenachdem.

    Da sollen aber dann richtige Scheinwerfer und Rücklichter dran. Da bin ich nun auf der Suche nach den passenden Komponenten und nach der Möglichkeit, die in der Elo zu integrieren, damit sie auch "leuchten". Habe bislang noch keinen Beitrag oder Video gefunden, wo jemand das beim FreeMen gemacht hat.

    Bei deinem NuKizer hast du es aber gemacht, wenn ich richtig hingeschaut habe? Sogar einige "Gimmicks" wie Suchscheinwerfer usw...





    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited 5 times, last by Rapper ().

  • Bei einem FreeMen wird es gemacht wie bei jedem anderen Modell. Die Form der Scheinwerfer richtet sich ja nach der Karo und nicht nach dem Chassis. Auch die Bestückung mit LEDs oder die Stromquelle hat nichts mit dem FreeMen im speziellen zu tun.


    Such dir einfach irgendeine Anleitung oder mehrere und adaptiere das einfach für deine Karo.


    Es gibt Kaufware ohne Ende, man kann sich aber auch was drucken, entsprechend der verwendeten Leuchtmittel.