"Disturbed Beast" Bastis bavarian buggy

  • Tach zusammen.


    Treffen der Buggys on the rocks.


    Endlich mal wieder eine Ausfahrt. :thumbup:


    Heute fand die erste richtig Testfahrt von 3h Dauer statt, zusammen mit dem halfscaler. Nicht übertrieben hart, aber schon etwas ambitioniert.

    Das wichtigste zuerst: Alles hat gehalten, keine Verluste, keine Panne.

    Das ist doch schon mal was.


    Ein paar Bilder wurden natürlich auch gemacht.















    Treffen der Jeep-Familie.




    kurzes Fazit: Flex, Gripp, Gewichtsverteilung, Antrieb, alles gut soweit.

    Einzig bei der Lenkgeometrie, da muss ich noch mal genauer hinschauen. search

    Dazu gibt es dann demnächst mehr.

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Servus zusammen,


    Na was soll ich schon sagen auf die Fotos und den Bau von Olli... hmm


    Ehrlich gesagt fehlen mir die Worte, Weils einfach mega cool geworden is:headbang:

    Wenn man die Fotos so ansieht, meint man, des Original is unterwegs :thumbup:


    Was mich natürlich sehr freut das der das Olli als gestandener Profimodellbauer auch mit dem Fahrverhalten des Tube-Buggys zufrieden isvain

    da war ich zugegebenermaßen auch etwas überrascht.... schließlich hab ich noch nie ein so kleinen Prototypen geschweißt und as Fahrwerk dazu gebaut :lol2:

    Des beweist das bei „klein und groß“ auf die gleichen Dinge ankommt vain

    Ich kann auch noch Bilder beisteuern .


    Gruß Volker

    Danke auch an Volker, das ihr zu zweit mein Modell auf Herz und Nieren geprüft habt.dance Und natürlich danke für die Zusätzlichen Fotos :headbang:


    PS: was mich natürlich am meisten Freut an den Fotos, das der CJ7 auch mit dabei war vain und von den Proportionen passt es perfekt zu den 1:1ern



    Grüße aus Bayern :bier:

  • Sehr sehr schönes und gelungenes Projekt. Chapeau :pray:



    Zwecks Vorbilder für die nächsten. Schau mal bei madbad4x4.



    Gruß Tom

  • Moin Leute,


    da bin ich auch mal wieder.

    So wie es aussieht, geht die Geschichte hier so langsam zu Ende. ;(


    Noch ein kleines zusätzliches Detail, nichts weltbewegendes.


    Der Rückspiegel.



    Und zack, eingebaut.



    Dann gibt es noch einen kleinen Rundgang, zur Fehlersuche oder zum Abschied.


    So geht er dann demnächst auf die Reise.










    Da geht was. :thumbup:






    Noch ein Wort in eigener Sache.


    Viel Steigerungspotential sehe ich bei mir selber eigentlich nicht, und großartige Elektrospielereien werde ich wohl niemals realisiert bekommen.

    Die Sache mit dem Ausbau vom Motorraum geht mir allerdings nicht aus dem Kopf und bei einem der nächsten Modelle werde ich die Sache wohl mal angehen.

    Ein ungefähres Vorbild habe ich mir mal besorgt, da ich aber eher der Schnitzer als der 3D-Drucker bin, gibt es da zukünftig wohl einiges zu tun.



    ......

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • Der gefällt mir immer noch sehr gut. Ein sehr detailliert gebautes Monster. Dem sieht man die Kraft und Kletterfähigkeit an. Ich hoffe er kommt in gute Hände und man sieht weiterhin Bilder von ihm.

  • Noch ein kleiner Spaß zum Abschied.


    Wie war das noch mit den Scaledetails, die man unbedingt mitnehmen muss ?




    Oder so ? :lol2:



    Fehlen nur noch die Kanister.

    Genug mit dem Quatsch.


    Noch eine kleine story hinter der story.


    Nicht nur einmal wurde ich von Zusehern oder Passanten gefragt, wie lange denn wohl der Bau von solch einem Modell dauern würde.

    Bisher hatte ich da nie eine Antwort parat, weil meist 3, 4 oder noch mehr Projekte parallel laufen, und weil es da schwierig wird, Zeiten genau zuzuordnen.

    Diesmal wurden für ein paar Wochen sämtliche Bastelstunden für diese eine Aufgabe hier konzentriert, und da konnte ich dann mal Buch führen.

    Ein 3-Seiten Aufschrieb von etwas über 4 strammen Bastelwochen.

    Zum Ende hin ging mir allerdings etwas die Luft aus.



    Mit einem von mir ungefähr so erwartetem Ergebnis.

    Und das ist noch eher konservativ gerechnet, weil viele kleine Rechner- und Fummelarbeiten spät Abends noch fehlen.

    Jetzt noch den Chassisbau dazugezählt, dann liegt man mit 250 Stunden sicher ganz gut.



    So, das war es dann aber wirklich. Zumindest was mich angeht.


    Die nächsten Tage geht er dann auf die Reise ;(, vorbereitet dafür, hoffentlich auch eine Misshandlung bei der Paketbeförderung zu überleben.




    Paket im Paket. Das muss einfach reichen.



    ....


    Auf ein neues, demnächst an irgend einem anderen Ort. ^^

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • hi Olli,


    danke für einen tollen Baubericht zu eimem super Modell!


    :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:


    Es hat mal wieder Spass gemacht dir zuzuschauen!


    Gruß Thomas

    Termine 2020____Unsere Projekte
    Horsepower sells cars, torque wins races, and there is no substitute for cubic inches.
    Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel.

    Live fast and free one day at a time! Because thers no garranty on tommorow!