TPz Fuchs in 1:10 aber die amerikanische Version M93 FOX

  • ... Schottel Antriebe....?

    In der Größe müsstest Du doch als Basis "Kaufprodukte" verwenden können...

    OK -- wenn du natürlich alles selbst fertigen möchtest , ist das etwas aufwändiger...pardon


    Grüße

    Wolf

  • Gude Wolf,


    leider nein...im Schiff werden sie von unten eingebaut, d.h. sie hängen im Rumpf und haben durch diesen nach oben hin viel Platz. Beim Fuchs stehen die Schottel auf einem Träger...d.h. kompletter Eigenbau...


    Gruss Markus

  • Moin Markus,


    Das war, glaube ich, das erste mal dass ich nach militär in youtube gesucht habe. Bin gespannt ob ich jetzt mit entsprechender werbung zugeworfen werde.


    Aber das nur am Rande. Hab das Ding nun mal live gesehen. golly


    Das wird aber echt spannend. ich weiss ja nicht wie hoch der träger in 1/10 wird. da müssten dann zwei zahnriemen übereinander reinpassen.

    Das wird schon spannend. Da will ich vom winkelgetriebchen und abdichten gar nicht erst anfangen.



    Wenn Du das einigermaßen scale hin bekommst, werde ich ehrfürchtig zu boden sinken und stundenlang :pray:


    Aber ich bin zuversichtlich. DU SCHAFFST DAS:jaja::bier:




    P.S.: Falls das jemals läuft kann ich dir nur die Schottelsteuerung von imth empfehlen. Sonst bekommt man sehr schnell sehr kräftige Knoten im Hirn bei steuern.

  • Hallo zusammen,


    rabe62 Tja, Ralf...Ich danke für deinen Einsatz :-) Ich denke auch das das so der schwierigste Teil am Fuchs werden wird zumal ich da nix mit Plastik machen kann, sondern da mal ans Messing / Kupfer ran muss...ungewisses Terrain :-)

    Aber andere haben das schon in 1:10 hinbekommen, also schauen wir mal...


    Die letzten Tage habe ich mich wieder einmal an die vorderen Scheinwerfer gesetzt und diesmal hat es so funktioniert wie ich es mir vorgestellt habe, nicht 100% Scale, aber für mich OK. Endstanden aus Druckteil, Frästeil, ein bisschen Messingrohr und ein paar M1 Schrauben und Muttern...


    ...mal von vorne...



    ...schräg von vorne...



    ...und von der Seite...



    Da die Lampen noch weiter nach hinten mussten, damit sie vorne nicht überstehen habe ich sie unten noch ein wenig abgeschliffen.


    ...es werde Licht...



    ...Farbe habe sie auch schon bekommen, ich denke das ich vor der Endgültigen Montage auch schonmal die Nischen ein wenige besprühen muss...später komm man da auch nicht mehr dran...



    ...hier ist die Lampe mal richtig nach hinten geschoben, nun steht sie nicht mehr über...



    ...und nochmal von der Seite...



    Jetzt bin ich am überlegen ob ich die Blinker auch funktionsfähig mache oder nicht...genutzt werden sie sowieso nicht, da ich Blinken im Gelände für überflüssig halte...bei meinen LKW nutze ich nur die Warnblinkfunktion beim Rückwärts fahren. Also könnte ich mir das sparen...


    Problem: ich müsste schon die Leitungen ziehen, aber kann sie noch nicht zusammen löten...kann aber die Blinker und deren Halterung noch nicht aufkleben da ich dies erst tun kann nachdem die Hülle komplett geschlossen, gespachtelt und geschliffen ist...Leitungen erst danach ziehen wird schwierig, ich denke da brächte ich mehr Gelenke in den Fingern....Meinungen dazu...Blinker bling bling...ja / nein...


    Gruß Markus

  • Getreu dem Motto „haben beruhigt“ würde ich die Blinker funktionstüchtig vorsehen. Auch wenn Du die aktuell nicht verwenden willst.

    Aber hinterher ärgerst Du Dich wenn Du es jetzt nicht einbaust.

  • Hallo Markus,


    die Kabel würde ich jetzt schon verlegen. Jedoch nicht anschließen.

    Das kann man später ja immer noch tun.

    Wenn Du öfters im Wald und in Wiesen unterwegs bist, wird sowieso nicht geblinkt.

    Mein FAUN blinkt auch nicht.

    Wenn Du mehr auf Messen, Shows und Börsen unterwegs bist wären die Blinker angebracht.

    Aber wenn der FUCHS artgerecht bewegt wird, brauchst Du keinen Blinker. Meine ich.


    Oder wie beim Original den Blinker abschaltbar machen.


    Aber nur Du allein entscheidest was Du möchtest.


    Gruß

    Norbert

  • Was macht man wenn man im Gelände von einem Flugzeug angegriffen wird? Links blinken und rechts fahren! :lol2:

  • ich finde auch, dass Blinker blinken sollen.

    Ich sehe auf der Autobahn auch immer Autos, die sicher funktionierende Blinker haben und nie blinken!

    Also warum nicht auch im Modell so?

  • Hallo zusammen,


    hm...so in der Art habe ich mir das gedacht...genauso unschlüssig wie ich auch...ok dann mal nach den Motto "Besser haben als brauchen"... Die Leitungen habe ich mal gezogen, also bleibt es offen...aber eines ist sicher, es wird nicht geblinkt werden, sondern wie schon beschrieben wie bei meinen anderen Fahrzeugen nur die Warnblinke beim Rückwärts fahren...

    Aber vielen Dank für eure Meinungen :thumbup:


    Die letzten Tage habe ich mich mit dem Antrieb und dem Fahrwerk / Lenkung beschäftigt, es ist vermutlich noch nicht die letzte Version, aber für einen kleinen Fahrtest hat´s gereicht :-) Doch vorher musste ich erstmal den Motor platzieren und ein entsprechende Halterung bauen...



    Bisher alles nur geschraubt und nicht verklebt, ELO liegt nur so rum...


    Dann das Fahrwerk...



    ...nochmal die Lenkung etwas größer...



    ...bisher "steht" der Fuchs nur auf Federn, die ich mit Messinghülsen im Einfedern begrenze...



    Wenn mal das endgültige Gewicht feststeht werde ich noch zusätzliche Stoßdämpfer einbauen um ein komplettes rausrutschen der Federn zu verhindern...


    Jetzt mal was, das wohl schon jeder hier mal mitgemacht hat...ich zeichne und drucke meine Felgen ja selbst und bisher habe ich immer SCX10 I Achsen verwendet...jetzt kommt das ABER...dieses Mal habe ich die Achsen vom Wraith genommen um auf die gewünschten 30 cm Breite zu kommen, natürlich habe ich das mit den Felgen nicht soooooo genau überprüft bevor ich alle fertig gedruckt habe. Und siehe da als ich nun die Felgen das erste Mal richtig auf der Achse festgezogen habe, haben die vier vorderen sich nicht mehr bewegt :tischkante: Die Lenkhebel vom Wraith sind wohl doch etwas größer...


    ...auf der rechten Seite schön abgeflacht, aber auf der linken eine schöne kleine Kante...



    ...zum Glück hat es genügt diese ein bisschen abzufeilen damit es nicht mehr klemmt...



    ...dann doch noch ein 1.5mm dickes Scheibchen in die Felge gelegt...



    Nun war alles gut und ich konnte mal testen :-)



    Natürlich konnte ich es nicht lassen und habe mal im Hof eine kleine Runde gedreht. Dadurch das noch einiges an Gewicht fehlt fährt er teileweise nicht so schön um die Kurve, sondern bewegt sich eher seitlich wie ein Grabbe...auch kann es sein, das ich durch das höhere Gewicht später nochmal andere Lenkservos brauche, die sollen 25 Kg haben, aber ob das reicht...hmpf...



    Trotzdem bin ich schonmal recht zufrieden mit dem Ergebnis...


    Also bis denne, Gruß Markus

  • hi Markus,


    das sieht doch schonmal klasse aus!:thumbup:


    Gruß Thomas

    Termine 2020____Unsere Projekte
    Horsepower sells cars, torque wins races, and there is no substitute for cubic inches.
    Es gibt Dinge, die man nicht unbedingt braucht. Wege zum Beispiel.

    Live fast and free one day at a time! Because thers no garranty on tommorow!

  • Karlsson ...ja die müssen unterschiedlich einlenken, aber wie gesagt...ist der erste Test...unterschiedliche Lenkeinschäge mache ich am Schluss wenn der Rest geht...


    Gruss Markus

  • Hallo zusammen,


    mal ne Frage in die Runde...ich habe das Problem, das der Fuchs beim Lenken sich eher seitlich bewegt als im Kreis...sowohl vorwärts als auch rückwärts - wobei er hier eher über die Hinterräder schiebt.

    Etwas besser wird das mit zunehmenden Gewicht auf der Hinterachse, aber wegen dem gleichmäßigen Verteilen zum Schwimmen kann ich diese nicht zu sehr belasten. Kann es sein das dies nur daran liegt, das ich die Lenkung bisher einfach nur mal grob eingestellt habe ohne auf die unterschiedlichen Lenkeinschläge der ersten und zweiten Achse geachtet zu haben? (bisher lenken beide Achsen gleich)

    Jemand eine Idee?


    Gruß Markus

  • Hallo Markus,


    die verschiedenen Radien beim Lenkeinschlag haben absolut Ihre Berechtigung.

    Versuche erstmal beide Achsen dahingehend zu trimmen, das diese einen unterschiedlichen Lenkeinschlag haben.

    Das bewirkt schon eine ganze Menge. Auch beim Modell. Ich habe dieses Problem auch beim 8X8 gehabt.

    Bei gleichem Lenkeinschlag wollte er auch nicht richtig abbiegen.


    Die letzte Achse darf nicht gesperrt sein. Weil das fördert wieder das untersteuern.

    Sollte die 3te Achse bereits gesperrt sein, so ändere das zuerst.


    Gruß

    Norbert