Free men wird zum Nordmann

  • ... neu kaufen oder schenken lassen, kannst Du immer noch...

    Davor steht aber erstmal das Thema soweit zu bearbeiten und auf "Fehlersuche" zu gehen, damit das dann, wenn mal die nachste Karo ansteht, gleich, ob die gleiche nochmal oder eine andere , das jetzt passierte , möglichst nicht wieder passiert ... oder aber man zumindest weiß, dass man alles getan hat, um das zu verhindern.


    Ausbessern ist bei Lexan eigentlich recht einfach. vor allem, weil Du kein kompliziertes Muster hast, sondern einen Uni-Lack. Die übergänge solange abschleifen, bis Du der Meinung bist, dass die restliche Farbe hält. Da das im Bereich der Fenster ist, musst Du das --- oder die --- natürlich nochmal abkleben. Wenn die Farbe an anderen Stellen auch nicht stabil hält, kann es vorkommen, dass Du beim Abziehen des Klebebandes wieder einen neuen Schaden verursachst ... (Kennen hier auch viele)...

    Entfetten ist auch so ein Thema ... kein Spülmittel verwenden, das "gut für die Hände ist" ... steht normalerweise drauf. Das ist nämlich "rückfettend" ... also genau das, was wir bei der Vorbereitung nicht wollen. Ich habe für sowas industriereiniger / Allzweckreiniger mit hoher Fettlösekraft. Merkst Du, wenn Du an der Scheibe keine Fingerabdrücke mehr hinterlässt. :lol!!:. Haushaltsspiritus , hilft auch als eines der harmloseren Hausmittel.

    Dann verwende ich Küchenkrepp und den Fön um sicher zu sein, dass auch wirklich kein Wassertropfen mehr irgendwo versteckt in einer Ecke hängt. Dann mit dem Fön die Karo vorwärmen, die Farbdose ( Tamiya Farben sind zwar teuer aber sehr gut -- war also eine gute Wahl) ) auf der Heizung und oder in der Hosentasche aufwärmen, gut aufschütteln ... (das erhöht den Druck, macht feineren Sprühnebel ) und dann dünn und kurz "nebeln" ... NICHT deckend lackieren.

    Antrocknen lassen, Dose wieder warmhalten, schütteln --- dann wieder nur Kurz nebeln (ca. 20 cm Abstand zur Karo)

    Das ganze wiederholst Du, (trocknen, schütteln, nebeln ... ) bis Du eine homogene Oberfläche hast.

    Kannst Du sehen, wenn Du die Karo über eine Lampe hälst. Zum Abschluss lackiere ich die Karos von innen mit Silber und oder schwarz. Die hellen Farben werden dadurch strahlender und es wirkt zugleich als "Sperrlack" , der kein Licht mehr durscheinen lässt.


    So --- das wars erstmal --- wenn was unklar ist ... frage einfach.

    Irgendwo gibts hier auch einen Lackierthread, wo solche Sachen auch nochmal drinstehen ...


    Viel Erfolg --- es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ... glaub ich ... hmm


    Grüße

    Wolf

  • monster .... noch "was" ...


    Ändere gefälligst Deinen Titel wieder ... und lösche das "gescheitert" ...

    "Wir haben jetzt alle einmal kurz geschmunzelt ... der Witz ist "raus" ....

    Wie kann das Projekt gescheitert sein, wenn Du noch nicht fertig bist?


    Wenn sie das beim BER vor zwanzig Jahren geschrieben hätten --- ok --- das hätten viele verstanden ...

    Aber hier, so kurz nach dem Start ....:aetsch:


    Grüße

    Wolf

  • Nun heul mal nicht gleich rum:spinner:


    Ordentlich abkleben so das nur der Schadbereich plus ein bis zwei Zentimeter offen sind. Da wo der Lack abfällt mit etwas Paintkiller entfetten und mit frischen Lack nachlackieren. Da du keine Metalicfarbe hast geht das ganz gut und mit ein wenig Geduld beim entfetten/lackieren ohne das man es am Ende sieht.;)


    Nebenbei, Tamiyafarben sind etwas kälteempfindlich. Die mögen Temperatur ab 15°C aufwärts, ist es kälter rotzt die Farbe oder hält nicht richtig.

  • es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ... glaub ich ...

    Jap, Leonardo da Vinci hat seine verrückten Fluggeräte immer von seinen Lehrlingen testen lassen. Kein Meister, aber ein Lehrling ist schon vom Himmel gefallen;)


    Etwas Humor muss trotz der blöden Erfahrungen sein..


    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Oder hast du etwa schon nen Panzer???

    Panzerkampfwagen II Ausführunge F


    Jetzt im Ernst: Meine Farbdose ist leer, dazu müsste ich eine neue kaufen, dann gibts halt 1 Metallteil weniger. Zum Abwaschen hab ich Hand Spülmittel verwendet, vermutlich ein Fehler.


    Grüße.

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Aber mit Sprühdose bin ich nicht gerne gesehen, denn in meiner Familie gibt es Allergien gegen das Lösungsmittel im Lack und Kleb.


    Lack wird als störend oft empfunden, da er mit Geruch verbunden:jaja:


    Meine Nächste Karo werde ich dann wohl im Sommer lackieren..



    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Hand Spülmittel....

    ... könnte durchaus sein...

    Wenn Ihr ne Geschirrspuhlmaschine verwendet ... das Reinigungsmittel davon ... also egal ob Pulver, Tab oder flüssig ... oder wenn es bei Aldi und Co für kleines Held Spülmaschinen-Reiniger gibt ... das alles löst auch prima Fett.

    Ein bisschen davon in Wasser auflösen ....



    Sprühdose bin ich nicht gerne gesehen...

    das kenne ich --- hatte ich ganz am Anfang glaube ich schon mal geschrieben ... Seit meinem ersten Einsatz liegen Jahrzehnte dazwischen ... und es geht mir im Familienumfeld heute noch nach ...

    Na ja -- mittlerweile habe ich Ausweichmöglichkeiten ...


    ... und Allergien und Abneigung in unserem Umfeld gegen diesen wunderbar frisch duftenden Lack ... Das kennen hier die Meisten ... pardon

    Kann man nixxx gegen machen ...


    Grüße

    Wolfpardon

  • Heul nicht rum und stirb wie ein Mann, beziehungsweise mach das Loch mit Lack ordentlich zu, sieht keine Sau... Hast ja oben schon eine exzellente exklusiv Anleitung bekommen. Und bis zum Sommer machste von innen einen Papper drauf, am besten aus schwarzem oder Hellgrauen Isotape, dann sieht's aus als hätte sich der Fahrer Mal untern dicken Ast geschoben und den Lack abgerieben...

  • Genau anders rum ist es.

    So, und genug Off Topic hier.


    Bin gespannt wie der Jan den winzigen Lackschaden nun kaschiert. Ich bin für die Aufkleber Variante in Silber oder so, von innen. :)

    Grüsse
    Joannis :bier:


    signature is under construction! this

  • .... im Sommer lackieren..

    ;(:rolleyes:hmm ... wenn es denn "unbedingt" so schnell wie möglich wieder die korrekte Farbe sein muss ...


    "man" kann auch bei niedrigeren Temperaturen draussen lackieren...


    A B E R !!! Dafür gibt es noch mehr zu beachten... (alles um 20 Grad ist natürlich besser ) aber mit den folgenden Vorkehrungen geht es auch bei knapp über null. ( mit nem 500 Watt Baustrahler hab ich neulich auch bei -6 Grad lackiert ... der hat dann etwas Wärme spendiert --- sonst nehme ich 50W LED Strahler )


    Wenn Du ein relativ wind-geschütztes Plätzchen , nicht allzu weit entfernt vom wärmenden Inneren hast,

    kannst Du ... das muss dann aber immer "fix" gehen --- Farbe und Karo gut anwärmen --- am besten einen größeren Umzugskarton oder vergleichbares --- als provisorische Lackierkabine und Wärmeschutz --- auch den Untergrund mit Folie (das hab ich jetzt nicht gesagt --- "GELBER SACK" ) abgedeckt --- (Schützt vor Unmut der Familien-Oberhäupter bei unvermeidlichem Farbnebel) --- Also , wenn das alles soweit vorbereitet ist --- Karo Warm -- Farbe warm -- dann raus - Karo in die "Kiste" -- kurzer "Nebelstoß" --- alles wieder rein ins warme --- 10 Minuten warten und aufwärmen.... und das dann immer wieder ... Dann strahlt der JEEP auch wieder vor Ostern mit der Sonne um die Wette ...

    Die Kiste kann auch auf einen Stuhl oder Tisch oder vergleichpares --- dann aber sehr gründlich alles abdecken !!!

    Dann klappts auch mit ---- nein nicht mit der Nachbarin -- aber mit Deinen Eltern ... :jaja:

    (Ich bin auch schon in der nervigen "Eltern-Altersgeneration" --- und kann das beurteilen... pardon


    Nun liegt's an Dir ... :whistling:   ^^


    Grüße

    Wolf

  • Laut Wetterbericht sollte es bis zum übernächsten Wochenende bis zu 10 Grad geben. Bis dahin wird meine neue Farbe auch da sein, wenn ich sie morgen bestelle (n lassen:D) Da die zu Lackierende Fläche deutlich kleiner ist, kann ich die Karo auch zu Trocken schneller rein. Außerdem werde ich das Ganze mit Spiritus entfetten.

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • ... das klingt doch nach nem Plan ...

    Ich drück Dir Daumen ... :thumbup: ... oder zwei...


    Das wird schon werden ...


    Meine erste Lackierung war ein Ur - Wild Willy und dem passenden Mitsubishi als er damals rausgekommen ist --- 1980 oder so ... :hand_head: ... Da war ich so alt, wie Du jetzt ...


    Grüße

    Wolf

  • Vielleicht kannst du dir das Nachlackieren per Spraydose auch sparen. Einfach etwas Farbe in den Deckel der Dose sprühen und mit dem Pinsel auftupfen. Oder nimm braune Farbe, Cherokees rosten ja angeblich gerne an allen unmöglichen Stellen....:)


    Ansonsten schließe ich mich meinen Vorrednern an:ändere bitte wieder den Titel!:)


    LG Jörg

  • 80T

    Changed the title of the thread from “Free men wird zum Nordmann (gescheitert😢)” to “Free men wird zum Nordmann”.
  • Ich glaube ich habe die Ursache des kaputten Lackes gefunden


    :sironie:


    Neulich gabs doch die Diskussionen über Lipo oder nicht. Schließlich hatte ich so einen Schiss vor Akkus und Akkufeuern, dass ich dem Nordmann einen selbstgebauten Atomreaktor verpasst habe. Da ich knapp an der Kasse bin, musste an der Dicke des Reaktors gespart werden. Der Farbe scheint das nicht gut bekommen zu sein...



    Beim genauen Hiensehen waren an der unterlaufen Stelle auch Schlieren zu sehen, wie wenn noch Öl oder Fett an der Karosserie gewesen wäre. Das Spülmittel hab ich mir nochmal genauer angesehen, das soll besonders Hautfreundlich sein, weshalb es vermutlich das Fett nicht gut entfernt hat. An der Betroffenen Stelle habe ich wohl auch nicht gründlich genug geputzt. Der Lack lässt sich teilweise ohne Schleifpapier abkratzen. Vor der Ausbesserung werde ich mit Spiritus entfetten...


    Morgen wird bestellt :thumbup:



    Grüße

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße