Free men wird zum Nordmann

  • Lockerer und / oder rutschiger Untergrund ist absolutes Gift am Hang, weil noch so gute Reifen oder auch Schneeketten keinen Halt finden. Auch Gewicht hilft am Hang wenig, weil es immer nach unten zieht. Im der Ebene ist "unten" unterm Fahrzeug, das Gewicht gibt mehr Anpressdruck. Am Hang ist "unten" aber meist hinter dem Auto...

  • Du solltest vielleicht die Schaufel wieder montieren.:D


    Dann kann dein künftiger Fahrer nach dem Ketten montieren die Kiste wieder ausgraben...


    LG Jörg


    PS: Schön, dass du den Spaß am Free Men nicht verloren hast.:)

  • Schlecht Neuigkeiten....


    Bin scheinbar nur vom Pech verfolgt. Jetzt fällt auch noch der Lack von der Karo:



    Nochmal mit Funzel:


    Der Lack scheint die Kälte nicht zu vertragen, ich war heute besonders lang draußen. Dazu ist der Lack rund um die Abgeplatzte Stelle jetzt auch noch so hässlich mit Wasser und Luft unterlaufen.


    Hiermit gebe Ich mein Projekt entgültig auf!!!!


    Künftig werde ich warscheinlich im Panzermodellbau unterwegs sein, ohne Lackritzrahmen, ohne Verwindung und ohne abfallenden Lack, pures Metall.


    Danke an alle Zuschauer:love:


    Bis dahin, 80T

    Ein SUV im Gelände ist wie ein Geländewagen auf der Rennstrecke :blazer:



    Grüße

  • Oh jeeeee....... Frust schieben hilft nix. Fehlersuche! Frag mal die Lackierspezialisten nach der Ursache. Ich vermute das die Karo nicht sauber genug war bzw. danach der Lack nicht lange genug trocknen konnte.

  • 80T

    Changed the title of the thread from “Free men wird zum Nordmann” to “Free men wird zum Nordmann (gescheitert😢)”.
  • Bin scheinbar nur vom Pech verfolgt.

    ... Nein! Das ist immer sehr ärgerlich. Die meisten von uns, die das schon länger machen, haben das mindestens einmal ... Meist aber öfter erlebt.

    "Leuchtturm" hat es schon angedeutet... Meist hängt so etwas mit Ungeduld und noch nicht ausreichend Erfahrung und Wissen zusammen.

    Also auch nichts Schlimmes, sondern allenfalls ein Teil des Lernprozesses , den neue DInge so an sich haben.

    Das kann und wird Dir auch in einer anderen Sparte des Modellbaus ebenso begegnen.

    Auch Panzer haben ihre Tücken und sind nicht so pflegeleicht und unzerstörbar, wie du ( jetzt) noch glaubst...

    Besser wäre also erstmal eine Fehlersuche, und die Erkenntnis, was beim nächsten Mal anders gemacht wird...:bier:.

    Wenn mir bis nachher keiner zuvor kommt, schreib ich Mal so ein paar Punkte hier rein, wenn ich am Rechner bin...

    Aufsätze am Handy sind immer mühsam...

    Bis dahin, ärgere dich nicht zu sehr.

    Mann kann da auch noch etwas reparieren und retten... :)


    Grüße

    Wolf

  • Das mit Lackplatzern etc, ist hier wohl schon so gut wie jedem widerfahren. Da lernt man einfach draus. Ich hatte mal nen D90 ABS Deckel. Da ist mir das mit UHU Allzweckkleber, aufgeklebte Nummernschild abgefallen. Nicht das der Kleber scheiße war... Am Nummernschild war der Lack vom Deckel. :lol!!:

    Also entlackt das Teil, und dann mit Grundierung vor weg, das ganze neu lackiert. Der Lack ist nun Bombenfest.


    Bei deinem Deckel würde ich auch vermuten, dass dort noch minimal Fett oder so, war.

    Ich würde da nun improvisieren und iwas von aussen drauf kleben. :)

    Grüsse
    Joannis :bier:


    signature is under construction! this

  • ach komm... das Leben liegt doch noch vor dir, also Krönchen wieder auf und ran an den Speck ;)

    Solche Rückschläge hatte ich damals auch, vom sauer erarbeitetem Taschengeld ne Audi A4 STW Karo gekauft, ausgeschnitten, lackiert und zu ungeduldig gewesen... da war ich so pappe-satt, dass ich drauf gesprungen bin.


    Hat aber am Ende auch nix gebracht... Viele Wochen Zeitung austragen später gabs eine neue Karo und dann penibel entfettet, angerauht, nochma entfettet und nur noch mit Gummihandschuhen berührt. Die Karo habe ich noch! Also vor über 20 Jahren gemacht und hält ;)

    Also ni aufgeben, sieh es als Übung an und schau nach vorne. Irgendwann gibts mal eine neue Karo und dann klappts besser- Nicht zur Strafe, nur zur Übung :)

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • Nur Lackiererein kanm man nicht wieder ausbessern bzw. reparieren.

    ...Einspruch .... natürlich kann man ... Aber alles der Reihe nach... :D ... keinen Streß...


    Bis dahin ... hast Du nicht noch Vokabeln zu lernen oder was anderes wichtigeres vor ... :aetsch:


    Grüße Wolf

  • Stimmt NICHT! Lackieren kann man ausbessern! Und beim nächsten Mal einfach die Flächen sehr sauber und fettfrei machen! Ich wasche die Karo erst mit Waschbenzin und vor dem lackieren noch mit gut warmen Wasser mit Spülmittel. Lack ist mir noch NIE abgeplatzt! Entscheidend ist auch die Temperatur beim lackieren!


    Man kann auch eine 2. Lackierung aßen machen! Die Tamia PS Farben verwende ich seit 30 Jahren und die verbinden sich bei sauberer Oberfläche mit dem Polycarbonat. Sauber, mehr braucht es nicht!

  • Ja Menno....

    Du hast doch, glaub ich, auch gesehen was mit meinem Innenraum passiert ist.

    Und? Druff jesch....en! Weitermachen.

    Man lässt sich doch nich von bissl abgeplatztem Lack den Spaß verderben!

    Außerdem: Der FM fährt auch ohne Lack! 😉

    Gruß Schreddl

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!

  • Also 80T

    Schau mal in den nächstbesten Spiegel...was du da seh'n wirst, ist "ein Mann" (auch in deinem Alter schon)...also packs an und mach weiter...und falls sich das Jämmerlein wieder meldet, schau in den Spiegel:bier:...das sagt dir ein mehrfacher Opa!


    PS: die Methode hilft auch Frauen...

    LG Rolf (Rapper)


    Mein Drucker: Anycubic i3 Mega & Creality CR10-S Pro V2

    Mein CAD: Sketchup Make & Fusion360

    Edited once, last by Rapper ().

  • Ach Quatsch!

    Natürlich kannst du!


    Du hast doch bestimmt noch bissl Farbe übrig.

    Ne Reparaturanleitung hast weiter oben ja schon bekommen.

    If you don't live for something....

    You'll die for nothing!