Victorinox ein Sender so universell wie das Schweizer Taschenmesser

  • So die Kinder sind im Bett die Frau am nähen also kann ich euch nun die gewünschten Antworten liefern.


    Die Kabel sind mit 200 mm lange genug. wenn ich eine neue Steuerung bauen würde würde ich mal mit 150 mm versuchen. Sollte eigentlich reichen.

    Ich habe folgende Kabel verwendet.

    20 Pol

    40 Pol


    Das Grösste Problem war das Kabel auf das Display. diese lässt sich nicht verlängern und ist ziemlich knapp.


    Beim Zusammenbau bin ich wie folgt vorgegangen:

    1. 20 Pol Kabel auf der HF-Platine angeschlossen

    2. HF-Platine im Teil Rear eingebaut

    3. Display, Schalter und Beire Platine im Teil Top eingebaut

    4. Beide Flachbandkabel an der Trimmplatine angeschlossen / Kabel für Zusatzmodul montiert

    5. Trimmplatine im Teil Top eingebaut. Vorsicht das 40-Pol Kabel nicht einklemmen ist etwas eng.

    6. Alle Kabel an der Hauptplatine angeschlossen / SBus-Kabel angeschlossen

    7. Hauptplatine in Teil Front eingebaut.

    8. Teil Rear sorgfältig montiert. Achtung dass keine Kabel eingeklemmt werden, und das 40 Pol-Kabel nicht gequetscht wird.


    ikletti Die M4 Schraube für den Gaskanal darf maximal 13 mm lang sein. Ich habe eine 12 mm verbaut.


    Wenn noch etwas unklar sein sollte einfach melden.

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • Joar, das Displaykabel erfordert etwas Erfahrung, aber ich mach dir das mittlerweile total schnell da oben rein :-)


    Aber nicht nur dass es sehr kurz ist, es läuft auch nicht genau gerade auf das Display zu, sondern ist seitlich etwas versetzt...

  • So heute noch das Steuerrad gedruckt. somit ist der Sender Hardwaremässig fertig.

    Softwaremässig ist es noch eine grössere Baustelle. Bin noch schwer am üben. Am Schluss werde ich wohl das Modell dann noch einmal komplett neu programmieren damit ich keine grösseren Fehler einbaue.


    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • So schnell vergeht die Zeit. Die Ferien sind fast vorbei und die Taranis ist noch nicht mal ansatzweise Programmiert.


    Da ich immer Gedächtnislücken hatte auf welche weise der Affengriff zu betätigen ist habe ich mir eine kleine Hilfe gedruckt und montiert.



    Somit ist auch für den Affen klar wie sein Griff geht:spinner:

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • Heute ist eine weitere Gedächtnisstütze entstanden:


    Zuerst das Beier-Soundmodul umprogrammiert. Anschliessend die entsprechende Beschriftung erstellt.

    Werde die Legende bei Gelegenheit noch in Poly fräsen.


    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • Sieht gut aus und macht bei der Anzahl an Schaltern auch durchaus Sinn.

    Der Beschriftung nach hast du bisher nur eine Richtung belegt?

  • Anschliessend die entsprechende Beschriftung erstellt.

    Werde die Legende bei Gelegenheit noch in Poly fräsen.

    Ich könnte Dir das mit dem Laser in durchsichtiges Acrylglas gravieren:



    und für Nachtfahrten dann mit LED hinterleuchtet:



    :thumbup:

    Modellbau: Minimaler Ertrag bei maximalem Aufwand (c) rabe62

  • ich weiss nicht was du mit deinem Überzug angestellt hast. Meiner fühlt sich nicht eklig an. :whistling::evil::saint:



    Sieht gut aus und macht bei der Anzahl an Schaltern auch durchaus Sinn.

    Der Beschriftung nach hast du bisher nur eine Richtung belegt?

    DAs hast du richtig gesehen. Ich habe einfach die bestehende Programmierung von Proportional-Steuerung auf Nauticmodus umgestellt. Was aber nicht heisst dass es so bleibt


    Die Idee mit der beleuchteten Legende ist mir beim erstellen auch gekommen. Müsste einfach das Oberteil des Senders für den Einbau der LED anpassen. Schon wieder so eine Idee. :whistling::whistling::whistling:

    Danke für dein Angebot mit dem Laser. Dank dem Corona-Lockdown habe ich mich das erste mal ans Fräsen von Acryl gewagt, und siehe da ist gar nicht so schwer. Kann mir die Legenden also auch in Acryl fräsen.

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • Wenn der Modulschacht nicht verwendet wird kann er auch als Kiste für ein weiteres Modell dienen.:uglyyeah:



    Es handelt sich um mein Dienstfahrzeug im Mst 1:87 welches ich gerne zu einem RC-Modell umbauen möchte.

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • So heute bin ich einen grossen Schritt vorwärts gekommen.


    Einen Fehler habe ich in der Verkabelung bemerkt. Gemäss Anleitung soll das Poti mit dem längeren Kabel für den Gaskanal verwendet werden. Dies habe ich so gemacht, jetzt sind aber die Kanäle gerade vertauscht. Es zeigt sich an der Knüppelanzeige, sowie in der Simulation. Eigentlich könnte ich die Kanäle ja Softwaremässig ändern aber die Anzeigen währen immer noch falsch und das nervt mich ungemein Desshalb werde ich morgen versuchen die Potis zu tauschen oder halt um zu löten.


    Den 6Pos Schalter konnte ich kalibrieren, wenn es auch einige Anläufe gebraucht hat

    Die Geschichte mit den Phasen habe ich auch begriffen (hoffe ich zumindest)


    Nun steht die Feineinstellung der Anlage an und anschliessend noch die Inbetriebnahme des Beier-Moduls

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly

  • Hmm...


    Kanäle vertauscht?


    Ich achte da nicht drauf. Wenn ich programmiere (zuj 99% an der Fernsteuerung) dann teile ich einfach die Schalter etc so zu wie ich sie benötige...


    Dazu einfach das Feld anklicken bis es blinkt, und dann das bewegen/drücken/drehen/ziehen was ich an der Stelle haben will.


    Ich weiß auch nicht wo oder was bei mir sc, sh, sb etc sind...


    Das sind Dinge, die meiner Meinung nach nur die Fernsteuerung wissen muss ;-)



    LG

  • Ich weis das deine Antwort richtig ist aber meine gefällt mir besser:lol!!:


    Das mit den vertauschten Kanälen ist ein Schönheitsfehler, welcher mich aber stört und deshalb behoben wird.:uglyyeah:

    Da ich mich kenne würd ich auf einmal Fluchen und Suchen warum diese oder jene Programmierung nicht geht. Dabei ist nur die Anzeige nicht korrekt. :hand_head:

    Liebe Grüsse aus dem Berner Oberland (CH)


    Grizzly