RCRun Run80 - ultrarealistisches Toyota Landcruiser Chassis

  • Es sind 3 Bumper lieferbar. Ich hab ja meinen schon und muss sagen, die Qualität ist TOP, was ja bei den Dingern aus China nicht immer der Fall ist. Aber hier ist nix schief dran.


    https://de.aliexpress.com/item…sation.0.0.3e673e5fawoSUP


    Hab mir mal noch diese Winde dazu bestellt.

    https://de.aliexpress.com/item…042311.0.0.8de24c4dqHf91L


    Klar, die sieht nicht ganz so scale aus wie die RC4WD WARN Winden, aber die verschwindet ja sowieso fast komplett im Bumper, nur das Mittelteil schaut etwas aus dem Bumper raus. Un ddafür gibt es dann ja die ganzen WARN Aufkleber. Wollte ursprünglich diie RC4WD ZEON einbauen, denn das Auto wird ja schon kein Leichtgewicht, aber mir der wird's ziemlich eng. Da müsst ich sogar rechts und links die WARN Logos abflexen. Diese hier bei Ali sieht ähnlich aus wie die TFL Doppelwinde, aber diese hier kann 11,1V, was die TFL nicht kann. und bei 20€ hab ich nicht lange überlegt. Mal sehen was die kann. die Capo V2 hat mich zwar auch interessiert, war mir aber zu teuer.

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser

    Edited once, last by runner42 ().

  • Insgesamt ist mein Fazit bisher etwas durchwachsen. Einerseits ist die Anleitung eine Katastrophe, da sind teilweise Schrauben benannt, welche gar nicht passen. Z.B. passt zur Befestigung des Motorhalters am Chassis nicht eine 16 mm lange Schraube, weil diese zu lang ist. Details sind nicht ersichtlich, z.B. die Montage der hinteren Stoßdämpfer.

    Das kann ich bestätigen.

    Trotz vormontierten Teilen (was wiederum übrig ist, wenn man eh alles nochmal zerlegt...auch wegen meinem falsch gebogenen linken Längsträger) ist die Anleitung echt..........lala :lol2: Mit gesundem Menschenverstand und Erfahrung ist zwar trotzdem alles easy zu bewältigen, aber ideal ist anders.
    Es gibt noch ein Herstellervideo auf Youtube, was glaub ich auch in der Anleitung aufgeführt ist. Das erschließt für Zweifler evtl noch die eine oder andere Kleinigkeit.

    Dann gibt es in den Achsen ein paar Schwachpunkte, sie liefen bei mir hakelig und schwer.

    Das kann ich zwar nicht bestätigen, meine laufen (von Hand, weiter bin ich noch nicht) sauber.

    Wer allerdings mal eine Achse von Boom Racing in der Hand gehabt hat, weiß das die Achsen von RCRUN nicht perfekt sind.

    DAS wiederum kann ich aber bestätigen. Von Boom Racing BRX70 oder BRX90 Achsen (Beide im Fuhrpark) sind diese Achsen qualitativ WEIT entfernt.


    Die BR-Achsen sind mit dem Chassis aber gut kompatibel behaupte ich mal, da die Lochabstände von den Schraubpunkten an den Achsenrohren sowohl längs als auch quer gleich zu sein scheinen. Am Diffkorb habe ich das noch nicht gecheckt. Nur hinten muss man aufgrund des breiten Hecks etwas tricksen.

  • Moin
    Wie sieht es eigentlich bei Euch aus: mein vorderes Diff schlägt, wen ich ich die Federung vorne komplett komprimiere, gegen den Motor.
    Habt Ihr das auch - oder habt Ihr den Motor weiter oben befestigt?

    Gruss aus DK
    Christian

  • Hallo hardie42

    Ich kann gerade nicht nachsehen, da bei mir der Motor ausgebaut ist, aber ich glaube, bei mir schlug das Diff auch am Motor an, obwohl dieser nach Anleitung schon in der höchsten Position ist. Viel mehr dürfte aber auch nicht möglich sein, denn ohne Motor stößt das Diff am Panhardstab an.


    @ALL

    Wie macht ihr das mit den Reifeneinlagen? Ich habe verschiedene Reifen hier zum probieren von rc4wd und Proline aber alle mitgelieferten Einlagen sind viel zu weich.


    Mit dem Akku fehlt mir auch noch eine Idee. Bei verbauten Interieur, bleibt eigentlich nur der Kofferraum. Dafür müsste man dann die Klappe aufmachbar machen.

  • Meine Einlagen sind auch viel zu weich. Ich will mal Gewicht messen und dann werd ich mir von Kai-Uwe ALT Foams machen lassen oder vielleixht hat er ja was von der Stange.


    Akku wollt ich auch in den Kofferraum packen. Dafür muss ich aber erstmal meinen Ersatzradhalter breiter machen, denn der vom LC70 ist zu kurz.

    MfG

    Jens


    Pajero auf CC01 (gehört meinem Sohn und diente als Alibi für mich, auch mit dem Modellbau zu beginnen)

    Cherokee XJ auf SCX10II

    Nissan Patrol auf MST CFX

    Iveco Trakker EVO 2 auf MST CFX

    HPI Venture FJ Cruiser

  • werd ich mir von Kai-Uwe ALT Foams machen lassen

    Das wollte ich auch, aber seit Sept. keine Reaktion. Reifen habe ich die Goodyear Wrangler Duratrac 1.9" Z-T0150 angedacht.


    Mit den BoomRacing passte es allerdings vom Gewicht her (im Stand).

    Gruß aus der Schweiz :D
    Turnschuuh


    ░▒▓█▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄▀▄█▓▒░ mein RC4WD Raptor - Defender - Job

  • Hmm - bzgl. Akku - soweit bin ich noch nicht, warte noch auf den Innenraum.
    Aber Kofferraum macht Sinn, obwohl ich mich streube, die Kofferraumklappe auch noch zum Öffnen umzubauen.
    Andererseits ist je eigenlich kein grosses Problem, die Karo zum Akkutausch abzunehmen - wenn man denn die originale Befestigung benutzt.