Diskussionsthread zum Pickup Bauwettbewerb, neues Reglement auf Seite 10

  • Welche Kategorie wollt ihr und 5 oder 6 Monate für den Wettbewerb 31

    1. 6 Monate (29) 94%
    2. Pickup Contest (20) 65%
    3. Expeditionsmobile (14) 45%
    4. Japanes Offroad Legends (10) 32%
    5. 5 Monate (2) 6%

    hi

    Moin,


    zuletzt kam ja die Frage auf ob es den überhaupt einen Bauwettbewerb gibt.

    Um Mal so daß Interesse zu wecken habe ich mir mal ein paar Gedanken gemacht und auch des eine Winterprojekt mit in der Planung berücksichtigt.


    Erst einmal die Rahmenbedingungen, die Umfrage endet am Sonntag. Bitte beachtet, zwei Stimmen für den Wettbewerb und eine Stimme für den Bauzeitraum.

    Wer richtig Interesse hat kann sich schon einmal unverbindlich eintragen. (Liste ganz unten)

    Ich denke mal das 5-6 Monate realistisch sind, Start z.b. am 1.10.20 und Ende 31.03.21 bzw 30.04.21. Aktualisierung der Bautreads aller zwei Wochen und am Ende Bilder in freier Wildbahn sowie ein kleines Video wo der Wagen bewegt wird.


    1. Pickup Contest

    Pickup's aller Marken sind erlaubt, Hardbody only. Innenraum, Licht und mindestens ein Fahrer sind Pflicht, ebenso eine deutsche Zulassung. Das bedeutet z.b das die Lauffläche des Reifens fast komplett abgedeckt sein muss.


    2. Japanes Offroad Legends

    Wie bei den Pickup Contest, nur das hier alle Offroader aus dem Land der aufgehenden Sonne zugelassen sind, Hardbody (eventuell auch Lexan:scratch:) only.

    Typische Vertreter sind der Hilux, Land Cruiser, Pajero, Mu. Auch Fahrzeuge von japanischen Herstellern die nur für bestimmte Kontinente gebaut werden sind zugelassen.


    3. Expeditionsmobile

    Muss man nicht viel sagen, die Fahrzeuge sollten Expeditionstauglich sein aber ebenfalls Hardbody und mit deutschen Kennzeichen.


    So nun seit ihr gefragt, was wäre euch genehm, gibt es Vorschläge für den Bauzeitraum oder eine andere Richtung bei den Fahrzeugen. Schreibt einfach eure Meinung und Ideen dazu.


    Liste:

    Sasuke85........….………Chris,

  • Ich bin auch Fan von Bauwettbewerben, denn das spornt Langsambauer wie mich an :lol:


    Jedoch ist wäre jetzt keine Fahrzeugkategorie dabei, die mich reizt pardon Da ist nichts außergewöhnliches dabei...


    Zu jeder o.g. Kategorie gibt es schon massig herausragende Modelle :jaja::jaja::jaja::jaja: Da noch einen draufzusetzen wäre schier unmöglich und ehrlich gesagt, nix Neues...



    Ich werfe mal volgende Vorschläge in den Raum vain


    * "Legenden des Offroad-Motorsports" - egal ob Truck, Pickup, SUV oder PKW - Hauptsache bekannt


    * ein "Restaurationswettbewerb" - alte RC Klassiker ausgraben und wieder flott machen - ob mit moderner Technik oder Äregetrau bleibt jedem selbst überlassen


    * "Baustellen-Vollendung" :hand_head: - alle angefangenen RC-Projekte aus der Schublade holen und fertig machen (diese "Leichen" haben doch ganz viele von uns im Keller - mich eingeschlossen...:whistling::whistling::whistling:)


    * "Quer durch Europa" - offroadtaugliche europäische ! ! ! ! Fahrzeuge, mit denen man tatsächlich quer durch Europa fahren könnte von mediteranen Mittelmeergebieten bis zu arktischen Zonen :evil: :saint:


    Als Zeit würde ich zu 6 Monaten tendieren - es soll ja nicht in Stress ausarten :D


    Da bin ich mal auf Meinungen gesapnnt stick

  • Hi,


    ich hätte tatsächlich auch mal Interesse an einen Bauwettbewerb mit zu machen.

    Ich wär aber für eine möglichst "offene" Kategorie. "Expeditionsmobile" oder "Quer durch Europa" hört sich da doch sehr gut an.

    Ein Adventure Mobil kann man doch aus fast allem machen. Defender / Pickup / LKW / Unimog wasweisich - alles zu einem Expeditionsmobil baubar.

    Im Hinterkopf hätte ich dazu auch schon was...


    Bauzeit auf jeden Fall 6 Monate...


    MfG Gerd

  • Klasse, endlich wieder ein Bauwettbewerb.

    Nur was ich nicht so toll finde ist die Eingrenzung des Materials. Es gibt so schoene Lexan Pickup Body's die es als Hardbody nicht gibt. Zudem ist Lexan von der Materialdicke "scaliger" (Hardbody in 1:10 hat 1mm, sind in 1:1 10mm 🤔).

  • "Baustellen-Vollendung"

    Ich glaub das wäre für den ein oder anderen hier wirklich ein Ansporn das ein oder andere Projekt aus der Versenkung zu holen. Meiner inclusive.


    Baufortschritt sollte dabei etwa max. 50% sein. Damit es eine einigermaßen Chancengleichheit gibt. Dafür dann aber eine verkürzte Bauzeit von nur 5 Monaten.


    Bin gespannt, werde das im Auge halten hier.



    LG

    M.

  • Ein Bauwettbewerb ? 8o Mit dem Thema hatte ich schon gar nicht mehr gerechnet.

    * "Baustellen-Vollendung" :hand_head: - alle angefangenen RC-Projekte aus der Schublade holen und fertig machen (diese "Leichen" haben doch ganz viele von uns im Keller - mich eingeschlossen... :whistling::whistling::whistling: )

    Das wäre mein absoluter Themen-Favorit und theoretisch müsste das auch die meisten Teilnehmer mobilisieren, was ich auch nicht unwichtig finde, zuletzt war es ganz schön dünn damit, vor allem was das Beenden des Projektes angeht.

    So gut wie jeder hat schließlich doch Projektleichen im Keller. Ein weiterer Vorteil wäre die durch die Vorarbeiten eingesparte Zeit, ein "Neuling" in Sachen Bauwettbewerb unterschätzt schnell den Gesamtaufwand.

    Mit 6 Monaten sollte man so aber gut hinkommen.


    Ich bleibe mal gespannt, was sich so durchsetzt, habe da aber leider schon so eine Ahnung.

    V.G. OLLI

    Geist is' geil
    :sshithappens:

    Ich : 0 - Schweinehund : 1

  • meinkram , richtig. Wollte eigentlich damit mal ein wenig anbohren wie die Interessen der Community zu einem Bauwettbewerb stehen.




    * "Quer durch Europa" - offroadtaugliche europäische ! ! ! ! Fahrzeuge, mit denen man tatsächlich quer durch Europa fahren könnte von mediteranen Mittelmeergebieten bis zu arktischen Zonen :evil: :saint:



    Da haben wir aber des selbe Problem wie bei den Japanischen Offroadern, da wird zum großen Teil Defender, G Klasse und Unimog das Bild bestimmen.


    Da wäre es sogar besser wenn man das wie im ersten Beitrag komplett offen lässt. Nur halt von der Optik her (bis auf den Lack) an der Sherpa Trophy, LRE und GOX orientiert.



    * "Baustellen-Vollendung" :hand_head: - alle angefangenen RC-Projekte aus der Schublade holen und fertig machen (diese "Leichen" haben doch ganz viele von uns im Keller - mich eingeschlossen...:whistling::whistling::whistling:)



    Irgendwo liegen da noch ein paar Leichen im Keller, nur die Frage ist ob es gegen andere Leichen fair ist wenn man nur eine länger rumliegende Karosserie auf ein neues Chassis setzt.pardon


    Zumal die eine Leiche ziemlich heavy wird, deshalb liegen ein paar Teile und die ganzen Pläne schon länger im Schrank bzw haben sich andere Projekte Teile der Leiche einverleibt:oops:.


    Crusher , das wäre ein Argument. Aber dann hat man eventuell die RTR Jünger die etwas Klimbim auf den Lexankarton schmeißen und fertig sind (kann, muss aber nicht sein). Klar sind einige Karos nur in Lexan erhältlich, ich persönlich finde aber vor allem im Bereich Scaler mit den ganzen Spielmöglichkeiten Hardbody besser. Zumal man beim Pickup was in die Ladefläche bekommt ;).


    Im Moment scheint ja laut dem Ergebnis alles in Richtung Pickup zu gehen.:thumbup:

    (Ist auch mein Favoritvain)

    Da ist natürlich alles möglich, vom abgewrackten Dailydriver über einen verchromten Eisdielenposer zum Baustellenfahrzeug und Expeditionsmobil. Hauptsache der Wagen ist ein Pickup.


    Da denke ich mal das man mit der Kategorie die größte Vielfalt hat.

    Aber erstmal hören wie ihr darüber denkt.

  • Alte Klassiker haben tatsächlich eine weite Bandbreite und sind, mit Ausnahme des Tamyia Bruisers, vermutlich eher keine Crawler im heutigen Sinne, das fände ich aber egal. Es gab viele schöne Modelle, wegen denen ich mir die Nase in diversen Katalogen platt gedrück habe, damals hauptsächlich Graupner und Tamiya.

    Interessant wäre in diesem Zusammenhang die Ausrüstung mit "zeitgenössischer" RC-Ausstattung, dann hat das am Ende richtig Stil !

  • Ich verstehe darunter Offroader die heute ein H auf den Kennzeichen bekommen wuerde, also sollte das Vorbild mind. 30 Jahre alt sein.

    Dann ist es auch egal ob Pickup, Asiat oder Expedition Fz.

  • Ich hätte ja Bock auf Modelle im Madmax Style.

    Und da könnte alles mitmachen.

    Von Hardbody, Ps, Lexan oder sogar meinetwegen Glattbahner.

  • * "Baustellen-Vollendung" :hand_head: - alle angefangenen RC-Projekte aus der Schublade holen und fertig machen (diese "Leichen" haben doch ganz viele von uns im Keller - mich eingeschlossen...:whistling::whistling::whistling:)

    Ja ja ja. Prima Idee :thumbup:



    Was ist ein "alter Klassiker" ???

    Darunter versteht doch jeder was anderes...

    Naja, einigen wir uns einfach auf ein Automobil mit H-Zulassung.