Absima Sherpa Bilder/ tuning Thread

  • Servus.

    Nachdem ich mich schon Vorgestellt hatte hier nun mein Sherpa.

    Frisch aus der Box. Noch alles stock ohne irgendwelche mods.

    Bin in Ergolding, sollte mal jemand Lust haben gemeinsam zu fahren.

    LG

    Absima Sherpa CR3.4 in Blau

    Axial SCX10-II als Projekt. - Schau mer mal. Denk das kommt gut.

  • Ich hängmich mal hier mit rein.


    Hier ein paar Bilder von meinem Sherpa in matt grau nagelneu ungefahren und unverändert:




    Was fehlt hier? (ab Werk was vergessen) :wut:


    Auflösung: Keine Madenschrauben an den Seilzügen für die Differentialsperren - hatte ich Gott sei Dank noch ein paar hier. Passieren dürfte sowas aber nicht.

    Grüße aus Bergisch Gladbach,

    Jürgen

    Absima CR3.4 Sherpa Grau

  • So, hab meine Achsengewichte mal montiert. Am WE hoffe ich damit im Garten probefahren zu können.



    Sind die Gewichte von The Crow RC mit ca. 54g pro Rad (in anderem Thread schon vor Montage präsentiert).

    Grüße aus Bergisch Gladbach,

    Jürgen

    Absima CR3.4 Sherpa Grau

  • Hab mir nur das Chassis aus dem Marktplatz geangelt,dazu gab's noch eine Gmade Komodo Karo mit Innenraum und Gemade Felgen mit Ripsaw.






    Bis jetzt bin ich sehr zufrieden mit dem Wägelchen.


    Gruß Mike

  • Verändert... fast alles. Original sind noch Rahmen und Achsen(noch:D)

    45t Holmes 550 Motor, 1080 Regler, Spurverbreiterungen, TRX 4 Stoßdämpfer, Winde...uvm

    Ich muss Deinen Beitrag nochmal aufgreifen. Keine Ahnung warum mir das nicht gleich aufgefallen ist, aber was hast Du da für eine schöne Frontblende am Kühler montiert? golly

    Grüße aus Bergisch Gladbach,

    Jürgen

    Absima CR3.4 Sherpa Grau

  • Das ist die normale Karo, ohne diesen böse Blick Aufsatz. Ich habe nur etwas nachgearbeitet, den Grill ausgefräst und dann ein schwarzes Gitter samt Kühlerimitationsplatte hinter geklebt.

    Da mir (noch) ein 3D Drucker fehlt, bin ich den bastlerischen Weg gegangen.

  • Hallo, da ich jetzt auch einen Sherpa habe, muss ich ihn auch mal zeigen.



    Umgebaut habe ich ihn auf das Hobbywing Axe 2300 KV System und den Akkuhalter für meine Traxxas-Akkus angepasst. Da er auf der Vorderachse etwas mehr Gewicht braucht, bekommt er noch eine Seilwinde und einen eigenen Satz Stahlfelgen mit Louise Champ Bereifung, an den die Vorderreifen noch aufgebleit werden, da die jetzigen Reifen von einem anderen Fahrzeug ausgeliehen sind. Fehlt dann immer noch Gewicht an der Vorderachse, kommen dort noch Portalgewichte hinzu.


    Viel Spaß mit euren Sherpas und schöne Grüße, Carsten

  • 2300 KV? ist der nicht viel zu schnell? ich fahre die 1800er Fusion Version und ein kleineres Motorritzel und damit ist er immer noch zu schnell, besser wäre wohl die 1200er Version gewesen...

  • @ Websucht: Die 2300KV Version hatte ich noch, deshalb habe ich sie eingebaut und bin in einigen Situationen ganz froh, wenn ich mehr Wheelspin habe ohne in den zweiten Gang schalten zu müssen. Du hast aber recht, der Sherpa ist viel zu lang übersetzt. Wieviel Zähne hat dein Motorritzel?

    Weiß jemand von euch, welche die kleinste Zähnezahl ist vom Motorritzel die man im Sherpa verbauen kann?

  • viel geht nicht beim Motorritzel, da man mit dem Motor nicht viel näher ans Hauptzahnrad kommt, glaube 2, oder 3 Zähne weniger, aber wie gesagt reicht das mit meinem 1800er Set auch noch nicht aus, das Teil ist immer noch schneller als alle anderen Fahrzeuge in der Gruppe.


    Evtl. könnte man ein größeres Hauptzahnrad verwenden, sofern der Platz dafür ausreicht und man was passendes findet.

  • Hauptzahnrad größer geht leider nicht.

    Knapp 38 mm Durchmesser, mehr ist da nicht drin.

    Eventuell ein Vorsatzgetrie, ähnlich wie beim CC01.


    Gruß Mike

  • Auch der 1200er hilft dir da nicht weiter, weil die Motoren alle die gleiche Anfangsdrehzahl haben. Das Getriebe von Sherpa ist einfach zu lang übersetzt. Mein TRX4 Defender fährt mit der 3300er Version, aber er lässt sich sehr gut super langsam fahren.