Nun hab ich auch einen..Pajero "Metaltop black metallic"

  • Für mich liegt der Reiz bei den Autos aber in der Einfachheit, und das soll auch so bleiben.

    Ok, das ist ein Argument.


    Es ist gut möglich, dass der Pajero mal ein halbes Jahr überhaupt nicht gefahren wird (mein Monstertruck steht schon deutlich länger nur herum), dann hab ich keine Ahnung mehr, wie das alles war....das ist mir zu kompliziert.

    Klar, nach einer Weile hat man vergessen, was wie geschaltet wird. Um eine Dokumentation kommt man deshalb nicht rum. Damit man später mal nachlesen kann, was man sich vor Monaten mal ausgedacht hat.


    Mit den Parametern spiele ich demnächst noch etwas herum, aber im Grunde wird das ungefähr so bleiben, denke ich, das fährt sich einfach angenehm so.

    Na dann ist ja alles ok.

    Viel Spass noch!

  • Auf Elektronikbasteleien hab ich im Augenblick nicht viel Lust- also hab ich mal den Innenraum etwas aufgeräumt.

    Ich htte nämlich die Tage mal spasseshalber die Blinky-Karo drauf gemacht...und da die keine Scheiben hat, war deutlich zu sehen, dass der RC-Krempel weiter nach hinten muss, wenn ich Sitze einbauen will.


    Also flugs eine Platte gedruckt, im Kofferraum die beiden unnötigen Stützen weggefräst, und schon hatte ich ne solide Bodenplatte drin.

    Regler ganz nach hinten, Empfängerbox davor- so wirds gehen.


    Naja- und ein bisschen fahren war ich auch. Diesmal war der Alex mit:





    Falls es jemanden interessiert: den Alex gibts auf Thingiverse (nich von mir)- der ist normal nur 1.50 gross-ich hab meinen auf 1.74, also meine Grösse, skaliert.

    Als Fahrer taugt der so nix, um den in eine sitzende Pose zu bekommen, ist der zu High-poly (würde gehn, aber das tu ich mir dann doch nicht an), aber um mal in der Gegend rumzustehen, geht er.


    Mal was anderes: viele haben ja den Schnorchel von Loops dran (gibts überhaupt nen anderen?)- wie sichert ihr eigentlich das Kopfstück??

    Ich hab das Ding schon zweimal verloren (zum Glück jedes Mal wiedergefunden)- Sekundenkleber hält jedenfalls nich...und nur aufstecken, erst recht nicht...


    Und noch was: bei Vorwärtsfahrt jault das Getriebe (ich bin mir ziemlich sicher, dass es das Verteilergetriebe ist, denn wenn ich da den Abtrieb rausnehme, ist Ruhe) erbärmlich- rückwärts nicht (und _nur_ unter Last)- wenn ich im Stand die Räder drehe, ist es auch....normales Verhalten?

    Gefunden hab ich nix- das Getriebe sieht auch aus wie neu....

  • Sodele.

    Viel ist nicht geworden, aber gefahren bin ich ein paar Mal....ne Kleinigkeit aber schon:


    Der Pajero hat nun eine Anhängerkupplung.


    Das "Innenteil" einfach mit der ohnehin vorhandenen Befestigungsmöglichkeit am Chassis verschraubt.

    Die Kupplung selber wird dann von aussen reingesteckt, und mit nem gekürzten Karosplint gesichert.




    Unten ist ne selbstsichernde Mutter eingelassen, oben ein Tamiya-Kugelkopf drauf.

    Abnehmbar muss die Kupplung sein, weil man sonst die Karo nich mehr runter bekommt- was aber zum Akkuladen ja doch ab und zu nötig ist (ich will mir da auch nix mit ner externen Ladebuchse bauen, das bleibt so).

    Die Halterung wird noch mal überarbeitet- die kriegt noch ne Halterung, wo man die Kupplung bei Nicht-Gebrauch auch befestigen kann. Platz ist da hinten ja genug- und so kommt da nix weg.

    Später kommt noch ne dreipolige Steckdose da irgendwo hin.


    Da so eine Kupplung nur Sinn macht, wenn man auch mal nen Anhänger hat, hab ich mir mal den hier runtergeladen, und etwas modifiziert, da ich den mit "Resten" aufbauen wollte, die eh nur nutzlos rumliegen:


    -Achsböcke geändert, so dass ich die originalen Radachsen vn meinem TT-02R (der ist ja auf breiter umgebaut) benutzen konnte, und auch gleich so angepasst, dass die Tamiya-Standard-Radlager passen.

    Da ich grad keine übrigen rumliegen hab, hab ich vorerst da einfach mal die Nylonlager, die man ja meistens in den Baukästen hat, eingebaut.

    Beim Hänger geht das, erstmal..



    Räder sind momentan welche vom Fighter- das sind selber gedruckte Bedlocks, die ich normal für die Spike-Reifen benutze. Montiert sind da im Moment abgetretene Schlappen vom Fighter...das war halt da, hehe.

    Später kriegt der Anhänger die selben Räder wie der Pajero- aus nem einfachen Grund:

    Ich will ja dem Pajero ein ernsthaftes Ersatzrad ranschrauben (die originalen würden gar nich in das Cover passen), und die Felgen gibts sowieso nur im Viererpack.

    Also besorg ich mir die, und hab dann gleich Räder für den Anhänger, und jeweils ein Ersatzrad...


    -den Haupttrahmen hab ich auf einteilig umgestrickt- den zu teilen, gibts keinen Grund, mein Drucker kann das so gross.


    Die Blattfedern hab ich aus PETG gedruckt, ich werd mir aber noch mal welche aus PLA machen, zum Vergleich. PLA "setzt" sich mit der Zeit, das heisst, irgendwann sind die Federn "durch"- mal gucken, ob das bei PETG auch passieren wird (ich denke nicht).

    Im Gegensatz zu den Federn von diesem M4...irgendwas-Hänger funktionieren die hier übrigens auch richtig!

    Die von dem anderen Hänger federn zwar sicherlich auch, haben aber keinerlei Dämpfung- die hier schon!


    Mehr von dem Hänger is noch nich fertig, die grosse Kiste druck ich gerade-auch modifiziert: meine wird so lang, wie der Hauptrahmen (20cm). Die vordere Kruschelkiste kommt, auch geändert (wahrscheinlich komplett neu) auf die Deichsel. Auch die hab ich inzwischen etwas modifiziert (auf den Bildern noch nich).

    In diese kleine Kiste soll später die Elektronik für die Beleuchtung....


    Natürlich musste ich mal probieren, ob das überhaupt im Gelände so geht- tuts...





    Bisher vom fahren her keinerlei Unterschied- ausser rückwärts natürlich.

    Aber das Konzept geht auf: der Hänger kann bis 90° rechtwinklig zum Auto.

    Und: eher sitzt der Pajero auf, als der Hänger...Kompliment an den Konstrukteur!


    Am Anhänger wird es noch weitere Modifikationen geben, beispielsweise bekommt der vollständige Rücklichter- ich weiss nur noch nicht, wie ich das genau mache.

    Und halt andere Räder (ggf. muss ich da auch die Kotflügel anpassen, mal sehn)...

    Ausserdem braucht der wenigstens ne Parkstütze.

  • Mit Hänger steigt der Spaßfaktor auch um einiges, da es eine coole Herausforderung ist mit dem Hänger durchs Gelände zu kommen ;)


    Mausehaken hab ich von innen an die Karo geschraubt, hält bisher wunderbar:


    Als Trailer kann man auch easy umgebaute Anhänger von Bruder verwenden:




    oder eben ein gutes altes Produkt der DDR :D


  • Woher hast du die schwarze Stosstange?

    Die originale entlackt..?


    Ja- _dieser_ Hänger soll, mehr oder weniger, ein Testvehikel werden (erfahrungsgemäss bleibts dabei eh nicht), geplant sind zwei, die ich aber definitiv selber konstruiere: ein Tamdemachs-Tieflader für die nicht-zugelassenen Autos (GT, Buggy...), und ein Camper.

    Mir macht sowas Spass...ich finds faszinierend, wenn ich eine Idee hab, und die dann Tage oder Wochen (oder Monate..) später tatsächlich in der Hand halte.

    Für diesen kleinen Hänger hier hab ich auch schon nen anderen Aufbau in Blender- nur noch nicht fertig, dem fehlt noch das gewisse Etwas, was dann den Haben-Wollen-Effekt auslöst.


    Die Kupplung nur an die Karo schrauben, wollte ich nicht...es kann nämlich sein, dass ich die vordere Karo-Halterung abbauen muss (anders ist es mit nem gescheiten Kuhfänger kaum hinzubekommen, weil der so nahe an die Karo müsste, dass man die nicht mehr nach vorne ziehen kann, zum abnehmen), das würde dann vorne auf Magneten hinauslaufen...aber dann eignet sich die Karo nicht mehr zum ziehen, da die Zugkraft ja nur über ebendiese Haltezunge übertragen wird.

    So hängt meine Kupplung am Chassis, genaugenommen berührt die die Karo nich mal..

    Die Schraube, die sie dort hält, war sowieso schon da- die hält nämlich innendrin die RC-Platte.

    Ob ich das mal mache mit der Front, weiss ich auch noch nicht, aber ich hab die Option.


  • Ja so ein Schlepphänger muss auch vorhanden sein ;) Der ist Eigenbau, ebenso der STA Hänger.


    Die Stoßstange ist einfach nur schwarz lackiert... Die vordere Karohalterund musst ich auch anpassen, da ich noch eine Winde verbaut habe. Aber es ist noch die originale Klemmhalterung