Eigenbau Chassis aus dem Wasserstrahlschneider

  • Hallo in die Runde.


    Nachdem ich den ZIL 157 zusammengeschraubt habe, kam mir die Idee noch mal einen richtigen Crawler zusammen zu schrauben.

    Die King Kong Kabine hat mir aber so gut gefallen, das ich sofort noch 2 Stueck bestellt habe fuer weitere Projekte.


    Somit stellt sich jetzt die Herausforderung, einen scaligen Crawler zu basteln, der zwar gut aussieht, aber auch noch einiges Gelaendetauglicher sein wird als der 6x6.

    Die erste Idee war es, einen Axial Bausatz zu holen, und den an zu passen, aber letzendlich hat mir die Federbein Position nicht gefallen, und muesste ich den Hauptrahmen mit saemtliche Hilfsrahmen erweitern, damit alles passt.


    Naechste Idee waere es, irgendwo her Achsen zu beschaffen, und den Rahmen selber zu schneiden. Ich habe Zugriff zu einen Wasserjet, und saemtliche Alu, Stahl und Chrom-Nickel Stahlbleche.


    Jetzt, wo der Weg also grob vorgegeben ist, kommt die Phase der Ideensammlung, und da bitte ich, an jeder der mir helfen moechte, meine Ideen in Frage zu stellen, und seine Ideen zu meinem Bastelvorhaben kund zu tun. Alles geht, nichts ist unmoeglich ( da gab es doch mal eine Werbung? )


    Meine aktuelle Idee ist es also:


    1. ) Die 1:12 ABS Kabine etwas tiefer auf einen Axial aehnlichen Stahlrahmen mit 330mm (oder 300mm) Radstand zu befestigen. Das gibt einen recht hohen Schwerpunkt, und viel Masse obenrum = nicht gut


    2. ) Deswegen den Rahmen aus Stahl an zu fertigen, damit der Schwerpunkt wieder etwas in Richtung Rahmen wandert


    3. ) Stahlfelgen zu verwenden


    4. ) 120mm Reifendurchmesser, aber eine Aufhaengung die das gesamte Fahrwerk, wie beim Bellydragger, etwas tiefer haengen laesst, wobei dann der Negativfederweg aktiv befoerderlich ist fuer den Reifen-zu-Bodenkontakt


    5. ) Den Akku mittig zwisschen dem hinteren Rahmen zu befestigen. Vorne ist ja schon die Kabine die fuer ordentlich Druck auf den Vorderreifen sorgt


    Zu Unterboden auf dem ich ueberwiegend fahren werde kann ich nur sagen:


    Ueberwiegend ist das Lehmboden/Sandboden mit ab und zu mal steiniger Untergrund und vereinzelt Felsen. Somit denke ich, das die Bellydragger Phylisophie schon aufgehen wird.


    Wer haette Input oder Ideen die mir bei diese Gegebenheiten weiterhelfen koennen?

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

    Edited once, last by the solitaire ().

  • the solitaire

    Set the Label from Sonstige to Axial
  • the solitaire

    Set the Label from Sonstige to Eigenbau
  • Könnte interessant werden. 🤔

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Na gut, nachdem ich mir viele Beispiele angeschaut habe, habe ich sogar einen Bausatz gefunden, der mir im grossen und ganzen recht gut zusagt. Der HPI Venture SBK.


    Also, Achsen und Links koennte man schon fast so uebernehmen. Nur die Federbeinaufnahmen gefallen mir nicht ganz. Die sind beim Gmade GS02 wesentlich scaliger gestaltet. Kommt also die Idee, den Bausatz zu kaufen, Rahmen raus zu schmeissen, und selber einen Rahmen zu gestalten, wo die Federbeinaufnahen mit integriert sind. Aus 4mm Stahl geschnitten, damit das Gewicht von der ABS Kabine etwas ausgeglichen wird.


    Steely Gmade Felgen habe ich auch schon bestellt. Da sollten dann entweder 120mm oder 100mm Reifen drauf, je nachdem was besser zur 1:12 Kabine passt

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

    Edited once, last by the solitaire ().

  • Rahmen raus zu scheissen

    Du meinst sicher, schmeißen, alles andere wäre etwas eklig.



    Die Idee mit dem Eigenbau Rahmen finde ich gut.

    Wenn du das genauso gut machst wie den Zil und den Anhänger, dann sehe ich da keine Probleme bei dir. 👍

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen


  • Kann schon schwerwiegende Folgen haben, wenn eine Taste an der Tastatur klemmt :scratch:


    Ich werde da diesmsl beim Rahmen wohl einen ganz anderen Weg gehen, aber im Grunde genommen, das Handwerk ist ja das gleiche.

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

  • Rahmen selbst zu machen dürfte für dich kein Problem sein.

    Dein Beruf ist ja quasi darauf ausgelegt, solche Herausforderungen, zu meistern.

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Ja, ich bin mir noch am ueberlegen, ob ich die Querverbindungen vom Rahmen am Rahmen schweissen sollte, oder diese aus Alu zu machen, und M3 bzw. M4 Gewinde rein zu schneiden.


    Es gibt noch vieles, ueber das ich gerade nachdenke, und was die Finanzielle Lage angeht, darf ich noch eine Weile nachdenken, aber einige Details sind schon fast festgelegt.


    HPI Venture Achsen und Links, dazu den eigenen Stahlrahmen. Ein CAD Programm wird gerade installiert. Felgen sind auch bestellt. ZIL Kabine ist schon hier.


    Regler wird der Quicrun 1080

    Motor. Da gefaellt mir der Ruddog 35T den ich im CA30 verbaut habe schon recht gut

    Nur bei den Reifen kann ich mich noch nicht so wirklich entscheiden. Entweder 100mm oder 120mm?

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

  • Hast du nichts in der Restekiste der Firma?


    Edelstahl Rahmen? 🤔

    Gruß vom Heikomann
    Wer aufhört besser zu werden, hat aufgehört gut zu sein. (Robert Bosch)

    Ihr dürft mich auch gerne besuchen

  • Hast du nichts in der Restekiste der Firma?


    Edelstahl Rahmen? 🤔

    Ja, den Rahmen werde ich auf der Arbeit schneiden lassen. Muss den dazu in CAD zeichnen, und dann wird der aus eine 4mm Stahlplatte geschnitten. Ich bin noch am ueberlegen, ob ich auch Links aus der Stahlplatte schneiden sollte.


    Kein Edelstahl. Es sollte schon etwas rosten. Die Stahlfelgen werde ich auch mal etwas Patina entwickeln lassen.

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.


  • CAD war nicht zufriedenstellend. Werde doch einen anderen Weg gehen muessen, damit mir das Ergebnis auch optisch gefallen wird

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.


  • Ich wollte doch nicht ganz die Moeglichkeit verwerfen, den Wasserjet auf der Arbeit endlich mal fuer was wichtigeres als Arbeit ans Werk zu setzen. So gefaellt mir die Optik schon besser.


    Unten einmal mit 100mm Reifen. Auch wenn die recht gut wirken, denke ich schon fast, das ich sie zu klein finde



    120mm Reifen sind mir dann doch zu gross, da die Kabine ja "nur" in 1:12 ist



    110mm scheint das goldene Mittenmass zu sein. Also auf der Suche nach 110mm Reifen die auf 1,9" Felgen passen, und dazu noch weich genug sind um die Ziege klettern zu lassen, aber fest genug, das die bei dem Gewicht nicht einknicken.


    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

  • Reifen gefunden. Werde da fuer den Anfang mal Axial Ripsaw in 109mm probieren

    (sind bestellt)


    Von der allgemeine Formgebung her, werde ich mich ein wenig an dem hier orientieren:



    Und dann aber das ganze als Crawler aufbauen. Sprich, ein LKW untypisches, dafuer RC typisches Chassis bauen.

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

    Edited 2 times, last by the solitaire ().


  • Die Reifen fuer den 4x4 sind da. (Die ganz Links)


    Passen noch so gersde optisch zur Kabine

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.


  • Handykamera verzeichnet die Perspektive, aber es kommt in etwa so hin wie auf der CAD Zeichnung.


    Jetzt brauche ich 180mm Achsen.

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.


  • Ein wenig angepasst

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.


  • Ich habe nochmal nachgeschaut was Aenderungen in den Aufnahmepunkte der Links bewirken.

    Im Grunde genommen, recht wenig. Die laenge der Links macht mehr aus als die genaue Positionierung.

    Ich bin kurz davor mit der Artikulation des Chassis, so wie es da steht, gluecklich zu sein

    Mit freundlichem Gruss,



    Buddy

    Alte Indianerweisheit: Wenn man eine Meile in jemands Schuhe gelaufen hat, ist man 1. eine Meile weit weg, und hat 2. seine Schuhe an.

  • the solitaire

    Changed the title of the thread from “Eigenbau Chassi aus dem Wasserstrahlschneider” to “Eigenbau Chassis aus dem Wasserstrahlschneider”.