RocHobby Willys als Service-Fahrzeug ...

  • Danke, Olli! Auf die Idee wäre ich nie gekommen. Das ist höheres Modellbauerkönnen und -wissen, von dem ich noch weit entfernt bin...:pray:

    Muss ich aber auch gleich mal ausprobieren, da ich genug Moosgummi herumliegen habe. Mal sehen, wieviele Löcher ich reinbrenne:whistling:

  • Hallo Alle,


    die Arbeiten am Willys sind abgeschlossen, Elektrik und Elektronik sind eingebaut und funktionieren auch.

    Heute habe ich noch den Überrollbügel gefertigt und montiert.

    Ab jetzt kommt nur noch Deko dazu. Hoffentlich geht es am Wochenende ins Gelände ...


    Der Willys ist im Fuhrpark übrigens das erste Auto, das ich mit Sony VTC6 18650 LiPos betreibe.

    Im Auto werden die Zellen einfach in Halter gesteckt die als 2S2P geschaltet sind.

    Zum Laden wird eine 4S Konfiguration genutzt um ordentlich balancieren zu können.

    Wenn es sich bewährt, wird der Bestand auch nach und nach geändert. Keine aufgeblähten LiPos mehr ...


    So, Bilders ...


    Gruß, Olli


  • Hallo Alle,


    und vielen Dank !


    Letzten Samstag war erste Ausfahrt mit dem Willys Service-Jeep.


    Zu tun gab es leider (zum Glück) nichts, alle Autos haben durchgehalten, aber die Ausfahrt in Gelsenkirchen auf der Halde war mega.


    Zum einen hat sich das für mich neue Akku-Konzept bewährt und der Willys selbst war ein Träumchen.


    Der Umbau mit den GMade Federbeinen vom SawBack hat sich gelohnt und das Fahrbild ist super. Die Fuhre verschränkt schön und die Wippbewegungen der Karo, wenn es über grobe Brocken geht, sieht sehr stimmig aus. Die seitliche Kippneigung habe ich aber nicht ausgereizt. Das mache ich erst später, wenn der erste Kratzer im Lack ist ...

    Die "Trennscheiben" haben einen erstaunlich guten Gripp und selbst an richtig ordentlichen Steigungen marschiert der Willys einfach voran ohne Wheelspin. Allerdings muss man sagen, dass der Boden auch furztrocken war.


    Im laufe der Zeit findet bestimmt noch ein wenig Dekogeschiss den Weg ans Auto, aber sonst bleibt er so und der Bau und Gestaltung ist für mich soweit erstmal abgeschlossen.


    Danke für's zusehen und Eure Kommentare,


    Gruß, Olli






    Gruß, Olli vain Ich bin Scaler ... und das ist gut so ! ...bei der CSB-NRW

  • Hallo Leute,


    habe noch was vergessen ...


    Für Alle, die sich auch "nur" eine einfache, zeitgenössische Rollbar für Ihren CJ2 gönnen wollen, habe ich die Druckdatei unten angehängt ...


    Der Bügel ist dreiteilig und schnell zu drucken. Verschraubt wird mit M3 x 10 mm.


    Das "Oberrohr" hat Zapfen die in die Seitenteile gesteckt werden und mit CA gesichert.


    Die Teile können mit Support "nur zum Druckbett hin" gedruckt werden. Nix bohren oder Gewindeschneiden - einfach die M3 Schrauben eindrehen, fertig ...


    Gruß, Olli