Daihatsu F20 - Mal was anderes

  • Hallo, hi


    hier mal etwas, was man sonst nicht zu sehen bekommt. searchEin Daihatsu F20 aus dem Drucker.

    Komplett selbst gezeichnet.


    Das Chassis ist ein günstiges China Axial SCX10 II Clon Chassis was ich etwas modifiziert habe.

    Das original Getriebe mit Mittelmotor im SXC10 Stil habe ich auseinandergenommen und mithilfe einiger Druckteile zum Frontgetriebe umgebaut.

    Das Hauptzahnrad ist ziemlich grob; wird noch geändert.

    Mithilfe einer gedruckten Adapterplatte wurde ein Verteilergetriebe eingebaut.

    Auch der Akkuhalter wurde geändert.

    Ganz fertig ist er noch nicht, aber kann sich schonmal sehen lassen, wie ich finde. :D

  • Schöne Karosse für ein blattgefedertes Hoppelchassis :thumbup:

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Ja, müsste eigentlich ein Blattfeder Chassis bekommen. Aber ich habe einfach zu viele Projekte mit Blattfeder Chassis. Unter anderem noch ein LJ 80 und ein SJ 410. Der Bau der Blattfederchassis ist immer relativ Zeitintensiv und vor allem teuer. Deshalb habe ich den mal auf ein günstigeres Chassis mit Schraubfedern gesetzt. Vlt. wird er mal umgebaut.:D

  • Das sollte keine Kritik sein !

    Mach nur, Hauptaugenmerk liegt allein auf der seltenen Karosse ! :thumbup:


    Ich persönlich versuche, sofern machbar auch das entsprechende Chassis drunter zu bauen.

    Das gelingt nicht immer.

    Zwei Dinge sind unendlich: Das Universum und die menschliche Dummheit. Aber beim Universum bin ich mir nicht ganz sicher.


    (vermutlich Einstein)

  • Grüß Dich,

    Der Bau der Blattfederchassis ist immer relativ Zeitintensiv und vor allem teuer.

    da muß ich Dir widersprechen.

    Blattfedersätze gibts günstig in der Bucht, die Halterungen am Rahmen kann man echt einfach aus Fahrradkettengliedern machen. Davon kann ich Dir gerne Bilder zeigen.

    Das einzigste Problem ist die Blattfedern an den Achsen zu befestigen, aber wer ne Karo zeichnen und drucken kriegt das locker bei ner Tasse Kaffee hin.

    Fertig ist die Blattfederkarre und kostet allerhöchstens 30-40,-€.


    Es gibt nix geileres als Blattgefert durch unsere kleine Welt zu fahren :headbang:

  • Hallo,


    ja, da hast du recht. Es ist auch nicht so, dass ich das nicht hinbekommen würde, siehe Bilder von meinem SJ410 (Nicht von mir gezeichnet) Das ist das selbe China Chassis wie unter dem F20. Blattfedern sind günstige aus der Bucht und die befestigung habe ich über Alublöcke realisiert. (Die Schrauben, die von unten durch die Feder geschraubt sind muss ich noch durch welche mit flacherem Kopf ersetzen)


    Allerdings ist das doch deutlich mehr Aufwand als ein Chassis mit fertigem Fahrwerk zu verbauen :rolleyes:. Das teuer bezog sich eher auf Chassis, die ab Werk schon ein Blattfederfahrwerk drin haben wie z.B: RC4WD Trailfinder oder Gmade Sawback.

    Mir würde das Blattfederfahrwerk auch besser gefallen. Wie gesagt, kann gut sein dass ich das noch ändere :D