Gelande 2 bekommt eine 2. Chance

  • Moin!


    Die letzten Jahre war ich eher nur stummer Mitleser, Maddydaddy hatte mich total geflasht mit seinem Trailfinder als er bei mir war. Nun aber habe ich die Zeit gefunden und sich eine Chance ergeben und ich habe sie ergriffen. Seit 3 tagen ist ein Gelande 2 1:10 mein eigen. Er war bereits angefangen worden zu bauen, lag aber nun lange herum beim Vorbesitzer.




    Also zugeschlagen und am Nächsten Tag war er in der Post. Gekauft wie "auf den Fotos gesehen" und bald kam etwas Ernüchterung. Leider wurde die Karo mit Sprühfolie "lackiert". Die soll runter!


    Hier brauche ich noch eure Tipps, wie bekomme ich das runter? Bremsflüssigkeit und dann regelmäßig gucken? Hat hier jemand Erfahrung? Ebenso die Chromteile, einige sagen Rohrreiniger, andere sind für Backofenspray, was meint ihr?



    Bei einem Dämpfer ist Kolbenstange komplett verbogen, desweiteren wurde er ein einigen Stellen falsch zusammen gebaut und ich habe 2 Inbus Schlüsselköpfe in diversen Schrauben gefunden. Die links waren teils nicht richtig zusammen gebaut, Distanzstücke vergessen und die Motorplatte komplett verzogen. Auch waren ein paar Innenausstattungsteile gebrochen. Nagut, das kann man kleben :)


    Also einmal alles auseinander, Diffs und Dämpfer zerlegt und den Landy von vorne nochmal neu aufgebaut. Nun passt alles, die Kolbenstange habe ich richten können, die Gewindestifte welche da in die Kardanwellen gejagt wurden gegen die richtigen Stifte getauscht. Leider fehlt ein 70mm Rod, aber der ist bereits auf dem weg.


    So sieht er nun aus und steht auf einem Funktionierenden Chassie :)




    Plan ist ein Grüner Landy mit Schwarzem Dach, Motorhaube und Kotflügeln. Die "Riffelbleche" habe ich ebenfalls von RC4WD.


    Beste Grüße!


    Stephan

  • Moin, so langsam nimmt der Gelande 2 Form an. XVDs sind bestellt, ebenso eine andere Stoßstange und Kleinteile. Ich hoffe das ich mit den XVDs das Lenkeinschlag Problem behoben bekomme. Auch muss ich allgemein mal gucken, das Kurven innere Rad hat um einiges weniger Einschlag als das äußere. Dadurch habe ich einen massiven Ackermann Effekt.

    Ansonsten war heute Schwermetall arbeiten angesagt. Selbstklebendes Blei ist auf die Ringe in den Reifen gekommen. Macht mal eben 82g pro Rad mehr. Sicher hätte ich auch 3 Lagen kleben können, aber denke das reicht erstmal.


    Andere Kardanwellen müssen auch noch kommen, die originalen mit Kardanringen sind zu dick und kommen gegen das Getriebegehäuse.


    Ggf hat ja noch jemand einen Tip.


    Ohne Winde sowie der neuen Stoßstange usw liege ich nun bei 2745g für das Chassis. Nein erster Scale Crawler, ist das okay?


    Grüsse

  • So, nachdem ich die Lenkungsprobleme gelöst habe und nur noch auf die XVDs warten muss, habe ich mich dem entchromen der Plastikteile zugewendet und den 3D Drucker gestartet. Radkästen vorne sind im Druck.



    Die Datei habe ich von Thingiverse. 2mm Wandstärke, denke aber das ich hinten 1mm drucken werde, sollte reichen.




    Edit: Drucker ist fertig, vorne montiert. Gefällt mir!